Schnellsuche

Auktionshaus Dobiaschofsky

Nachbericht zur Auktion A-122 (11. – 14. Mai 2016)

Auktionshaus Dobiaschofsky

Mit unserer Frühjahrsauktion gelang uns ein erfolgreicher Jahresauftakt in die Auktionssaison mit beach- tenswerten Resultaten. Internationale Sammler und Händler im Saal und am Telefon boten auf die diver- sen Objekte. Wie jedes Jahr rundeten Gemälde, Grafiken, diverse Antiquitäten und Schmuck das vielfälti- ge Angebot ab und die Lose konnten grösstenteils im angegebenen Schätzungssegment zugeschlagen werden. Einige Lose erhielten beachtenswert hohe Zuschläge. Nachfolgend präsentieren wir Ihnen die Highlights aus den einzelnen Bereichen.

Schweizer Kunst:
Die Abteilung Schweizer Kunst glänzte insbesondere mit dem Werk des Schweizer Malers Albert Anker "Lesendes Mädchen, mit Korb und Strickzeug" (Lot 31), welches nach intensivem Bietergefecht zwischen Saal- und Telefonbieter einem Schweizer Sammler für CHF 95'000.- zugeschlagen werden konnte. Auch Cuno Amiets Werke erfreuen sich ungebrochener Beliebtheit. Amiet als zentrale Künstlergestalt der Früh- moderne in der Schweiz erlebt seit einigen Jahren eine verstärkte Resonanz im Kunsthandel und in der Kunstwissenschaft und seine Werke erreichten in den letzten Jahren hohe Zuschläge. Die Lose „Land- schaft bei Oschwand“ (Lot 70) und „Stillleben im Atelier auf der Oschwand“ (Lot 112) wechselten für CHF 65000.- resp. für CHF 50'000.- die Besitzer und konnten somit in ihrem Schätzungssegment verkauft wer- den. Auch die stimmungsvolle Winterlandschaft von Waldemar Theophil Fink (Lot 51) begeisterte das Publikum und konnte für CHF 24'000.- deutlich über seinem Schätzwert verkauft werden. Bemerkenswert war das grosse Interesse an dem Werk des Schweizer Malers und Grafikers Édouard Vallet. Verschiedene Interessenten im Saal und am Telefon lieferten sich ein intensives Bietergefecht und das Werk (Lot 102) konnte schliesslich für CHF 22'000.- einem Schweizer Sammler zugeschlagen werden.

Los 31 Albert Anker "Lesendes Mädchen, mit Korb und Strick- zeug". Aquarell über Bleistift, sig. u.r.,34,5x24 cm (Schätzpreis: CHF 96'000.-) Provenienz: Privatbesitz, Schweiz.
Das angebotene Aquarell ist beim Schweizerischen Insti- tut für Kunstwissenschaften als eigenhändige Arbeit von Albert Anker registriert (Inventar-Nr. 110908 0004). Auf dem vorliegenden Aquarell ist ein Mädchen zu se- hen, das in der linken Hand einen Strickkorb und in der rechten ein Buch hält, in dem es liest. Gekleidet ist das Mädchen wohl in eine Gotthelftracht. Alberts Ankers Illustrationen der Werke Gotthelfs gaben einer bestimm- ten einfachen Sonntagstracht den Namen. Guipurespit- zen oder Samt verzieren das Schnabelmieder aus Woll- stoff, Woll-Seide, Samt oder Jacquardsamt. Je nach Jahreszeit wird ein kurz- oder langärmeliges Hemd ge- tragen.
ZUSCHLAG: 95‘000

Los 70 Cuno Amiet "Landschaft bei Oschwand". Öl auf Hartplatte, 61x50 cm, mgr. u. dat. (19)53 u.r. (Schätzpreis: CHF 73'000.-) Provenienz: Privatbesitz, Schweiz.
Das angebotene Gemälde ist beim Schweizerischen Institut für Kunstwissenschaften als eigenhändige Arbeit von Cuno Amiet registriert (Inventar-Nr. 1411190008). Es ist ausserdem in das Oeuvrever- zeichnis aufgenommen, das von SIK-ISEA online ge- stellt und laufend erweitert wird (Kat.-Nr. 1953:08). Das vorliegende Bild stammt aus Amiets später Schaf- fensphase und verdeutlicht seine tiefe Beziehung zu der ihn umgebenden Landschaft. Es zeigt den Blick auf eine saftig grüne Wiese mit Bäumen, im Hintergrund eine Hügelkette, eingebettet in einen zart pastellfarbe- nen Horizont.
ZUSCHLAG: 65'000.-

Los 112 Cuno Amiet Stillleben im Atelier auf der Oschwand. Öl auf Hartplatte, mgr. u. dat. (19)51 u.r., 54,5x46 cm (Schätzpreis: CHF 58'000.-) Provenienz: Privatsammlung, Schweiz.
Das angebotene, koloristisch überzeugende Stillleben ist mit seiner flächig-pastos aufgetragenen Farbe und pas- tellartigen Leuchtkraft kennzeichnend für Cuno Amiets spätes Schaffen. Das Interieur ist in mehrheitlich warmen Rottönen gehalten, wobei der Bildauschnitt ein alltägli- ches Motiv wie in einer Momentaufnahme festzuhalten scheint. Vom Tisch im Vordergrund schweift der Blick in den Garten. Blätter und Blüten des Blumenstrausses und der Pflanzen im Rauminnern verschmelzen farblich und formal mit den blühenden Bäumen im Garten und verwe- ben sich zu einem harmonischen Ganzen.
Zuschlag: CHF 50'000.-






