• Menü
    Stay
Schnellsuche

labiennale

VITO ACCONCI AUF WWW.LABIENNALE.AT

labiennale

PERSÖNLICHKEITEN AUS DER INTERNATIONALEN KUNST- UND ARCHITEKTURSZENE ÜBER DIE BIENNALE DI VENEZIA 

Nach Jörg Heiser, Alanna Heiss und Uli Sigg geht die Diskussion zur 54. Biennale di Venezia 2011 mit Vito Acconci, einem der wichtigsten Vorreiter in den Bereichen Performance, Video, Installationskunst und Erforschung des architektonischen Raums, in die vierte Runde.

Begleitend zu Markus Schinwalds Einzelschau im österreichischen Pavillon diskutieren auf Initiative von Eva Schlegel, Kommissärin des österreichischen Pavillons der 54. Biennale di Venezia 2011, auf der Videoplattform Approaching Venice (Annäherung an Venedig) international bekannte KünstlerInnen, MuseumsdirektorInnen, KuratorInnen, ArchitektInnen und KritikerInnen, SammlerInnen und GaleristInnen und setzen sich kritisch aus verschiedenen Perspektiven mit der Geschichte der Biennale di Venezia auseinander. Berücksichtigt wird auch das von der Leiterin der diesjährigen Biennale, Bice Curiger, vorgegebene Generalthema ILLUMInations.

Begonnen wurde die Diskussion zur Biennale di Venezia mit den drei bereits veröffentlichten Interviews mit Jörg Heiser, Mitherausgeber des internationalen Kunstmagazins frieze und derzeit Gastprofessor an der Universität für künstlerische und industrielle Gestaltung Linz, Alanna Heiss, Gründerin und langjährige Direktorin des P.S.1 Contemporary Art Center (MoMA PS1) und gegenwärtige Direktorin von AIR (Art International Radio, einer internetbasierten Radiostation) und Uli Sigg, einem der bedeutendsten Sammler zeitgenössischer chinesischer Kunst. Bis Ende Mai 2011 folgen im Abstand von zwei Wochen noch fünf weitere Interviews.

Alle Gespräche sind auf der Videoplattform Approaching Venice als Video mit Download- und Podcastfunktion über die Website www.labiennale.at und via Facebook abrufbar. Für Smartphones sind die Interviews auf YouTube gestreamt.

Die Beiträge gestalten Nicole Szolga und Bernhard Staudinger, zwei Studierenden der Akademie der bildenden Künste Wien. Durch die Positionierung aller GesprächspartnerInnen vor fließendem Wasser wird der Titel der Plattform Approaching Venice sehr anschaulich visualisiert. Die Interviews führt Jasper Sharp. Wir freuen uns, wenn Sie die Interviews in Ihrem Medium ankündigen und sich an der Diskussion zur Biennale di Venezia beteiligen








Neue Kunst Nachrichten
20.000 Euro dotierter Rosa-
Tatiana Trouvé wird mit dem ROSA-SCHAPIRE-KUNSTPREIS 2019...
The Best of Bruegel
Es war die erfolgreichste Ausstellung, die je im...
VAN HAM - Jahresbericht 2019
Mit einem Gesamtumsatz von rund 35 Mio. Euro schließt Van Ham...
Meistgelesen in Nachrichten
VAN HAM -  

DSD unterstützt den  

Einen Fördervertrag über 35.000 Euro für die Restaurierung

Mineralien Hamburg  

Kostbare Schätze, edler Schmuck und spektakuläre

  • VITO ACCONCI AUF WWW.LABIENNALE.AT
    La Biennale di Venezia
Bilderaktuell von Termine, Nachrichten u. Banner