• Menü
    Stay
Schnellsuche

WestLicht feiert 180 Jahre Fotografie Bundeskanzlerin Brigitte Bierlein besuchte WestLicht vorab für ein Porträtshooting mit Kamera aus 1839

  • Presse
    WestLicht feiert 180 Jahre Fotografie Bundeskanzlerin Brigitte Bierlein besuchte WestLicht vorab für ein Porträtshooting mit Kamera aus 1839
    19.08.2019
    WestLicht »

Haben Sie heute schon ein Foto gemacht, oder gar ein Selfie? Können Sie sich eine Welt ohne Fotografie überhaupt noch vorstellen?

Wann: Montag, den 19. August 2019
Beginn: 10.00 Uhr
Ende: ca. 11:30 Uhr
Wo: WestLicht. Schauplatz für Fotografie, Westbahnstraße 40, 1070 Wien

Vor 180 Jahren, am 19. August 1839, wurde die revolutionäre Errungenschaft Daguerres erstmals der französischen Akademie der Wissenschaften präsentiert. Jener Tag gilt als die Geburtsstunde der Fotografie. Das 180-jährige Jubiläum des heute täglich rund 3,2-milliardenfach genutzten Mediums feiert das WestLicht mit einem Tag der offenen Tür und einem vielfältigen Festprogramm. Neben der Präsentation des neu gestalteten Kameramuseums erwartet die Besucher eine Daguerreotypie-Ausstellung und vieles mehr. Teil der Daguerreotypie-Ausstellung sind unter anderem das einzige erhaltene Exemplar des Susse Frères Daguerréotype aus dem Jahr 1839, sowie das damit erst kürzlich anlässlich des Jubiläums entstandene Porträt von Brigitte Bierlein, Bundeskanzlerin Österreichs.

Wir freuen uns darauf, Sie im Rahmen einer Press Preview gemeinsam mit WestLicht Gründer Peter Coeln bei einer exklusiven Tour durch die faszinierende Daguerreotypie-Ausstellung sowie das neugestaltete Kameramuseum begrüßen zu dürfen.

Brigitte Bierlein, die erste Bundeskanzlerin in der Geschichte Österreichs, besuchte anlässlich des 180. Geburtstags der Fotografie das WestLicht. Peter Coeln hatte die Bundeskanzlerin zum Fotoshooting mit der von Erfinder Louis Jacques Mandé Daguerre konzipierten, ersten kommerziell hergestellten Kamera der Welt, dem Susse Frères Daguerréotype, eingeladen. Das dabei entstandene Porträt wird am 19. August, an dem 180 Jahre Fotografie mit einem großen Aktionstag gefeiert werden, erstmals im WestLicht ausgestellt sein.

Für Brigitte Bierlein übt die Fotografie ungebrochen große Faszination aus: „Unsere Welt wäre undenkbar ohne diese bahnbrechende Erfindung. Vielen bedeutenden historischen Ereignissen hat die Fotografie sprichwörtlich ein entsprechendes dokumentarisches Bild und Kontext gegeben. Denken wir nur an unsere eigene Geschichte mit Fotografien der versunkenen Monarchie, von Hitlers Ansprache auf dem Heldenplatz, vom Staatsvertrag, der Hainburg-Besetzung, dem Fall des Eisernen Vorhangs oder des Referendums zum Beitritt Österreichs zur Europäischen Union.“

Ab 14 Uhr beginnt der Tag der offenen Tür und wird um 19 Uhr mit einem Diskussionsabend über die Geschichte der Fotografie in Österreich abgerundet. Peter Coeln spricht mit Monika Faber, Fotohistorikerin und Direktorin des Photoinstituts Bonartes und Simon Weber-Unger, Kunsthändler, Verleger und Experte für historische wissenschaftliche Instrumente.






  • Ernst Leitz
    Eine Notiz im Werkstattbuch belegt: Spätestes im März 1914 – vor genau 100 Jahren also...
  • 19.08.2019
    Presse »
    WestLicht »

    .



Neue Kunst Nachrichten
DSD-Bronzeplakette für Schloss
Bei einem Pressetermin am Donnerstag, den 15. August 2019 um...
DSD-Fördervertrag für das Alte
Brunnenschacht stammt aus dem 13. JahrhundertBei einem...
WestLicht feiert 180 Jahre
Haben Sie heute schon ein Foto gemacht, oder gar ein Selfie?...
Meistgelesen in Nachrichten
„Bärige“ Auktion -  

Kuschelige Spielgefährten aus Plüsch, erlesene

„Internationales  

so lautet die Quintessenz der sehr erfolgreichen Auktion,

„Rembrandts“  

Für die Ausstellung 34 Gemälde ‚Rembrandts’ in Kassel! Die

  • Bundeskanzlerin Brigitte Bierlein, aufgenommen mit dem Susse Frères Daguerréotype von 1839, Foto: Peter Coeln
    Bundeskanzlerin Brigitte Bierlein, aufgenommen mit dem Susse Frères Daguerréotype von 1839, Foto: Peter Coeln
    WestLicht
  • Bildbeschreibung: Susse Frères Daguerréotype Nur vier Tage nach Veröffentlichung der Fotografie durch die Präsentation des Verfahrens von Louis Jacques Mandé Daguerre vor der Pariser Akademie der Wissenschaften und der schönen Künste am 19. August 1839 erschien ein Inserat in der Gazette de France, das den Susse Frères Daguerréotype bewarb. Es ist die erste Kamera der Welt, die zum Verkauf kam, und die einzig erhaltene ihrer Art. Sie ist das Herzstück und historisch wertvollste Objekt des WestLi
    Bildbeschreibung: Susse Frères Daguerréotype Nur vier Tage nach Veröffentlichung der Fotografie durch die Präsentation des Verfahrens von Louis Jacques Mandé Daguerre vor der Pariser Akademie der Wissenschaften und der schönen Künste am 19. August 1839 erschien ein Inserat in der Gazette de France, das den Susse Frères Daguerréotype bewarb. Es ist die erste Kamera der Welt, die zum Verkauf kam, und die einzig erhaltene ihrer Art. Sie ist das Herzstück und historisch wertvollste Objekt des WestLi
    WestLicht
Bilderaktuell von Termine, Nachrichten u. Banner