• Menü
    Stay
Schnellsuche

im Kinsky

Starke Preise für ausdrucksstarke Kunst

im Kinsky

Mit der 131. Auktion knüpfen wir an den Erfolg des letzten Jahres an. Das Team freut sich, dass viele Kunden und Kundinnen gestern teilgenommen haben, wodurch wir starke Preise für ausdrucksstarke Kunst erzielen konnten! Doch wie es eben so ist, findet nicht jedes Exponat just in diesem Augenblick einen Liebhaber und Käufer, aber das sehen wir nicht als Nachteil, sondern als Chance für Sie! Denn nun haben Sie die Möglichkeit, in unserem Nachverkauf Kunst zum Limit zu erwerben.






  • 05.03.2020
    Presse »
    Auktionshaus im Kinsky »

    Nachbericht: Besichtigung ab Freitag, 28. Februar 2020
    Montag – Freitag 10-18 Uhr,
    Samstag & Sonntag 10-17 Uhr

    Auktionstermin: Mittwoch, 4. März 2020
    14 Uhr: Klassische Moderne, Kat. Nr. 1-251
    18 Uhr: Zeitgenössische Kunst, Kat. Nr. 300-621



Neue Kunst Nachrichten
DSD fördert die Kirche St.
Restaurierung der Gruftanlagen steht anDank einer ihrer...
AllesWirdGut | Wohnquartier
Wir dürfen Ihnen hier ein Projekt vorstellen, das die Welt im...
Bronze für Ribbecks Gutsscheune
Die Restaurierung des Kalk-Pisé-Mauerwerks der Ribbeckschen...
Meistgelesen in Nachrichten
Rekordjahr bei Van  

Mit der Achenbach Art Auction - der wohl meistbeachteten

Klick dich ins  

Klick dich ins Museum Niederösterreich!
Haus

„Klinkanpreis“ geht  

Jury wählte die Künstlerin aus 87 Einreichungen

  • Martha Jungwirth* (Wien 1940 geb.) o.T., 1990 Mischtechnik auf dünnem Karton auf Leinwand; ungerahmt; 186 x 142 cm Signiert und datiert rechts unten: Martha Jungwirth 90  Schätzpreis € 40.000 - 60.000  Meistbot € 80.000 (ohne Aufgeld) verkauft um / sold for € 102.400
    Martha Jungwirth* (Wien 1940 geb.) o.T., 1990 Mischtechnik auf dünnem Karton auf Leinwand; ungerahmt; 186 x 142 cm Signiert und datiert rechts unten: Martha Jungwirth 90 Schätzpreis € 40.000 - 60.000 Meistbot € 80.000 (ohne Aufgeld) verkauft um / sold for € 102.400
    Auktionshaus im Kinsky