Schnellsuche

Ketterer Kunst

€ 15.000 Euro für die Münchner Kindl Stiftung

Ketterer Kunst

München, 31. Mai 2011 – Stattliche € 15.000 Räumen waren der der Erlös der in der Benefizauktion am 26. Mai in den Kultfabrik 6 in Robert Grafingerstraße Auktionator München. Ketterer versteigerte gut 80 Kunstobjekt für den guten Zweck.

Alle Werke wurden zwischen € 20 und € 50 aufgerufen, egal ob sie aus Kinderhand stammten oder von so namhaften Künstlern wie Erich Heckel, A.R. Penck, Rupprecht Geiger und Gerhard Richter. So stieg die gute Laune bei Käufern und Stiftungsmitgliedern gleichermaßen, als nach nur 90 Minuten klar war: Trotz der sagenhaften Schnäppchenpreise sind insgesamt € 15.000 eingegangen, die in vollem Umfang der Münchner Kindl Stiftung für Münchner Kinder zugute kommen.

Dem Vorsitzenden des Stiftungsvorstands, Christian Netzer, liegen die Kinder besonders am Herzen. „Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, dort zu helfen, wo unser Sozialsystem nicht immer ausreichend helfen kann. Auch in einer wohlhabenden Stadt wie München trifft die Not am stärksten die Kinder, die unverändert zu den schwächsten Mitgliedern unserer Gesellschaft zählen.“

Natürlich kann auch weiterhin für die Stiftung gespendet werden. Mehr Informationen dazu finden sich auf der Homepage der Stiftung. Auskunft gibt gerne Christian Netzer, Mitglied des Stiftungsvorstands unter kontakt@muenchner-kindl-stiftung.de.

Die Münchner Kindl Stiftung kann auf eine über 40jährige Hilfs-Tradition zurückblicken. Dies reicht von der Mitfinanzierung von Spielplatzeinrichtungen über Kindernothilfe und Behindertenarbeit bis hin zur Finanzierung von sinnvollen, pädagogischen Projekten. Besondere Anliegen sind der Ausgleich von sozialen Benachteiligungen, Gewaltprävention und die Verbesserung der Chancen behinderter Kinder und Jugendlicher. Die Stiftung ist gemeinnützig und kann damit die ihr zukommenden Mittel praktisch ungeschmälert dem Förderzweck zuführen, getreu dem Motto der Stiftung: Kinder sind unsere Zukunft - ihre Chancen zu verbessern, unser Anliegen!

Ketterer Kunst hat sich seit seiner Gründung im Jahr 1954 als einer der wichtigsten Kunst- und Buchversteigerer mit dem Stammsitz in München und einer Dependance in Hamburg etabliert. Galerieräume in Berlin und Repräsentanzen in Heidelberg und Krefeld tragen entscheidend zum Geschäftserfolg bei. Abgerundet wird das Portfolio unter anderem durch den renommierten Ernest Rathenau Verlag, New York/München. Außerdem finden immer wieder Ausstellungen, Sonder- und Benefizauktionen sowie Online-Auktionen statt. Rorbert Ketterer ist Auktionator und Inhaber von Ketterer Kunst.








Neue Kunst Nachrichten
ART VIENNA: Erfolgreicher
Über 10.000 Besucher strömten von der Eröffnung am...
Das war die blickfang Stuttgart
Die blickfang Stuttgart gastierte vom 15. bis 17. März zum 27...
Nachbericht zur 93. Auktion
Während anderen Orts der Karneval tobte, erlebten Bieter und...
Meistgelesen in Nachrichten
ART VIENNA:  

Über 10.000 Besucher strömten von der Eröffnung am

Das war die  

Die blickfang Stuttgart gastierte vom 15. bis 17. März zum

Nachbericht zur 93  

Während anderen Orts der Karneval tobte, erlebten Bieter

  • Robert Ketterer, Auktionator und Inhaber von Ketterer Kunst (links) übergibt Christian Netzer, Vorstandsvorsitzender der Münchner Kindl-Stiftung (rechts) einen Scheck mit der bei der Versteigerung erlösten Summe von € 15.000
    Robert Ketterer, Auktionator und Inhaber von Ketterer Kunst (links) übergibt Christian Netzer, Vorstandsvorsitzender der Münchner Kindl-Stiftung (rechts) einen Scheck mit der bei der Versteigerung erlösten Summe von € 15.000
    Ketterer Kunst GmbH & Co KG
Bilderaktuell von Termine, Nachrichten u. Banner