• Menü
    Stay
Schnellsuche

Eine Million Besucher im Museum Barberini

  • Presse
    Eine Million Besucher im Museum Barberini
    28.05.2019

Heute konnte das Museum Barberini den eine Millionsten Besucher im Haus begrüßen. Sarah Robinson, 40, aus London erhielt von Museumsdirektorin Ortrud Westheider aus diesem feierlichen Anlass ein ganz besonderes Geschenk: Ein Kurztrip in die Ewige Stadt Rom für zwei Personen, inklusive Flug, Übernachtung und – als Höhepunkt – einem Besuch des Palazzo Barberini, der für Friedrich II. im 18. Jahrhundert das architektonische Vorbild für das Palais Barberini in Potsdam war. Im Sommer sind die Barock-Meisterwerke des Palazzo Barberini, der heute die traditionsreichen Nationalgalerien von Italien beheimatet, im Museum Barberini im Rahmen der Ausstellung Wege des Barock zu Gast. Sarah Robinson wird die Barock-Werke nun persönlich vorab in Rom bewundern können. 

„Wir sind überwältigt von dem hohen Zuspruch unserer Besucher und der Begeisterung, mit der unser Haus, unsere Ausstellungen, Veranstaltungen, Führungen und digitalen Angebote angenommen werden“, sagt Ortrud Westheider, Direktorin des Museum Barberini. „Die Resonanz auf unsere bislang elf Schauen, sei es die Eröffnungsausstellung zum Impressionismus, Hinter der Maske. Künstler in der DDR oder die Gerhard Richter-Ausstellung, waren sowohl beim Publikum als auch bei den Medien hervorragend. Über 70.000 Barberini Friends-Jahreskarteninhaber besuchen uns regelmässig. Über 100.000 Nutzer verwenden die Barberini App mit Audioguides und redaktionell aufbereiteten Inhalten wie Expertenvideos und Podcasts. Und rund ein Drittel unserer Besucher nutzt zudem die App über die Leihgeräte im Museum.“

Die Eröffnung des Museums Barberini 2017, eine Initiative des SAP-Mitbegründers Prof. Dr. h.c. mult. Hasso Plattner, gilt als erfolgreichster Start eines Kunstmuseums in Deutschland. Aktuell zeigt das Haus bis zum 16. Juni 2019 eine große Picasso-Schau mit über 130 Werken der bislang kaum öffentlich gezeigten Sammlung Jacqueline Picasso, dem Spätwerk des Malers. Vom 13. Juli bis 6. Oktober 2019 sind über 50 Meisterwerke aus den Nationalgalerien Barberini Corsini in Rom, darunter eines der bedeutendsten Werke Caravaggios, sein 1597–1599 entstandenes Gemälde Narziss, in der Schau Wege des Barock zu sehen. Die letzte Ausstellung des Jahres, Van Gogh. Stillleben (26. Oktober 2019 bis 2. Februar 2020) ist die erste Schau zu diesem Thema. Sie analysiert anhand von über 20 Gemälden die entscheidenden Etappen im Werk und Leben van Goghs. Im Frühjahr 2020 widmet das Museum Barberini dem französischen Impressionisten Claude Monet eine groß angelegte Retrospektive. Die Ausstellung versammelt rund 110 Gemälde aus sämtlichen Schaffensphasen des Malers. Zu den Höhepunkten zählen zahlreiche Gemälde von Monets Garten und Teich in Giverny bei Paris, darunter mehrere seiner weltberühmten Seerosenbilder.

Photo (v.l.n.r.): Claudia Thurow, Kaufmännische Leiterin Museum Barberini, Michael Philipp Chefkurator Museum Barberini, Sarah Robinson, Ortrud Westheider, Direktorin Museum Barberini
 






  • 28.05.2019
    Presse »
    Museum Barberini »

    Montags und mittwochs–sonntags  10–19 Uhr
    Dienstage 9., 16. und 23.5.2017  10–19 Uhr
    Dienstags ab 30.5.2017  geschlossen
    jeden ersten Donnerstag im Monat  10–21 Uhr
    Öffnungszeiten für Kindergärten und Schulen mit Führung/Workshop nach Anmeldung
    Mo., Mi–Fr.  9–11 Uhr



Neue Kunst Nachrichten
2019 erfolgreichstes Jahr des
Mehr als 700.000 Besuche in insgesamt 19 MuseenDas...
Eröffnung mit Jazzklängen: Die
Mit fantastischen Jazz- und Swingmelodien begeisterte der...
Ketterer Kunst mit neuem Head
München, 15. Januar 2019, (kk) – Zum Jahresbeginn 2020...
Meistgelesen in Nachrichten
Franziska Stünkel:  

Seit zehn Jahren reist die international ausgezeichnete

74. Auktion der  

Exzellente Zuschläge über alle Kataloge, eine erfreuliche

SØR Rusche  

Die SØR Rusche Collection wurde von vier Generationen der

  • Eine Million Besucher im Museum Barberini
    Museum Barberini