• Menü
    Stay
Schnellsuche

Dachsanierung

Neue Dachziegel in der Stadt des "Steins des Anstoßes"

Dachsanierung

Für die Dachinstandsetzung der Hofanlage Buchgarten in Wallenhorst im Landkreis Osnabrück überbringt Heike Knöpke, Ortskuratorin Osnabrück der Deutschen Stiftung Denkmalschutz (DSD), am Samstag, den 14. Mai 2011 um 15.00 Uhr vor Ort einen Fördervertrag in Höhe von 10.000 Euro an den Eigentümer Thomas Niehaus. Neben der DSD unterstützen auch das Land und die EU die Sanierungsmaßnahmen.

Wallenhorst entstand wahrscheinlich im 8. vorchristlichen Jahrhundert um ein antikes Heiligtum herum. Auf dessen Fundament erhebt sich heute die katholische Alexanderkirche. In der lateinischen Legende "De miraculis sancti Alexandri" wird der Ortsname als Walonhurst erstmals erwähnt. Heute ist Wallenhorst auch durch die Verleihung des "Steins des Anstoßes" bekannt, mit dem seit 2001 verdiente Menschen im Ehrenamt ausgezeichnet werden.

Bei der Hofanlage Buchgarten handelt es sich um einen typischen Hof im Osnabrücker Land. Das Ensemble von 1856 besteht aus einem Haupthaus, einem Backhaus, einer Remise und einem Scheunengebäude. Errichtet wurden die Bauten aus Ruller Bruchstein, sie sind steinsichtig und ohne gliedernde Elemente gestaltet.

Das Hauptgebäude ist ein dreischiffiger Hallenbau mit einer breiten, eingeschossigen Diele und Stalleinteilungen in den Abseiten. Im Bruchsteinbau ist innenliegend eine Vierständerkonstruktion eingezogen. Das Satteldach ruht im Wesentlichen auf dieser mächtigen inneren Stuhlkonstruktion. An den Stallteil hat man den für die Region typischen zweigeschossigen, quer gestellten und massiv errichteten Wohnteil angebaut.

Dieser Teil wurde in den 1930er Jahren im Inneren umgestaltet. So wurde der Kaminzug verschlossen und die Treppe ins Dachgeschoß verlegt. Ansonsten fanden keine wesentlichen Umbauten und Veränderungen statt, was die Bedeutung des Ensembles ausmacht. Die Neueindeckung des Daches ist altersbedingt nun nötig geworden.

Die regional typische Hofanlage Buchgarten in Wallenhorst ist nunmehr eines von über 230 Projekten, die die 1985 gegründete Bonner Denkmalschutz-Stiftung dank privater Spenden und Mitteln der GlücksSpirale, der Rentenlotterie von Lotto, allein in Niedersachsen fördern konnte. Dazu gehören das Haseschachtgebäude in Osnabrück, die Marktkirche St. Jacobi in Einbeck und die Mühle Sengwarden in Wilhelmshaven. Aus den Erträgnissen der GlücksSpirale werden jährlich bundesweit Projekte aus den Bereichen Wohlfahrt, Sport und Denkmalpflege mit rund 50 Millionen Euro gefördert.

Bonn, den 11. Mai 2011/Schi








Neue Kunst Nachrichten
Sotheby's $101 Million
SOTHEBY’S CONTEMPORARY ART DAY AUCTIONTOTALS $101...
Neuerwerb des Werkes '
„Das Werk schließt eine Lücke in unserem Bestand und...
the national gallery prague
The National Gallery Prague opens the last exhibition season...
Meistgelesen in Nachrichten
SØR Rusche  

Die SØR Rusche Collection wurde von vier Generationen der

Nachbericht für 125  

Mit über 1400 ausgesuchten Objekten

Auftakt der Online-  

Künftig wird das traditionelle Auktionsprogramm von Van

  • Neue Dachziegel in der Stadt des "Steins des Anstoßes"
    Deutsche Stiftung Denkmalschutz
Bilderaktuell von Termine, Nachrichten u. Banner