  • 23.05.2016
    Presse »
    Auktionshaus Dobiaschofsky AG »

    A-122 FRÜHJAHRSAUKTION
    11.-14. Mai 2016
    Einlieferschluss: 15. März 2016

    Vorbesichtigung: 30. April - 8. Mai 2016

    Öffnungszeiten während der Vorbesichtigung: Täglich 10 bis 19 Uhr



Neue Kunst Nachrichten
Humboldt Forum Highlights –
Das Humboldt Forum lädt im Rahmen der Humboldt Forum...
Interessiertes und
Die 23. Auflage der Innsbrucker Kunstmesse ging am letzten...
Giambolognas Bronzestatuette „
Giambolognas Bronzestatuette „Mars“ wieder im...
Meistgelesen in Nachrichten
Giambolognas  

Giambolognas Bronzestatuette „Mars“ wieder im

Nachbericht Auktion  

Mit Schwung ins Museum

Interessiertes und  

Die 23. Auflage der Innsbrucker Kunstmesse ging am letzten

  • Albert Anker (1831 – 1910) "Lesendes Mädchen, mit Korb und Strickzeug". Aquarell über Bleistift, sig. u.r., 34,5x24 cm Schätzpreis: CHF 96'000.-, ZUSCHLAG: 95‘000
    Albert Anker (1831 – 1910) "Lesendes Mädchen, mit Korb und Strickzeug". Aquarell über Bleistift, sig. u.r., 34,5x24 cm Schätzpreis: CHF 96'000.-, ZUSCHLAG: 95‘000
    Auktionshaus Dobiaschofsky AG
  • Los 70 Cuno Amiet "Landschaft bei Schwand". ZUSCHLAG: 65'000.-
    Los 70 Cuno Amiet "Landschaft bei Schwand". ZUSCHLAG: 65'000.-
    Auktionshaus Dobiaschofsky AG
  • Piet Mondrian (1872 – 1944) "Haystacks III". Öl auf Leinwand, mgr. u.l., 35x45 cm Schätzpreis: CHF 95'000.-, ZUCHLAG: CHF 360'000.-
    Piet Mondrian (1872 – 1944) "Haystacks III". Öl auf Leinwand, mgr. u.l., 35x45 cm Schätzpreis: CHF 95'000.-, ZUCHLAG: CHF 360'000.-
    Auktionshaus Dobiaschofsky AG
  • POLIAKOFF, SERGE Moskau 1900 - 1969 Paris   Composition abstraite.ZUSCHLAG: CHF 118'000.-
    POLIAKOFF, SERGE Moskau 1900 - 1969 Paris Composition abstraite.ZUSCHLAG: CHF 118'000.-
    Auktionshaus Dobiaschofsky AG
  • Los 571 Valerio Adami "Europa". Öl auf Leinwand, sig. u.r. sowie im Bild betitelt, verso a. Etikett dat. 1995, 198x147 cm (Schätzpreis: CHF 18'000.-) Provenienz: Finter Bank, Zürich. ZUSCHLAG: CHF 29'000.-
    Los 571 Valerio Adami "Europa". Öl auf Leinwand, sig. u.r. sowie im Bild betitelt, verso a. Etikett dat. 1995, 198x147 cm (Schätzpreis: CHF 18'000.-) Provenienz: Finter Bank, Zürich. ZUSCHLAG: CHF 29'000.-
    Auktionshaus Dobiaschofsky AG
  • 997 TINGUELY, JEAN Fribourg 1925 - 1991 Bern  "Sali Greti". ZUSCHLAG: CHF 3'500.-
    997 TINGUELY, JEAN Fribourg 1925 - 1991 Bern "Sali Greti". ZUSCHLAG: CHF 3'500.-
    Auktionshaus Dobiaschofsky AG
  • 2317 EMAILSCHILD  HUSSON, JOSEPH MARIE Porrentruy 1864 - 1910 Bressaucourt  "Suchard chocolats extra fondants", um 1925. ZUSCHLAG: CHF 16'000.-
    2317 EMAILSCHILD HUSSON, JOSEPH MARIE Porrentruy 1864 - 1910 Bressaucourt "Suchard chocolats extra fondants", um 1925. ZUSCHLAG: CHF 16'000.-
    Auktionshaus Dobiaschofsky AG
  • 187 BÄNNINGER, OTTO CHARLES 1897 Zürich 1973  Sitzender weiblicher Akt. ZUSCHLAG: 15'500.-
    187 BÄNNINGER, OTTO CHARLES 1897 Zürich 1973 Sitzender weiblicher Akt. ZUSCHLAG: 15'500.-
    Auktionshaus Dobiaschofsky AG
  • 485 PICASSO, PABLO Malaga 1881 - 1973 Mougins  Vallauris, um 1947 (Madoura).  Platte "Visage gravé, fond grège". ZUSCHLAG: CHF 9'000.-
    485 PICASSO, PABLO Malaga 1881 - 1973 Mougins Vallauris, um 1947 (Madoura). Platte "Visage gravé, fond grège". ZUSCHLAG: CHF 9'000.-
    Auktionshaus Dobiaschofsky AG
Bilderaktuell von Termine, Nachrichten u. Banner