• Menü
    Stay
Schnellsuche

Otto Dix Haus

Der Maler-Garten des Otto Dix

Otto Dix Haus

GlücksSpirale und Deutsche Stiftung Denkmalschutz fördern die Außenanlage des Museums Haus Dix
Für die Instandsetzung der Gartenanlage des Otto Dix-Hauses in Gaienhofen-Hemmenhofen im Landkreis Konstanz stellt die Deutsche Stiftung Denkmalschutz (DSD) dank der Lotterie GlücksSpirale, der Rentenlotterie von Lotto, einen Förderbetrag in Höhe von 125.000 Euro zur Verfügung. Den Vertrag überbringt Alfred Schruhl, Ortskurator Freiburg der DSD, gemeinsam mit Lotto-Geschäftsführerin Marion Caspers-Merk am Donnerstag, den 4. Juli 2013 um 15.00 Uhr vor Ort an Landrat Frank Hämmerle, Vorsitzender des Vereins Otto-Dix-Haus-Stiftung e.V.

Otto Dix (1891-1969) zog 1933 nach seiner Entlassung als Professor für Bildende Künste an der Dresdner Akademie durch die Nationalsozialisten an den Bodensee. Drei Jahre später bezog er in Hemmenhofen auf der Halbinsel Höri ein Haus, das der Dresdner Architekt Arno Schelcher für ihn und seine Familie entworfen hatte. Das am Westrand von Hemmenhofen gelegene zweigeschossige Gebäude richtete der Architekt nach Süden hin aus, so dass der Blick vom umlaufenden Balkon des ersten Obergeschosses über den See zum gegenüberliegenden Ufer schweifen konnte. Hier lebte Dix bis zu seinem Tode, und hier malte er einen Großteil seines künstlerischen Werkes.

In einer konzertierten Aktion der baden-württembergischen Landeshauptstadt, des Landkreises, der Ortsgemeinde, des Kunstmuseums Stuttgart und privater Beteiligter gelang es, den Verein "Otto-Dix-Haus-Stiftung e.V." zu gründen. Er erwarb das Haus des Malers von den Nachfahren, setzte in den beiden vergangenen Jahren die Bausubstanz grundlegend instand und stellte anhand vorhandener Fotografien und Erinnerungen der Familie die ursprünglichen Farbfassungen der Räume wieder her.

In gleicher Weise wird mit dem Garten verfahren. Ihn hatte Dix‘ Ehefrau Martha gemeinsam mit dem Sohn von Walter Kaesbach und den eigenen Kindern angelegt. Die Darstellung von Pflanzen als Symbolträger nimmt in Otto Dix‘ Spätwerk einen großen Raum ein.

Das Otto-Dix-Haus am Bodensee, das kürzlich als Einrichtung des Kunstmuseums Stuttgart neu eröffnet wurde, gehört zu den über 230 Projekten, die die private Denkmalstiftung dank Spenden und Mittel der GlücksSpirale, der Rentenlotterie von Lotto, allein in Baden-Württemberg fördern konnte.

Bonn, den 1. Juli 2013/tkm








Neue Kunst Nachrichten
NACHBERICHT blickfang Wien 2019
\\\ An einem strahlenden Wochenende im Oktober war es wieder...
QUITTENBAUM – München Lalique
Die halbjährliche Sonderauktion "Lalique only"...
Kunststar Leon Löwentraut bei
Der Andrang zur Vernissage in der Düsseldorfer Galerie Geuer...
Meistgelesen in Nachrichten
NACHBERICHT  

\\\ An einem strahlenden Wochenende im Oktober war es

QUITTENBAUM –  

Die halbjährliche Sonderauktion "Lalique only"

Kunststar Leon  

Der Andrang zur Vernissage in der Düsseldorfer Galerie

  • Der Maler-Garten des Otto Dix
    Deutsche Stiftung Denkmalschutz
Bilderaktuell von Termine, Nachrichten u. Banner