• Menü
    Stay
Schnellsuche

Denkmalschutz

2012 über 40 Denkmäler in Sachsen-Anhalt unterstützt

Denkmalschutz

Deutsche Stiftung Denkmalschutz unterstützte 2012 über 40 Denkmäler in Sachsen-Anhalt (ST)

Für 43 Denkmäler in Sachsen-Anhalt hat die Deutsche Stiftung Denkmalschutz (DSD) im Jahr 2012 über 2,2 Millionen Euro aus privaten Spenden, Mitteln der von ihr verwalteten Treuhandstiftungen und der GlücksSpirale, der Rentenlotterie von Lotto, zur Verfügung stellen und vielfach weitere Fördermittel bewegen können. Bundesweit unterstützte die Denkmalschutz-Stiftung in diesem Jahr über 470 Projekte mit insgesamt rund 20 Millionen Euro. Sie fördert Kirchen, Klöster, Schlösser und Bürgerhäuser ebenso wie technische Denkmäler, archäologische Grabungen oder historische Grünanlagen.

Zu den sachsen-anhaltinischen Förderprojekten der Stiftung gehören unter anderem der Dom in Naumburg und der Neue Wasserturm in Dessau, dessen Backsteinbau ein vieleckiges, von mittelalterlicher Burgenarchitektur inspiriertes Geschoss mit Türmchen, Spitzdach und Laterne abschließt. Der Cranachhof in Wittenberg erhielt 2012 ebenso Unterstützung wie Bürgerhäuser in der Welterbestadt Quedlinburg und die Schlossruine in Zerbst. Einer der höchsten Förderverträge ging an das Kloster in Ilsenburg, bei dessen Sanierung die Stiftung mit der Projektleitung beauftragt ist. Die DSD konnte ihren Fördervertrag dank zweckgebundener Spenden zur Verfügung stellen und dadurch weitere Städtebaufördermittel aus dem Bund-/Länderprogramm des "Städtebaulichen Denkmalschutzes" einwerben. Das Benediktinerkloster Ilsenburg wurde nach 1003 nach cluniazensischem Vorbild als eines der ersten Reformklöster auf deutschem Boden gegründet und nach der Reformation Schule.

Die eindrucksvollen Beispiele zeigen, wie wichtig die engagierte Hilfe Vieler bei der Rettung und dem Erhalt der Kulturlandschaften in Deutschland ist. Eine Förderung durch die DSD ist auch eine Anerkennung für das oft beispielhafte Bemühen der Denkmaleigentümer, Fördervereine, Kommunen und Kirchengemeinden. Die Denkmalstiftung hat seit ihrer Gründung 1985 rund 500 Millionen Euro für über 4.300 Denkmäler in allen Bundesländern zur Verfügung gestellt. Seit 1991 ist sie Destinatär der Lotterie GlücksSpirale, der Rentenlotterie von Lotto, ohne die viele Projekte der Stiftung nicht zustande gekommen wären. Die Deutsche Stiftung Denkmalschutz hat sich in den vergangenen Jahrzenten zu der wohl größten privaten Initiative in der Denkmalpflege in Deutschland entwickelt. Nur dank des großen bürgerschaftlichen Vertrauens kann sie ihren wichtigen Beitrag zum Erhalt des kulturellen Erbes und zur Bewusstseinsbildung für die Denkmalpflege leisten.

Weitere Infos und Beispiele unter www.denkmalschutz.de.

Bonn, den 28. Februar 2013








Neue Kunst Nachrichten
Corona Krise: Kunst
Corona Krise: Kunst Sonderedition als Hilfe für die ...
Leon Löwentraut - jung,
Der erst 22-jährige Maler Leon Löwentraut hat die Kunstwelt...
Riesen-Auktionserfolg für
Das internationale Interesse im Vorfeld war enorm. Ging es...
Meistgelesen in Nachrichten
Design in Frankreich  

Eine Ausstellung besuchen, die ästhetische und zugleich

Stills &  

November 2016 –Tocelebrate the holiday season,

Riesen-  

Das internationale Interesse im Vorfeld war enorm. Ging es

  • 2012 über 40 Denkmäler in Sachsen-Anhalt unterstützt
    Deutsche Stiftung Denkmalschutz