• Menü
    Stay
Schnellsuche

Nachbericht

Van Ham verzeichnet beste Frühjahrsauktionen seit vier Jahren

Nachbericht

Mit einem Gesamtumsatz von über 4 Mio. Euro verbucht Van Ham die Auktionen Schmuck & Uhren, Alte Kunst und Europäischen Kunstgewerbe als erfolgreichste Frühjahrsauktionen seit 4 Jahren. Als letzte der drei Offerten verzeichnet heute das Kunstgewerbe ein Gesamtergebnis von gut 1 Mio. Euro und erfreute sich internationaler Bietbeteiligung und deutlichen Steigerungen. Mit einer Zuschlagsquote von knapp 70% konnte auch in diesem Frühjahr das Porzellan hervorragend umgesetzt werden.

Besonders die figürlichen Arbeiten stießen auf das Interesse der internationalen Online-Bieter und so ging die 21-teilige Affenkapelle von Meissen für gut 15.000 Euro an einen Sammler in Japan. Für mehr als 10.000 Euro verkauften sich die drei Teile aus dem Schwanenservice für König Albert von Sachsen an einen deutschen Sammler, während ein Liebhaber aus Russland sechs Teile aus dem prunkvollen Service des Großfürsten Konstantin Nikolajewitsch für 21.700 Euro zurück in die Heimat holte. In der Silber-Offerte überzeugten gleich zwei besondere Trinkgefäße mit beachtlichen Steigerungen. So erzielte der Abendmahlskelch aus dem 17. Jahrhundert, der in gravierten Kartuschen das Leben Jakobs erzählt, nach einem spannenden Bietgefecht an den Telefonen knapp 18.000 Euro, und somit fast das Fünffache der Schätzung. Ein großer, sehr gut erhaltener Münzdeckelbecher aus der Schmiede des Gottfried Heyner kletterte auf ein Ergebnis von 15.500 Euro.

Die Beteiligung der Bieter aus Russland war auch in dieser Offerte wieder rege. Nach einer deutlichen Steigerung stach schließlich ein Russe seine Konkurrenten aus und erhielt die zwei vergoldeten Girandolen mit Viktorien, die zwischen 1820-30 in Paris gefertigt wurden, für gut 12.000 Euro. Ein weiteres Paar Girandolen mit prunkvoller Widderzier im Stil Louis XVI verkauften sich für knapp 18.000 Euro an einen rheinischen Privatmann.






  • 20.05.2017
    Presse »
    VAN HAM Kunstauktionen KG »

    Nachbericht: "Europäisches Kunstgewerbe" am 20. Mai 2017

     



Neue Kunst Nachrichten
Wie Feuchtigkeit Denkmale
Webinar für Denkmaleigentümer und BauherrenNur eine Stunde...
Galerie Ernst Hilger und
Aufgrund des aktuellen Beschluss der Österreichischen...
Nachbericht Auktion 136
Zur 136. Kunstauktion bei Peter Karbstein am 14. März hatten...
Meistgelesen in Nachrichten
Galerie Ernst  

Aufgrund des aktuellen Beschluss der Österreichischen

Wie Feuchtigkeit  

Webinar für Denkmaleigentümer und Bauherren

Art Austria 1920 –  

rstmals findet die Kunstmesse ART AUSTRIA vom 14. bis 18.

  • Service des Großfürsten Konstantin Nikolajewitsch Kaiserl. Porzellanmanufaktur St. Petersburg | 1848 Erg: €10.240
    Service des Großfürsten Konstantin Nikolajewitsch Kaiserl. Porzellanmanufaktur St. Petersburg | 1848 Erg: €10.240
    VAN HAM Kunstauktionen KG
  • Schwanenservice Drei Teile | Meissen Modell J.J. Kaendler, J.F. Eberlein 1738/39 Taxe: 8.000 – 12.000€
    Schwanenservice Drei Teile | Meissen Modell J.J. Kaendler, J.F. Eberlein 1738/39 Taxe: 8.000 – 12.000€
    VAN HAM Kunstauktionen KG
  • Bedeutender Empire Schreibschrank Berlin | um 1800-1810 Mahagoni Erg: €23.040
    Bedeutender Empire Schreibschrank Berlin | um 1800-1810 Mahagoni Erg: €23.040
    VAN HAM Kunstauktionen KG
  • Abendmahlskanne Norddeutschland od. Baltikum 2. Drittel 17. Jh. Silber, Innen- und Teilvergoldung Erg: €17.920
    Abendmahlskanne Norddeutschland od. Baltikum 2. Drittel 17. Jh. Silber, Innen- und Teilvergoldung Erg: €17.920
    VAN HAM Kunstauktionen KG