• Menü
    Stay
Schnellsuche

Kunstmesse

Highlights mit und ohne Rahmen: Am 11. Januar beginnt die Antik & Kunst

  • Presse
    Highlights mit und ohne Rahmen: Am 11. Januar beginnt die Antik & Kunst
    09.01.2018
Kunstmesse

Über edle Kunst und antike Kostbarkeiten schweift der Blick, wenn am 11. Januar 2018 die Antik & Kunst in der Messe Sindelfingen wieder ihre Pforten öffnet. Vom feinsten Mobiliar aus Barock und Biedermeier bis hin zu kostbarem Antikschmuck, Malerei der verschiedenen Epochen und exklusiven Silberexponaten: Sammler, Kunstinteressierte und Lifestyler mit noblem Stilbewusstsein können sich schon jetzt auf eine strahlende Messe auf höchstem Qualitätsniveau freuen ...

Erlesen wie opulent ist das Repertoire. Gemälde, Grafiken, Zeichnungen und Skulpturen der vergangenen Epochen bis hin zum 21. Jahrhundert, feinstes Bone China und Silber, Asiatika und Mobiliar von edler Provenienz, dazu kunstvoll gearbeiteter Antikschmuck – vom 11. bis 14. Januar bietet die Antik & Kunst wieder einem prachtvollen Schaulaufen der ästhetischen Herrlichkeiten eine strahlende Bühne. Sammler, Kunstinteressierte und auch stilbewusste Lifestyler freuen sich schon jetzt auf die vier kunstreichen Tage in der Messe Sindelfingen, an denen eine exquisite Schar an renommierten Ausstellern aus dem In- und Ausland dem Publikum rund um die Schwabenmetropole ihre ausgewählten Kostbarkeiten präsentiert.

Das hochkarätige, von Experten jurierte Kunst- und Antiquitätenangebot und die damit verbundene, kompromisslos auf Qualität setzende Besetzungspolitik der vergangenen Jahre haben der Antik & Kunst ein stetig steigendes Renommee sowie kontinuierlich wachsende Besucherzahlen beschert. Mittlerweile gehört das lustvoll ästhetische Format zu den bedeutendsten Terminen der Kunst- und Antiquitätenszene in Süddeutschland.

Die Aussteller, renommierte Kunsthändler und Galeristen aus dem In- und Ausland, haben in diesem Jahr wieder eine opulente Auswahl mit zahlreichen Highlights im edlen Gepäck. Hier einige Beispiele ...

Höhepunkte edler Juwelierskunst
Wolfgang Gützlafs Kunsthandlung, seit 1982 in Berlin ansässig, ist auf Art Nouveau und Art déco spezialisiert. Insbesondere Französisches Glas wie z.B. von Daum Frères Nancy, Emile Gallé oder Walter Nancy gehört dabei zum Fokus seiner Offerte. Auf der Antik & Kunst werden an seinem Stand kostbare signierte Gold- und Diamantschmuckstücke aus Jugendstil- und Art déco präsentiert, so z.B. von Cartier, Boucheron, van Cleef & Arpels, Tiffany oder Theodor Fahrner. Zu den Glanzstücken an seinem Stand auf der Antik & Kunst gehört eine Tiffany-Brosche im Bird- on-a-Rock-Design von Jean Schlauberger.

Meister des 19. und 20. Jahrhunderts
Die Galerie Gabelsberg, spezialisiert auf Meistergemälde des 19. und 20. Jahrhunderts, hat ihr Domizil in der bayerischen Landeshauptstadt und ist dort sogar an zwei Orten vertreten. Erlesene Künstlernamen wie Franz von Defregger, Alexander Koester, Max Liebermann oder Hugo Kauffmann gehören zu den künstlerischen Fixsternen des Hauses, das auf der Antik & Kunst z.B. mit dem idyllischen Bild „Enten am Teich“ von Alexander Koester oder dem Gemälde „Schäfer mit Schafen am Stall“ des 1850 in Murrhardt geborenen Heinrich von Zügel aufwartet.

