• Menü
    Stay
Schnellsuche

„Rembrandts“ g

„Rembrandts“ gesucht!

„Rembrandts“ g

Für die Ausstellung 34 Gemälde ‚Rembrandts’ in Kassel! Die historische Sammlung von Landgraf Wilhelm VIII., vom 20. Mai bis 20. August 2006, sucht die Gemäldegalerie Alte Meister gemalte Kopien von zwei Werken, die Landgraf Wilhelm VIII. Rembrandt zuschrieb: Saskia van Uylenburgh im Profil und Der Apostel Thomas.

Während es sich beim Gemälde der „Saskia“ um ein Werk von Rembrandt handelt, wird „Der Apostel Thomas“ nach heutigem Stand der Forschung Nicolaes Maes zugeschrieben. Der Begriff „Kopie“ wird inzwischen meist negativ im Sinne von „Fälschung“ benutzt; in früheren Jahrhunderten waren Kopien jedoch üblich und wurden keineswegs abwertend betrachtet.

Besonders in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts bevölkerten Kopisten die Galeriesäle, darunter nicht nur kopierende Malschüler, sondern auch malfreudige Amateure und Berufskopisten. Um einen Überblick über die bestehenden Kopien der Meisterwerke der eigenen Sammlung zu behalten, legten die Museen damals Kopienverzeichnisse an. In ihnen sind im Idealfall u. a. der Name des Kopisten, sein Wohnort, das Einschreibedatum und der Bildtitel verzeichnet. Die Staatlichen Museen Kassel besitzen zwei Kladden, in denen seit der Mitte des 19. Jahrhunderts die in der ehemaligen landgräflichen Gemäldegalerie tätigen Kopisten registriert sind. Sie decken die Zeit von 1866 bis 1990 ab. Diese Quellen von unschätzbarem Wert sind für die Ausstellung „34 Gemälde ‚Rembrandts’ in Kassel! Die historische Sammlung von Landgraf Wilhelm VIII.“ ausgewertet worden, und danach lassen sich eindeutig die Lieblinge der Kopisten aus der Sammlung benennen. So wurde der ehemals als Rembrandtgemälde geltende „Apostel Thomas“ insgesamt 314 mal kopiert. Es folgt – allerdings mit deutlichem Abstand – die „Saskia“ mit 189 Einträgen.

Für die Gestaltung der Ausstellung „34 Gemälde ‚Rembrandts’ in Kassel! Die historische Sammlung von Landgraf Wilhelm VIII.“, die am 19. Mai 2006 eröffnet wird, suchen die Staatlichen Museen Kassel nun gemalte Kopien dieser beiden Gemälde, die für die gesamte Dauer der Ausstellung bis zum 20. August 2006 ausleihbar sind.

Interessenten wenden sich bitte an:

Dr. Julia Gierse
Telefon: (0 561) 316 80 126 (ab Montag, 8. Mai 2006)
j.gierse@museum-kassel.de


Presse






Neue Kunst Nachrichten
Bronze für Deutschlands erste
Bei einem Pressetermin am Freitag, den 28. Februar 2020 um 11...
Hilfe bei der Suche nach
Internationaler Frauentag: Museum Giersch der Goethe-...
DSD unterstützt die
Dach-, Wand- und Deckenkonstruktion werden restauriertFür die...
Meistgelesen in Nachrichten
Bronze für  

Bei einem Pressetermin am Freitag, den 28.

Hilfe bei der Suche  

Internationaler Frauentag: Museum Giersch der

Zeitgenössische  

Mit seinen Auktionen Moderne Kunst, Zeitgenössische Kunst

  • Saskia van Uylenburgh im Profil und Der Apostel Thomas
    Saskia van Uylenburgh im Profil und Der Apostel Thomas
    Museumslandschaft Hessen Kassel (MHK)