• Menü
    Stay
Schnellsuche

Hamburg

MKG Messe Kunst und Handwerk 2012

Hamburg

Die alljährliche, seit über 130 Jahren stattfindende MKG Messe Kunst und Handwerk wird 2012 deutlich erweitert. In diesem Jahr erhält die Messe insgesamt 1000 Quadratmeter Ausstellungsfläche und hat erstmals Bewerber aus dem gesamten deutschsprachigen Raum eingeladen. Über 70 Aussteller präsentieren ihre hochkarätigen Arbeiten u.a. aus den Bereichen Schmuck, Textil, Möbel, Silber- und Goldschmiedearbeiten, Glas und Keramik. Eine Vergrößerung des Teilnehmerkreises und Veränderungen im Auswahlverfahren sorgen für eine größere Vielfalt an Gewerken, eine Internationalisierung und eine stärkere Durchmischung der Aussteller. Auch in diesem Jahr werden Positionen des zeitgenössischen Autorendesigns und ausgewählte Nachwuchsdesigner international renommierter Hochschulen vorgestellt. Diese Plattform bespielen in diesem Jahr das Institut Mode-Design der Hochschule für Gestaltung und Kunst Basel, die Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle, die Fachhochschule für Gestaltung in Mainz, die Fakultät für Design und Künste der Freien Universität Bozen und die Zürcher Hochschule der Künste. Zu Gast in diesem Jahr ist die Direktorenhaus Illustrative Berlin, die seit Juni 2010 ein neuer Anlaufpunkt für die Kunst- und Designszene Berlins ist und international angesehene Design-Künstler präsentiert. Den renommierten, mit 7.500 Euro dotierten Justus Brinckmann Preis 2012 erhält die in Hannover lebende Silberschmiedin Maike Dahl. Neu ist in diesem Jahr die Nominierung für den mit 1.500 Euro dotierten Förderpreis. Die Messe-Jury schlägt externe Kandidaten vor, deren Arbeiten zusätzlich auf der Messe präsentiert werden. Der Förderpreis wird in diesem Jahr im Rahmen einer Sonderveranstaltung erstmals öffentlich vergeben.

Justus Brinckmann Preis 2012
Den renommierten, mit 7.500 Euro dotierten Justus Brinckmann Preis 2012 erhält die in Hannover lebende Silberschmiedin Maike Dahl. Die Verleihung findet am 22. November 2012 um 18 Uhr statt. Gemäß dem Leitspruch „Silber ärgert sich schwarz, wenn es nicht benutzt wird“ versucht sie, dem Silberschmiedehandwerk die Aura des Luxus zu nehmen. Ihre mit dem Scheuerschwamm bearbeiteten Gefäße und Bestecke sollen am besten täglich benutzt werden. Für ihre ungewöhnlichen Formen inspiriert sich Maike Dahl umgekehrt auch an der Alltagskultur, insbesondere den Take-Away-Verpackungen. Ihr gestalterisches Markenzeichen sind die für das Material Silber unüblichen Überlappungen und Verzahnungen, die den Gefäßen ihre Stabilität verleihen. Hierfür verwendet sie nur 0,3 mm starkes Silberblech.

Justus Brinckmann Förderpreis 2012
Der mit 1500 Euro dotierte Förderpreis wird vergeben an hochtalentierte Nachwuchskünstler aus den Bereichen Kunsthandwerk und Design. Die Prämierung soll Arbeiten hervorheben, in denen herausragende gestalterische Leistungen mit Ideen der Innovation verbunden sind und die die Grenze der einfachen Funktionalität überschreiten. Die Nominierten präsentieren ihre Arbeiten auf der Messe: Jessica Schröder (Schmuck), Silvia Knüppel (Möbel), Despo Sophocleous (Schmuck), Juliane Schölß (Gold–Silber / Schmuck-Gerät), Sibylle Stoeckli, (Produktdesign), Sawa Aso (Gold – Silber / Schmuck – Gerät), Francois Damien (Glas), Elizabeth Delfs (Textil), Jennifer Dengler (Keramik/Porzellan), Benjamin Planitzer (Holz). Die Preisverleihung findet statt am 2. Dezember 2012 um 16 Uhr.

Zu Gast
Direktorenhaus Illustrative e.V. (Berlin) | Pascal Johanssen Das Direktorenhaus ist seit Juni 2010 ein neuer Anlaufpunkt für die Kunst- und Designszene Berlins. Hier präsentieren sich die international renommiertesten Design-Künstler in wechselnden Ausstellungen der Öffentlichkeit. Die ungewöhnliche Mischung aus Kunst-Unikaten mit Design-Prototypen und limitierten Editionen macht die Ausstellungen zu einem außergewöhnlichen Erlebnis.