Feinste Kunst aus Rheingau und Rheinland
Eine epochenübergreifende Auswahl bietet Michael Draheim aus Eltville-Hattenheim im Rheingau an – bis hin zur zeitgenössischen Kunst reicht der Zeitstrahl seiner Offerte. Und so können die Betrachter an seinem Stand sowohl Werke wie z.B. die 1871 entstandene „Aussicht vom Col di Sorba bei Vivario mit Pinien, Korsika“ von Carl Maria Nicolaus Hummel wie auch Gottfried Helnweins 1995 gefertigtes Beethoven-Bildnis bewundern.

Etwas nördlicher gelegen, aber ebenfalls am Rhein ist Alexander Schmitz ansässig. Seine Kunsthandlung in Erpel im Rheinland ist auf die Klassische Moderne sowie auf zeitgenössische Kunst spezialisiert. Für die Antik & Kunst hat der junge Kunsthändler Arbeiten z.B. von Otto Piene und Imi Knoebel mitgebracht.

Ungewöhnliche Preziosen
Ungewöhnliche und kuriose Kleinantiquitäten, das ist das Spezialgebiet der renommierten Antiquitätenhandlung Dr. Birbaumer & Eberhardt im fernen Timmendorfer Strand. Von feinster Lebensart aus der Epoche des Barock erzählt eines ihrer Exponate: Der Trüffelhobel aus dem Jahre 1798, der von dem edlen Kunsthaus auf der Antik & Kunst ausgestellt wird, besteht aus Sterling Silber und Elfenbein und ist von den Meistern Robert und David Hennel.






  • 09.01.2018
    Presse »
    Messe Sindelfingen »

    Do. 17 - 21 Uhr

    Fr. - So. 11 - 18 Uhr

    Messe Sindelfingen GmbH & Co. KG
    Mahdentalstr. 116
    71065 Sindelfingen



Neue Kunst Nachrichten
Sotheby’s Asia Week Auctions
SOTHEBY’S ASIA WEEK TOTALS $37.4 MILLIONACROSS 7...
Bilanz POSITIONS Berlin Art
Berlin kauft Kunst! Ein begeistertes, gut gelauntes und...
OstLicht präsentiert erste
NEUENTDECKTE DAGUERREOTYPIEN SCHREIBEN GESCHICHTE DER...
Meistgelesen in Nachrichten
SØR Rusche  

