• Menü
    Stay
Schnellsuche

Deutsche Stiftung

2012 über 10 Denkmale in Rheinland-Pfalz und Saarland unterstützt

Deutsche Stiftung

Deutsche Stiftung Denkmalschutz unterstützte 2012 fast 30 Denkmäler in Sachsen

Für 29 Denkmäler in Sachsen hat die Deutsche Stiftung Denkmalschutz (DSD) allein im Jahr 2012 über 530.000 Euro aus privaten Spenden, Mitteln der von ihr verwalteten Treuhandstiftungen und nicht zuletzt der GlücksSpirale, der Rentenlotterie von Lotto, zur Verfügung stellen und vielfach weitere Fördermittel bewegen können. Bundesweit unterstützte die Denkmalschutz-Stiftung in diesem Jahr über 470 Projekte mit insgesamt rund 20 Millionen Euro. Sie fördert Kirchen, Klöster, Schlösser und Bürgerhäuser ebenso wie technische Denkmäler, archäologische Grabungen oder historische Grünanlagen.

Zu den sächsischen Förderprojekten der Stiftung gehörten im vergangenen Jahr unter anderem das Herrenhaus Lotterhof in Geyer, wo insbesondere die Fenster und Fenstergewände instandzusetzen waren, und die Russische Gedächtniskirche in Leipzig, die vor dem zweihundertjährigen Völkerschlachtsgedenken in diesem Jahr noch der Turmsanierung mit Helm und Kuppel bedurfte. Dem Bürgerhaus Am Markt 20 in Pirna mit seinen Wandmalereien im Festsaal wurde 2012 ebenso Unterstützung zuteil wie der Frauenkirche in Görlitz und der Klosterruine "Zum Heiligen Kreuz", an deren Notsicherung sich die Stiftung beteiligte. Einen der höchsten Förderbeträge erhielt die Ruine der Burg- und Klosteranlage Oybin für Sicherungs- und Restaurierungsmaßnahmen. Im heutigen Dreiländereck Deutschland, Tschechien und Polen entstand zunächst die Burg Anfang des 14. Jahrhunderts. 1346 folgte das viergeschossige "Kaiserhaus" am Felsrand und 1365 das Kloster, das 1577 ausbrannte.

Die eindrucksvollen Beispiele zeigen, wie wichtig die engagierte Hilfe Vieler bei der Rettung und dem Erhalt der Kulturlandschaften in Deutschland ist. Eine Förderung durch die DSD ist auch eine Anerkennung für das oft beispielhafte Bemühen der Denkmaleigentümer, Fördervereine, Kommunen und Kirchengemeinden. Die Denkmalstiftung hat seit ihrer Gründung 1985 rund 500 Millionen Euro für über 4.300 Denkmäler in allen Bundesländern zur Verfügung gestellt. Seit 1991 ist sie Destinatär der Lotterie GlücksSpirale, der Rentenlotterie von Lotto, ohne die viele Projekte der Stiftung nicht zustande gekommen wären. Die Deutsche Stiftung Denkmalschutz hat sich in den vergangenen Jahrzenten zu der wohl größten privaten Initiative in der Denkmalpflege in Deutschland entwickelt. Nur dank des großen bürgerschaftlichen Vertrauens kann sie ihren wichtigen Beitrag zum Erhalt des kulturellen Erbes und zur Bewusstseinsbildung für die Denkmalpflege leisten.

Weitere Infos und Beispiele unter www.denkmalschutz.de.








Neue Kunst Nachrichten
Five photographers
Five photographers from Rotterdam commissioned to photograph...
Klick dich ins Museum
Klick dich ins Museum Niederösterreich!Haus der Geschichte...
Working from Home
What's the key to working successfully from home? Setting...
Meistgelesen in Nachrichten
Alte Kunst  

Frühjahrserwachen des 19. Jahrhunderts

SØR Rusche  

Die SØR Rusche Collection wurde von vier Generationen der

Abendführung durch  

Der Freundeskreis Museum Kurhaus und Koekkoek-Haus Kleve e

  • 2012 über 10 Denkmale in Rheinland-Pfalz und Saarland unterstützt
    Deutsche Stiftung Denkmalschutz