Schnellsuche

Innensanierung der Dorfkirche in Rostock-Toitenwinkel wird gefördert

Sanierungsarbeiten aus nächster Nähe sehen
Ralf Schinke, Ortskurator Rostock der Deutschen Stiftung Denkmalschutz (DSD), überbringt bei einem Pressetermin am Dienstag, den 27. November 2018 um 12.00 Uhr einen Fördervertrag über 50.880,01 Euro für die Innensanierung der Dorfkirche in Rostock-Toitenwinkel. Das Dokument nimmt Pastor Martin Rautenkranz entgegen. Möglich wurde die Förderung nicht zuletzt durch zahlreiche zweckgebundene Spenden sowie die Erträge der Lotterie GlücksSpirale, deren Destinatär die Denkmalschutzstiftung seit 1991 ist.

Die Toitenwinkeler Dorfkirche entstand in der ersten Hälfte des 14. Jahrhunderts. Der Backsteinbau wurde bis auf den gewölbten Chorraum 1889 zu einer dreischiffigen Hallenkirche mit Westturm umgebaut. Besondere Bedeutung verleihen der Kirche die Wand- und Gewölbemalereien im Chor, die aus der Erbauungszeit stammen und 1889 überarbeitet wurden. In zwei übereinanderliegenden, umlaufenden Friesen werden antithetisch Szenen aus dem Alten Testament solchen des Neuen Testamentes gegenübergestellt.

Durch einen sehr aktiven Förderverein konnte die bauliche Sicherung und Instandsetzung der Außenhülle noch in den 1990er Jahren maßgeblich vorangetrieben werden. Dadurch wurde die Durchfeuchtung gestoppt, die die Putz- und mittelalterlichen Malschichten bereits stark gefährdeten. Daraufhin konnten die Malereien im Chor restauriert werden.

Der spätgotische zweiflügelige Altar aus dem ausgehenden 15. Jahrhundert stammt vermutlich aus einer Rostocker Werkstatt. Der Mittelschrein stellt die Kalvarienbergszene mit zahlreichen Figuren dar. Das Bild flankieren je sechs Apostel- und in den Lastenflügeln je zehn Heiligenfiguren. Während die Figuren komplett erhalten sind, ist die Malerei der Flügel nur noch in Resten vorhanden.

Derzeit stehen Arbeiten im Mittelschiff und im südwestlichen Anbau an. Zum Pressetermin stehen noch die großen Gerüste in der Kirche, so dass sich gute Pressefotos der Sanierungsarbeiten machen lassen.

Für die Toitenwinkeler Kirche wurde in der Verwaltung der DSD eine treuhänderische Stiftung gegründet.

Die Dorfkirche in Toitenwinkel ist eines von über 530 Projekten, die die private Denkmalstiftung dank Spenden und Mittel der GlücksSpirale, der Rentenlotterie von Lotto, allein in Mecklenburg-Vorpommern fördern konnte.








Neue Kunst Nachrichten
Barberini Friends Day: Museum
An diesem Sonntag feiert das Museum Barberini sein...
„Halleluja“: Antik & Kunst
Mit „Halleluja“ von Leonard Cohen begeisterte der...
Schafferhof in Konnersreuth
Zeittypische Kehlbalkenkonstruktion von 1898Am Freitag, den...
Meistgelesen in Nachrichten
Nachbericht: ALTE  

Die erfolgreichen Auktionen Alte Kunst und Kunstgewerbe

Kinderführung in  

Ein Popstar des Mittelalters
Neidhart von Reuental

Voliere auf der  

Nach über drei Jahren Leerstand und umfangreicher

  • Dorfkirche in Rostock-Toitenwinkel, Blick vom Chor auf die Empore © Roland Rossner/Deutsche Stiftung Denkmalschutz
    Dorfkirche in Rostock-Toitenwinkel, Blick vom Chor auf die Empore © Roland Rossner/Deutsche Stiftung Denkmalschutz
    Deutsche Stiftung Denkmalschutz
Bilderaktuell von Termine, Nachrichten u. Banner