• Menü
    Stay
Schnellsuche

Psychoanalyse

2016 erstmals über 100.000 Gäste im Sigmund Freud Museum

Psychoanalyse

Besucherrekord mit 103.722 Personen
WIEN. 2016 war ein weiteres Rekordjahr in der mittlerweile 45-jährigen Geschichte des Sigmund Freud Museums: Insgesamt 103.722 Personen konnten in den früheren Lebens- und Arbeitsräumen des Begründers der Psychoanalyse gezählt werden, davon kommen laut einer Besucherumfrage mehr als 90% aus dem Ausland. War schon 2015 mit 91.322 Gästen ein Rekord erzielt worden, konnte dieses Ergebnis nochmals erheblich gesteigert werden.

Die erfreulichen Zahlen führen allerdings auch zu einer systematischen Überlastung der Infrastruktur in der Berggasse 19. Bei einer Pressekonferenz im September 2016 wurde auf die prekäre Situation aufmerksam gemacht und das Sanierungskonzept Sigmund Freud Museum 2020 vorgestellt. Dieses umfasst eine Neuaufstellung, Barrierefreiheit und räumliche Erweiterung der Ausstellungsfläche von 280 auf 400 Quadratmeter sowie verbesserte Unterbringung der größten Fachbibliothek Europas zur Psychoanalyse.

Aktuell laufen Gespräche zur Finanzierung dieses 5,07 Millionen Euro teuren Projekts mit Stadt Wien und Bund sowie privaten Unterstützern. Geplant ist, das Museum 2020 erweitert und saniert wieder zu eröffnen.

Das Sigmund Freud Museum
Seit 1971 befindet sich in der Berggasse 19 in Wiens neuntem Bezirk das Sigmund Freud Museum. Hier lebte und arbeitete Sigmund Freud 47 Jahre lang, ehe er 1938 in die Emigration getrieben wurde. Mittlerweile zählt die Adresse zu den bekanntesten der Welt, das Museum zeigt hier eine Dokumentation zu Leben und Werk des Begründers der Psychoanalyse. In einem Videoraum ist einzigartiges privates Filmmaterial der Familie Freud zu sehen, originale Gegenstände aus dem Besitz Freuds, das Wartezimmer seiner Praxis und Teile seiner umfangreichen Antikensammlung lassen das Umfeld, in dem eine neue Wissenschaft entstand, erleben. Eine Sammlung zeitgenössischer Kunst zeigt den Einfluss der Psychoanalyse auf das künstlerische Schaffen und tägliche Leben der Neuzeit, wechselnde Sonderausstellungen präsentieren Hintergründe der Psychoanalyse, den geschichtlichen Kontext oder Beispiele der Rezeptionsgeschichte dieser Wissenschaft.






  • 04.01.2017
    Presse »
    Sigmund Freud Privatstiftung »

    Termine: 3. November - Klassikerinnen, 17. November - Eigen- und Fremdwahrnehmung (im Rahmen der Vienna Art Week), 15. Dezember - Körper und Sexualität, 12. Jänner 2016 - Biographisches jeweils um 19 Uhr im Sigmund Freud Museum, Berggasse 19, 1090 Wien

    Eintritt frei, Anmeldung: veranstaltung@freud-museum.at



Neue Kunst Nachrichten
Wiedereröffnung der
Wiedereröffnung des Semperbaus am Zwinger mit der...
10 Stipendien für die
Die private Deutsche Stiftung Denkmalschutz (DSD) hat erneut...
290. Kunstauktion in Augsburg
Das Augsburger Auktionshaus Georg Rehm versteigerte am 13....
Meistgelesen in Nachrichten
KunstNacht »... nur  

»... nur Papier, und doch die ganze Welt ...«

Ein Krug und zwei  

Hamburg, 04. September 2007, (kk) - Moses Fejgins "

+++ Erstmals  

Performance Night +++ Diskussionen mit Schwerpunkt

  • Foto: Florian Lierzer © Sigmund Freud Privatstiftung
    Foto: Florian Lierzer © Sigmund Freud Privatstiftung
    Sigmund Freud Privatstiftung
  • Credit: Sigmund Freud Privatstiftung/Corn
    Credit: Sigmund Freud Privatstiftung/Corn
    Sigmund Freud Privatstiftung
  • Wartende Besucher im Stiegenhaus, © Sigmund Freud Privatstiftung
    Wartende Besucher im Stiegenhaus, © Sigmund Freud Privatstiftung
    Sigmund Freud Privatstiftung