Schnellsuche

Besucher

Fondation Beyeler knackt Viertelmillion mit „Paul Gauguin“

Besucher

Riehen/Basel. Mit Regula Schenk aus Rüti/ZH begrüsste die Fondation Beyeler den 250‘000. Besucher der Ausstellung „Paul Gauguin“. Als Preis gibt es eine Reise in die französische Künstlerstadt Arles. Doch nicht nur für die Ausstellung, sondern auch für das Museum aus Riehen/Basel handelt es sich bei der bisher erreichten Besucherzahl um einen Rekord: Es ist die erste Ausstellung in der Geschichte der Fondation Beyeler, die die Besuchermarke einer Viertelmillion knackt. „Paul Gauguin“ läuft noch bis zum 28. Juni 2015.

„Wir danken Paul Gauguin für den neuen Besucherrekord der Fondation Beyeler“ freut sich Direktor Sam Keller, für den die Ausstellung von 51 Meisterwerken des französischen Ausnahmekünstlers die Krönung eines Traums ist.

Regula Schenk, Kunsttherapeutin aus Rüti, die die Ausstellung mit ihrer Freundin Ursula Baumann besuchte, ist die glückliche Gewinnerin einer Reise nach Arles: „Ich bin bereits in der Bretagne der Spur Gauguins gefolgt“ erzählt Regula Schenk „und freue mich sehr, dass ich nun auch nach Arles reisen kann“.

Die Fondation Beyeler wird übrigens ab 1. Juni aufgrund des Erfolges der Ausstellung „Paul Gauguin“ die Öffnungszeiten verlängern und vormittags eine Stunde früher öffnen. Die Öffnungszeiten im Juni sind dann von Montag bis Sonntag ab 9 bis 18 Uhr und am Mittwoch bis 20 Uhr. Während der Art Basel ist das Museum von Samstag, 13. Juni bis und mit Sonntag, 21. Juni zudem von 9.00 Uhr bis 19.00 Uhr geöffnet.

Am 31. Mai eröffnet die neue Ausstellung „Marlene Dumas“, eine umfassende Retrospektive des Werks der herausragenden, 1953 in Südafrika geborenen, zeitgenössische Malerin, die bis 7. September 2015 laufen und von einem reich bestückten Rahmenprogramm begleitet wird.

Die Fondation Beyeler dankt Ihren Partnern der Ausstellung „Paul Gauguin“:

Hansjörg Wyss, Wyss Foundation; Beyeler-Stiftung; Walter Haefner Stiftung; L. + Th. La Roche Stiftung, Novartis, Stavros Niarchos Foundation, Dr. Christoph M. und Sibylla M. Müller






  • 22.05.2015
    Presse »
    Fondation Beyeler »

    Preis: Kinder und Jugendliche bis 25 Jahre gratis. Erwachsene: Regulärer Museumseintritt.

     

    Täglich 10 - 18 Uhr, mittwochs 10 - 20 Uhr.
    Das Museum ist an allen Sonn- und Feiertagen geöffnet.
    Erwachsene CHF 25.–
    Gruppen ab 20 Personen* und IV mit Ausweis CHF 20.

     

     



Neue Kunst Nachrichten
Ende der Baumaßnahmen an der
Am Sonntag, den 19. Mai 2019 um 12.00 Uhr findet in der...
Sotheby's Contemporary
NEW YORK, 17 May 2019 – Sotheby’s marquee May...
VAN HAM - Nachbericht Auktion
Solitaire-Ringe, Armbänder oder Ohrhänger mit hochkarätigen...
Meistgelesen in Nachrichten
Sanssouci im  

Wenn die Tage wieder kürzer werden, lädt die

Rekord-  

72.000 Euro für Zaha Hadid Sofa – Spitzen zuschläge für

Nachbericht: 93.  

Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf konnte in der

  • Installationsansicht der Ausstellung « Paul Gauguin », Fondation Beyeler, Riehen/Basel, 2015, mit den Werken: Femme à lʼéventail, 1902; Thérèse, 1902; Contes Barbares, 1902 Museum Folkwang, Essen; Lefevre Fine Art, London; Museum Folkwang, Essen Foto: Mark Niedermann
    Installationsansicht der Ausstellung « Paul Gauguin », Fondation Beyeler, Riehen/Basel, 2015, mit den Werken: Femme à lʼéventail, 1902; Thérèse, 1902; Contes Barbares, 1902 Museum Folkwang, Essen; Lefevre Fine Art, London; Museum Folkwang, Essen Foto: Mark Niedermann
    Fondation Beyeler
  • Installationsansicht der Ausstellung « Paul Gauguin », Fondation Beyeler, Riehen/Basel, 2015, mit den Werken: Oviri (Sauvage), 1894; Arearea (Joyeusetés (I)), 1892; Matamua (Autrefois), 1892; Nave nave moe (Délicieux mystère; Douces rêveries), 1894; D’où venons-nous? Que sommes-nous? Où allons-nous?, 1897/98
    Installationsansicht der Ausstellung « Paul Gauguin », Fondation Beyeler, Riehen/Basel, 2015, mit den Werken: Oviri (Sauvage), 1894; Arearea (Joyeusetés (I)), 1892; Matamua (Autrefois), 1892; Nave nave moe (Délicieux mystère; Douces rêveries), 1894; D’où venons-nous? Que sommes-nous? Où allons-nous?, 1897/98
    Fondation Beyeler
  • Paul Gauguin, 1891 Foto: akg-images
    Paul Gauguin, 1891 Foto: akg-images
    Fondation Beyeler
Bilderaktuell von Termine, Nachrichten u. Banner