• Menü
    Stay
Schnellsuche

Bronze für Ribbecks Gutsscheune

Die Restaurierung des Kalk-Pisé-Mauerwerks der Ribbeckschen Gutsscheune in Nauen unterstützte die Deutsche Stiftung Denkmalschutz (DSD) vor zwei Jahren mit 15.000 Euro. Nun erreicht Denkmaleigentümer Arndt Hermann eine Bronzetafel mit dem Hinweis „Gefördert durch die Deutsche Stiftung Denkmalschutz mit Hilfe der GlücksSpirale“. Die Tafel soll das private Engagement der Förderer der DSD und der Rentenlotterie von Lotto auch nach Abschluss der Maßnahmen an vorbildlichen Projekten in Erinnerung halten und zu weiterer Unterstützung motivieren. Die Gutsscheune ist eines von über 670 Objekten, die die DSD dank Spenden und Mittel der GlücksSpirale, der Rentenlotterie von Lotto, allein in Brandenburg fördern konnte.

Zum Schloss Ribbeck, das der Familie von Ribbeck bis 1943 als Wohnsitz diente, gehört neben der Kirche auch der nordwestlich liegende umfangreiche Wirtschafshof mit mehreren, in ihrer Größe eindrucksvollen Gebäuden, darunter auch eine 75 Meter lange Scheune. Die langgestreckte Durchfahrtsscheune mit Satteldach markiert den nordwestlichen Abschluss des Hofes und wurde in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts in der Kalk-Pisé-Bauweise errichtet. Sockel und Traufgesims bestehen aus rotem Backstein. Das Traufgesims wurde als Zahnfries mit einer Reihe waagerecht verlegter Biberschwanzziegel als einfaches Schmuckelement ausgeführt. Die Giebeldreiecke bestehen ebenfalls aus rotem Backsteinmauerwerk, gerahmt von einem Fries aus Formziegeln, welche sich im Rundfenster wiederholen. Auf den Längsseiten befinden sich jeweils drei große, Backsteinmauerwerk gerahmte Tore.

Die Restaurierung der Scheune wurde nach Unwetterschäden unumgänglich. Besonders schlimm war das Dach betroffen, der First abgesackt und auf der Westseite Teilbereiche von Dach, Dachstuhl und Gaube eingebrochen.








Neue Kunst Nachrichten
SPITZE: HOCHBEDEUTENDER
SILBER Das alles überstrahlende Highlight wurde ein...
Ketterer‘s 100: Online Only-
München, 2. Juni 2020, (kk) – Das Online-...
ALTE KUNST SENSATIONELLER
Mit 8,3 Millionen Euro haben die Auktionen Alte Kunst/19....
Meistgelesen in Nachrichten
SPITZE:  

SILBER Das alles überstrahlende Highlight

Ketterer‘s 100:  

München, 2. Juni 2020, (kk) – Das Online-

Design in Frankreich  

Eine Ausstellung besuchen, die ästhetische und zugleich

  • Gutsscheune von Schloss Ribbeck in Nauen © Roland Rossner/Deutsche Stiftung Denkmalschutz
    Gutsscheune von Schloss Ribbeck in Nauen © Roland Rossner/Deutsche Stiftung Denkmalschutz
    Deutsche Stiftung Denkmalschutz