• Menü
    Stay
Schnellsuche

DSD fördert erneut das Welserschloss in Lauf-Neunhof

Die Deutsche Stiftung Denkmalschutz (DSD) stellt für Restaurierungsarbeiten im sogenannten Göttersaal des Welserschlosses in Lauf-Neunhof dank der Lotterie GlücksSpirale 15.000 Euro zur Verfügung. Den symbolischen Fördervertrag überbringt bei einem Pressetermin vor Ort am Mittwoch, den 1. August 2018 um 13.00 Uhr Gerd Sommer vom Ortskuratorium Erlangen der DSD, gemeinsam mit Bezirksstellenleiter Stefan Luger von Lotto Bayern an Freiherr Michael von Welser von der Freiherrlich von der Welserschen Familienstiftung. Konkret steht die Beseitigung der von echtem Hausschwamm befallenen Bereiche an Wand- und Deckenflächen an.

Das Welserschloss zählt zu den über 400 Projekten, die die private Denkmalschutzstiftung dank Spenden und Mittel der GlücksSpirale, der Rentenlotterie von Lotto, allein in Bayern fördern konnte. Die Denkmalschutzstiftung hat Restaurierungsmaßnahmen am Hauptschloss bereits in den Jahren 2002, 2003 und 2005 mit rund 132.000 EUR gefördert. Das von 1612 bis 1619 erbaute und nach dem Dreißigjährigen Krieg von 1688 bis 1695 wiederaufgebaute Welserschloss in Neunhof ist das Hauptgebäude eines ehemaligen Wasserschlosses, das seit 1688 im Besitz der Nürnberger Patrizierfamilie Welser ist.

Den dreigeschossigen Sandsteinquaderbau prägen reich verzierte Sandsteingiebel, das Rustica-Erdgeschoss und die offene Mittelhalle. Insbesondere die reiche barocke Ausstattung und die wertvollen Stuckdecken des italienischen Stuckateurs Donatus Polli von 1699 machen das Schloss zu einem herausragenden Kunstwerk. Eine weitere Rarität sind die kostbar bemalten Stofftapeten des 18. Jahrhunderts. Die hochwertige, authentische Ausstattung im zweiten Obergeschoss verleiht dem Welserschloss unter den Patrizierschlössern des Nürnberger Landes einen besonderen Rang.

Styroporplatten im Göttersaal, die in den 1950/60er Jahren mit cellulosehaltigem Klebstoff vollflächig auf die Rückseiten der Wandbespannungen angebracht wurden, sind feucht geworden. Durch die Feuchte kam es zusätzlich zur Kontaminierung mit dem echten Hausschwamm. Die Förderung der DSD dient der Entwicklung eines Konzepts zum Substanzerhalt des Göttersaals. Im Rahmen einer Pilotmaßnahme werden Versuche mit Temperierfolie durchgeführt. Um den mittlerweile beseitigten Hausschwamm richtig bekämpfen zu können, konzentrierte sich die Fördermaßnahme im Schadensbereich auch auf Decke, Dachstuhl und Außenfassade.








Neue Kunst Nachrichten
Nachbericht Europäisches Glas
Im Hause Dr. Fischer hat die Spezialauktion "...
#thelinkswelove - Art and
The exhibitions Time Present featuring international...
DSD fördert die Kirche St.
Restaurierung der Gruftanlagen steht anDank einer ihrer...
Meistgelesen in Nachrichten
Bronze für Ribbecks  

Die Restaurierung des Kalk-Pisé-Mauerwerks der

Barberini Digital  

Wie alle Museen in Deutschland ist auch das Museum

Art Austria 1920 –  

rstmals findet die Kunstmesse ART AUSTRIA vom 14. bis 18.

  • Stuckdecke des Göttersaales des Welserschlosses in Lauf-Neunhof © Deutsche Stiftung Denkmalschutz/Schabe
    Stuckdecke des Göttersaales des Welserschlosses in Lauf-Neunhof © Deutsche Stiftung Denkmalschutz/Schabe
    Deutsche Stiftung Denkmalschutz
  • Welserschloss in Lauf-Neunhof © Deutsche Stiftung Denkmalschutz/Schabe
    Welserschloss in Lauf-Neunhof © Deutsche Stiftung Denkmalschutz/Schabe
    Deutsche Stiftung Denkmalschutz