• Menü
    Stay
Schnellsuche

Schallplattenraritäten

Sammlung mit 6.600 Schallplatten, Schellacks und CDs bei Auktion im Dorotheum

Schallplattenraritäten

Von Hans Moser über Elvis Presley bis zu hin Queen reichen die Interpreten. Und genau so unterschiedlich sind die insgesamt 6.600 (!) Stück Tonträger, die bei der Auktion „Historische Unterhaltungstechnik und Schallplattenraritäten“ am 13. April 2016 im Dorotheum Favoriten versteigert werden. Aus drei großen Sammlungen stammen die angebotenen Stücke, von der Schellack, der Vinyl-Schallplatte bis hin zur Compact Disc. Noch nie wurde in Österreich eine derart große Anzahl an Tonträgern in einer Auktion angeboten – Ein wahres Eldorado für Musikliebhaber!

Wieder im Trend: VINYL
Die gute alte Schallplatte feiert ihr Comeback. Lange galt sie als Auslaufmodell, aber jetzt werden Platten sogar wieder gepresst. Alle Musikgenres und nahezu alle bekannten Interpreten bedient die Auktion - von der Klassik, dem Jazz, Swing, Blues, Rock ’n‘ Roll bis zum Pop, ob Single oder Langspielplatte. Mehr als 1.100 LPs, darunter Sammlereditionen, vom niemand Geringerem als dem King of Rock ’n‘ Roll, Elvis Presley, bilden einen Schwerpunkt der Versteigerung.

Vergoldet
„The Ultimate Collection“ von Queen mit 20 „gold printed CDs“ in einem Rahmen ist mit 240 Euro Rufpreis bewertet. Freddie Mercurys Solo Collection mit 12 CDs und DVD „The very Best of Enya“ ist ab 100 Euro zu haben. Von Kiss wird eine limitierte Edition von 5 CDs in einem stilisiertem Gitarrenkoffer versteigert (€ 140). Für den guten Zweck, für „Licht ins Dunkel“, wird die goldene CD „Helmut Lotti goes Classic II“ für 25.000 in Österreich verkaufte DC/MC versteigert (€ 120).

Schellack-Raritäten
Hans Mosers „Reblaus“, und „Hallo Dienstmann“, Hermann Leopoldis „Powidltatschkerln“, Aufnahmen von Louis Armstrong, Josephine Baker, Enrico Caruso, Lionel Hampton, Beniamino Gigli, Herbert von Karajan, Glenn Miller, Leo Slezak oder Ernst Waldbrunn führen die Reihe im Schellack-Angebot an. Nur wenige Tonträger wurden von der auch an der Wiener Hofoper tätigen Sopranistin Sofie Sedlmaier (Hannover 1857 – 1939) produziert. Deswegen gilt ihre Aufnahme „Dich teure Halle“ aus Wagners Tannhäuser als große Rarität, weltweit sind nur drei Exemplare bekannt (€ 360).

In länger vergangene Zeiten entführen u. a. eine Walzendrehorgel (€ 2.000), ein Reise- und ein Koffergrammophon (€ 300/€ 140) oder eine Polyphon Plattenspieldose (€ 700).






  • 13.04.2016
    Auktion »
    Dorotheum Wien »

    AUKTION HISTORISCHE UNTERHALTUNGSTECHNIK UND SCHALLPLATTENRARITÄTEN
    Datum Mittwoch, 13. April 2016, 16 Uhr

    Besichtigung ab 4. April 2016
    Ort Dorotheum Favoriten, Wien 10, Erlachgasse 90
    Experte Erwin Macho, Tel.+43-1-604 13 71-18,



Neue Kunst Auktionen
Kunst-und Antiquitätenauktion
Kunst-und Antiquitätenauktion Nr.204 mit mehreren ...
The First Portrait of Maya by
Picasso’s Joyful & Tender Portrait of his Daughter...
Agnolo di Cosimo, called
New York Sotheby's grossed $86.59 million on Thursday...
Meistgelesen in Auktionen
Original Olympic Games
NEW YORK, 22 October 2019 – Sotheby’s is pleased...
UNCOVERED – Die Schönheit der
München, 14. Dezember 2022 (KK) – Ob Klassische Moderne...
Design
Besichtigung: 28.04.2007 - 09.05.2007
  • Große Plattenspieldose Polyphon für Blechplatten  Rufpreis € 700
    Große Plattenspieldose Polyphon für Blechplatten Rufpreis € 700
    Dorotheum Wien
  • Reisegrammophon Mikophone Pocket Phonograph,  Genf 1926,  in stilisiertem Taschenuhrgehäuse  Rufpreis € 300
    Reisegrammophon Mikophone Pocket Phonograph, Genf 1926, in stilisiertem Taschenuhrgehäuse Rufpreis € 300
    Dorotheum Wien
  • Walzendrehorgel  Rufpreis € 2.000
    Walzendrehorgel Rufpreis € 2.000
    Dorotheum Wien
  • Zeitschriften-Sammlung Elvis Presley  Rufpreis € 95
    Zeitschriften-Sammlung Elvis Presley Rufpreis € 95
    Dorotheum Wien
  • Kiss Sammlung  bestehend aus 4 Bildplatten,  LPs und Singles  Rufpreis € 120
    Kiss Sammlung bestehend aus 4 Bildplatten, LPs und Singles Rufpreis € 120
    Dorotheum Wien