• Menü
    Stay
Schnellsuche

Berlin-Brandenburg

Sanierung der Tritonenbrücke im Park Sanssouci

Berlin-Brandenburg

Seit Januar 2011 saniert die Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg (SPSG) die Tritonenbrücke (Schinkelbrücke) im Park Sanssouci, die als südlicher Zugang zum Französischen Rondell und den Weinbergterrassen den Parkgraben überquert.

Aufgrund starker Schäden, die die Dauerhaftigkeit des Bauwerks in Frage stellten, war eine Grundinstandsetzung unumgänglich. Dank der Förderung der Maßnahme im Rahmen des Investitionsprogramms Nationale UNESCO-Welterbestätten 2010 bis 2014 durch das Bundesministerium für Verkehr, Bau- und Stadtentwicklung über die Landeshauptstadt Potsdam konnte die SPSG mit den Bauarbeiten beginnen. Zur diesjährigen Schlössernacht am 20.08.2011 wird die Brücke als ein Hauptzugang zum Parterre im Park Sanssouci wieder geöffnet sein.

Wir möchten Ihnen am Donnerstag, dem 21.07.2011 um 10:00 Uhr vor Ort (Südseite) einen Überblick über die Bauarbeiten verschaffen und die bereits durchgeführten und noch ausstehenden Maßnahmen erläutern. Als Gesprächspartner begrüßen Sie Architekturkustos und Denkmalpfleger Klaus Dorst sowie der zuständige Bereichsbauleiter Detlef Presberger.

SPSG-Pressereferat, Dr. Ulrich Henze,








Neue Kunst Nachrichten
Bronze für Deutschlands erste
Bei einem Pressetermin am Freitag, den 28. Februar 2020 um 11...
Hilfe bei der Suche nach
Internationaler Frauentag: Museum Giersch der Goethe-...
DSD unterstützt die
Dach-, Wand- und Deckenkonstruktion werden restauriertFür die...
Meistgelesen in Nachrichten
Bronze für  

Bei einem Pressetermin am Freitag, den 28.

Hilfe bei der Suche  

Internationaler Frauentag: Museum Giersch der

Zeitgenössische  

Mit seinen Auktionen Moderne Kunst, Zeitgenössische Kunst

  • Sanierung der Tritonenbrücke im Park Sanssouci
    Stiftung Preußische Schlösser und Gärten