Teilnehmende Hochschulen
Hochschule für Gestaltung und Kunst Basel, Institut Mode-Design Die Studierenden des Institut Mode-Design präsentieren sich mit ihrer Wanderausstellung MANIFESTO 2013: THE FUTURE SHOP. Das Projekt versteht sich als Labor, in dem Designinteressierte aus aller Welt neue Plattformen und Netzwerke außerhalb der gängigen Shop-Konzepte wie Conceptstores, Guerilla-Aktionen und Pop-Up-Stores entwickeln. Ziel ist es, Produktkonzepte zu entwickeln, die in gesunder Relation zu Ressourcen, aktuellen gesellschaftlichen Herausforderungen und kulturellem Wandel stehen.

Burg Giebichenstein Kunsthochschule (Halle), Klasse Keramik- und Glasdesign | Prof. Hubert Kittel
Präsentation der Arbeitsergebnisse anlässlich der Jungweinwochen im Weingut Thürkind in Gröst im März 2012. Das Projekt „Probieren geht über Studieren“ beschäftigt sich mit originellen und typischen Ausstattungsideen, um die regionale Genusskultur der Saale-Unstrut-Region zu fördern.Kleine Weinbaubetriebe regten Studierende des Wintersemester 2011/2012 an, funktionsfähige Gebrauchsmuster zu entwickeln.

Fachhochschule Mainz, Studiengang Kommunikationsdesign | Arthur Ruppel
Die FH Mainz stellt sich unter dem Motto „Playground – Publishers Society Mainz“ mit Magazinen, Büchern und Postern vor. Präsentiert werden künstlerische Initiativen und Kleinstverlage, die im Umfeld des Studiengangs „Kommunikationsdesign“ entstanden sind.

Freie Universität Bozen, Fakultät für Design und Künste (Italien) | Atelier Prey – Kuno Prey
„In vitro veritas“ ist ein Kooperationsprojekt zwischen dem Atelier Prey, Fakultät für Design und Künste – Freie Universität Bozen und der Bildungs- und Forschungseinrichtung "Vetroricerca – Bolzano", in dem sich Studierende in einem Semesterprojekt intensiv mit Wein (und Wasser) im Zusammenhang mit dem Werkstoff Glas auseinan-dergesetzt haben.








Neue Kunst Messen
Discovery Art Fair Frankfurt
Die Discovery Art Fair ist mehr als nur eine neue Kunstmesse...
51. ART&ANTIQUE Hofburg
„Kunst ist die einzige Freiheit, die uns geblieben ist...
Foire internationale d'
Founded in Paris in 1974, the International Contemporary Art...
Meistgelesen in Messen
Art Fair Tokyo 2015
ART   FAIR  TOKYO  celebrates   its...
KUNST FORUM SALZBURG 2008
7. KUNST FORUM SALZBURG 2008FÜR ANGEWANDTE UND BILDENDE...
KUNSTMESSE SALZBURG 2008
KUNSTMESSE SALZBURG 2008PUBLIKUMSMESSE FÜR ZEITGENÖSSISCHE...
  • Birgit Morgenstern, Kissen 2, 100% Leinen Handsiebdruck, 50x50 cm , Foto: Birgit Morgenstern
    Birgit Morgenstern, Kissen 2, 100% Leinen Handsiebdruck, 50x50 cm , Foto: Birgit Morgenstern
    Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg
  • MKG Messe Ausstellungsansicht, Foto: MKG
    MKG Messe Ausstellungsansicht, Foto: MKG
    Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg
  • Atelier PREY – Kuno Prey, Fakultät für Design und Künste – Freie Universität Bozen, Italien, Amplesso, Borosilikat Glas, 8 x 15 cm, 10 x 15 cm, 06.02.2012, Foto: Chiara Salin und Curzio Castellan
    Atelier PREY – Kuno Prey, Fakultät für Design und Künste – Freie Universität Bozen, Italien, Amplesso, Borosilikat Glas, 8 x 15 cm, 10 x 15 cm, 06.02.2012, Foto: Chiara Salin und Curzio Castellan
    Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg
  • Hendrike Farenholtz, Kommode für eine Wohnwerkstatt, Ahorn/CNC-gefräste Griffleisten aus Pertinax, 80 x 110 x 40 cm, 2010, Foto: H. Farenholtz
    Hendrike Farenholtz, Kommode für eine Wohnwerkstatt, Ahorn/CNC-gefräste Griffleisten aus Pertinax, 80 x 110 x 40 cm, 2010, Foto: H. Farenholtz
    Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg
  • Sibylle Umlauf, 3 Nadeln Federn und Blaetter, 2012, 15-17cm Stahl, geschmiedet, tauschiert, Feingold, Platin, Stahl, Feingold, Platin Koralle, Foto: Rolf Manz – Weinstadt
    Sibylle Umlauf, 3 Nadeln Federn und Blaetter, 2012, 15-17cm Stahl, geschmiedet, tauschiert, Feingold, Platin, Stahl, Feingold, Platin Koralle, Foto: Rolf Manz – Weinstadt
    Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg
Bilderaktuell von den Messen
beginn 3 wochen
beginn 2 wochen
beginn 1 woche
Künstler