• Menü
    Stay
Schnellsuche

Denkmalschutz

6 Förderverträge im Saarland 2015

Denkmalschutz

Förderer, Spender und Stifter machten es möglich
Für 6 Denkmäler im Saarland stellte die Deutsche Stiftung Denkmalschutz (DSD) im vergangenen Jahr rund 215.000 Euro zur Verfügung. Bundesweit unterstützte die DSD 2015 über 480 Projekte mit rund 24 Millionen Euro. Die Mittel stammen aus privaten Spenden, Erträgen der DSD-Treuhandstiftungen, Geldauflagen, Nachlässen und nicht zuletzt der Lotterie GlücksSpirale, der Rentenlotterie von Lotto, deren Destinatär die Stiftung ist.

Die DSD fördert alle Denkmalgattungen: Kirchen, Klöster, Schlösser, Bürgerhäuser, technische Denkmäler, archäologische Grabungen und historische Grünanlagen. Die zahlreichen, oft unauffälligen Baudenkmale zeigen – aus der Nähe betrachtet – eindrucksvoll, wie wichtig die engagierte Hilfe Vieler für den Erhalt der deutschen Kulturlandschaften ist. Die Förderung durch die Denkmalschutzstiftung versteht sich daher auch immer als eine Anerkennung für das beispielhafte Bemühen von Denkmaleigentümern, Fördervereinen, Kommunen und Kirchengemeinden um diesen kulturellen Bautenschatz.

Zu den Projekten der Stiftung 2015 im Saarland gehörten etwa der sogenannte Tholeyer Hof in Saarlouis, bei dem sich die Stiftung an der Restaurierung der Fenster im Erdgeschoss des barocken Wohngebäudes beteiligte, oder auch die Christuskirche in Dudweiler, wo die Stiftung die Restaurierung des Dachstuhls gemeinsam mit der Stiftung zur Bewahrung kirchlicher Baudenkmäler (KiBa) förderte. Der Dorfkirche Mimbach in Blieskastel wurde ebenso Unterstützung zuteil wie der Pfarrkirche Allerheiligen in Merzig-Wadern und der Friedenskirche in Saarbrücken. Die Maria Königin-Kirche in der saarländischen Hauptstadt schließlich erhielt im vergangenen Jahr den höchsten Förderbetrag im Land. Die katholische Pfarrkirche befindet sich in einer Hanglage und wurde von dem Kölner Kirchenarchitekten Rudolf Schwarz von 1956 bis 1959 errichtet. Der rote Sandsteinbau steht auf dem Grundriss zweier sich kreuzender Ellipsen und erhielt in Stahlbetonrahmen farbige Fenster, die Wilhelm Buschulte 1963/1964 schuf.

Die Denkmalschutzstiftung setzt sich seit über 30 Jahren bundesweit kreativ, fachlich fundiert und unabhängig für den Erhalt bedrohter Denkmale ein. Für rund 5.000 Denkmale stellte sie in dieser Zeit über eine halbe Milliarde Euro zur Verfügung. Die vielfältigen Aktivitäten der Denkmalschutzstiftung umfassen zudem eine intensive Bildungsarbeit mit pädagogischen Schul- und Jugendprogrammen, Fort- und Weiterbildungen für denkmalpflegerische Berufe und auch die bundesweite Koordination des „Tags des offenen Denkmals“.








Neue Kunst Nachrichten
Sotheby's Sets Record
SOTHEBY’S DESIGN AUCTION ACHIEVES $4 MILLIONThe Highest...
Warburger Denkmalstiftung
„Pflegeversicherung“ in der Deutschen Stiftung...
Nachbericht Europäisches Glas
Im Hause Dr. Fischer hat die Spezialauktion "...
Meistgelesen in Nachrichten
Bronze für Ribbecks  

Die Restaurierung des Kalk-Pisé-Mauerwerks der

Sotheby's Sets  

SOTHEBY’S DESIGN AUCTION ACHIEVES $4 MILLION

Warburger  

„Pflegeversicherung“ in der Deutschen

  • Ein Beispiel für viele: Maria Königin-Kirche in Saarbrücken © Deutsche Stiftung Denkmalschutz/Wegner
    Ein Beispiel für viele: Maria Königin-Kirche in Saarbrücken © Deutsche Stiftung Denkmalschutz/Wegner
    Deutsche Stiftung Denkmalschutz