Die SØR Rusche Collection wurde von vier Generationen der

Sotheby’s Asia Week  

SOTHEBY’S ASIA WEEK TOTALS $37.4 MILLION
ACROSS

74. Auktion der  

Exzellente Zuschläge über alle Kataloge, eine erfreuliche

  • ((Bild Foto Nr. 2 Alexander Koester ohne Rahmen, Bildnachweis: Galerie Gabelsberg GmbH, München)): Aus dem edlen Fundus der Galerie Gabelsberg aus München: „Enten am Teich“ von Alexander Koester.
    ((Bild Foto Nr. 2 Alexander Koester ohne Rahmen, Bildnachweis: Galerie Gabelsberg GmbH, München)): Aus dem edlen Fundus der Galerie Gabelsberg aus München: „Enten am Teich“ von Alexander Koester.
    Messe Sindelfingen
  • ((Bild Harskamp, Sitzende Frau mit Katze ... Bildnachweis: Kunsthaus Bühler, Stuttgart)): Das Kunsthaus Bühler präsentiert in seiner Sonderschau fünf Bilder des holländischen Malers Peter Harskamp. Dieses Werk zeigt eine sitzende Frau mit Katze.
    ((Bild Harskamp, Sitzende Frau mit Katze ... Bildnachweis: Kunsthaus Bühler, Stuttgart)): Das Kunsthaus Bühler präsentiert in seiner Sonderschau fünf Bilder des holländischen Malers Peter Harskamp. Dieses Werk zeigt eine sitzende Frau mit Katze.
    Messe Sindelfingen
  • ((Bild Helnwein a, Bildnachweis: Kunsthandel Draheim, Michael Draheim, Eltville-Hattenheim)): Ein beeindruckendes, 1995 entstandenes Beethoven-Bildnis von Gottfried Helnwein – im originalen Eisenrahmen – hat Michael Draheim aus Eltville-Hattenheim für die Antik & Kunst im Gepäck.
    ((Bild Helnwein a, Bildnachweis: Kunsthandel Draheim, Michael Draheim, Eltville-Hattenheim)): Ein beeindruckendes, 1995 entstandenes Beethoven-Bildnis von Gottfried Helnwein – im originalen Eisenrahmen – hat Michael Draheim aus Eltville-Hattenheim für die Antik & Kunst im Gepäck.
    Messe Sindelfingen
  • ((Bild Knoebel Anima Mundi, Bildnachweis: Kunsthandel Schmitz KG, Erpel / Rheinland)): „Anima Mundi, 3-4“ von Imi Knoebel, präsentiert von Alexander Schmitz aus Erpel auf der Antik & Kunst 2018.
    ((Bild Knoebel Anima Mundi, Bildnachweis: Kunsthandel Schmitz KG, Erpel / Rheinland)): „Anima Mundi, 3-4“ von Imi Knoebel, präsentiert von Alexander Schmitz aus Erpel auf der Antik & Kunst 2018.
    Messe Sindelfingen
  • ((Bild Lenssinck, Kleiner Himmelsreiter a, Bildnachweis: Kunsthaus Bühler, Stuttgart)): Der „Ruimte Paard“ von Willem Lenssinck, zu sehen auf der Sonderschau des Kunsthauses Bühler auf der Antik & Kunst.
    ((Bild Lenssinck, Kleiner Himmelsreiter a, Bildnachweis: Kunsthaus Bühler, Stuttgart)): Der „Ruimte Paard“ von Willem Lenssinck, zu sehen auf der Sonderschau des Kunsthauses Bühler auf der Antik & Kunst.
    Messe Sindelfingen
  • ((Bild Tiffany-Brosche, Bildnachweis: Kunsthandel Wolfgang Gützlaf, Berlin)): Aus der Schatzkammer des Berliner Kunsthändlers Wolfgang Gützlaf: Eine Tiffany-Brosche von Jean Schlumberger,750er-Gelbgold, Platin, ein großer Citrin von 53 Karat, 2,66 Karat Diamanten.
    ((Bild Tiffany-Brosche, Bildnachweis: Kunsthandel Wolfgang Gützlaf, Berlin)): Aus der Schatzkammer des Berliner Kunsthändlers Wolfgang Gützlaf: Eine Tiffany-Brosche von Jean Schlumberger,750er-Gelbgold, Platin, ein großer Citrin von 53 Karat, 2,66 Karat Diamanten.
    Messe Sindelfingen
  • ((Bild Collier, Bildnachweis: Kunsthandel Wolfgang Gützlaf, Berlin)): Jugendstil-Collier aus Frankreich, um 1900, Gustave-Roger Sandoz zugeschrieben, bestehend aus 750er-Gelbgold, Email und Fensteremail, Perlen, präsentiert auf der Antik & Kunst von der Berliner Kunsthandlung Gützlaf.
    ((Bild Collier, Bildnachweis: Kunsthandel Wolfgang Gützlaf, Berlin)): Jugendstil-Collier aus Frankreich, um 1900, Gustave-Roger Sandoz zugeschrieben, bestehend aus 750er-Gelbgold, Email und Fensteremail, Perlen, präsentiert auf der Antik & Kunst von der Berliner Kunsthandlung Gützlaf.
    Messe Sindelfingen
Bilderaktuell von Termine, Nachrichten u. Banner