• Menü
    Stay
Schnellsuche

DR. FISCHER – Heilbronn

Russische Kunst & Ikonen am 3. November

DR. FISCHER – Heilbronn

Am 3. November werden in unserer Spezialauktion "Russian Art & Icons" verschiedenste Objekte russischer Kunst unter den Hammer kommen. Im Rahmen der Auktion wird eine Sammlung von rund 190 Lackdosen aus der Zarenzeit versteigert. Die Sammlung wurde über einen Zeitraum von mehr als 20 Jahren in mühevoller, weltweiter Suche zusammengetragen. Bei einem Großteil der rund 190 Lackarbeiten handelt es sich um Werke der zwei großen Lackmanufakturen des 19. Jahrhunderts: der Werkstatt Alexander Lukutin aus Danilkowo (später Fedoskino) und der Werkstatt Osip Filippowitsch Wischnjakow aus Ostaschkowo. Die Objekte zeichnen sich durch eine außerordentliche Qualität in der Malweise aus. Der Erhaltungszustand der gesamten Sammlung ist fantastisch. Hervorzuheben ist eine Tabatiere mit der Ansicht von Moskau der Manufaktur Lukutin (1843–1882), ein Teller mit Peter dem Großen auf dem Ladogasee und einer topographischen, in Malachitoptik bemalten Dose (beide Werkstatt Osip F. Wischnjakow mit Söhnen 1882–1888).

Rund 400 fein gemalte Ikonen, beginnend vom 15. bis zum 20. Jahrhundert, werden in der Auktion versteigert. Ein Highlight der Auktion ist die mit "Nikolaos Tzafoures" signierte Ikone "Madre della Consolazione" aus dem späten 15. Jahrhundert. Tzafoures gehört zu den bekanntesten Ikonenmalern und entwickelte diesen neuen Bildtypus der Muttergottesdarstellung mit. Mit 8.000–9.000 € ist diese Ikone sehr günstig geschätzt. Eine 50 cm große Ikone mit der Geburt Christi aus der Region Vologda aus dem späten 16. Jahrhundert ist auf 8.000 bis 9.000 € geschätzt. Besonders schön anzusehen ist eine Gottesmutter von Smolensk mit Vermeil-Oklad. Das mit Cloisonné-Email besetzte Oklad ist mit "Moskau 1874" gestempelt (4.000–5.000 €). Ein um 1700 gemaltes Ikonenpaar, das die Erzengel Michael und Gabriel zeigt, ist nicht nur durch ihr Motiv besonders, sondern die Ikonen weisen auch auf ihren Rückseiten noch feinsten Schnitzarbeiten auf. Das Ikonenpaar ist auf 9.000–11.000 € geschätzt. Eine monumentale Ikone mit der alttestamentalichen Dreifaltigkeit wurde als Geschenk für die Kirche Uspenie gefertigt. Die auf 1868 datierte Ikone ist auf 18.000–22.000 € geschätzt. Nicht zu vergessen ist eine Gottesmutterikone um 1600, die mit "Antonios Mitas Kloster Pantokrator Berg Athos" signiert ist (5.000–7.000 €).

Im Bereich des russischen Glases ist eine Scherzflasche in Form eines Bären aus olivfarbenem Glas um 1800 (1.200–1.500 €) und eine auf 1912 datierte Schale mit Doppelkopfadler aus farblosem Glas, die aus der Sammlung von Zar Nikolaus II stammt, zu erwähnen. Die Glasschale wurde nach der Verhaftung Nickolas II in einer Auktion erworben und ist auf 12.000–20.000 € geschätzt.
In der Porzellansparte ist ein auf 1836 datierter Militärservice Teller der Kaiserlichen Porzellanmanufaktur St. Petersburg zu nennen. Der Teller aus der Periode Nikolaus I zeigt einen Fahnenträger und einen Tambourmajor des Elite-Regiments Preobrazhensky vor rastenden Soldaten (3.000–5.000 €).
Die Auktion birgt einige schöne Silberobjekte. Ein 25 cm langer Prunk-Kowsch von Fedor Rückert mit feinem Blattranken- und Blütendekor aus fein schattiertem Cloisonné-Email auf teils cremefarbenen, teils grünem Fond ist auf 15.000 bis 20.000 € geschätzt. Fedor Rückert arbeitete selbstständig in seiner eigenen Werkstatt, jedoch wurde der größte Teil seiner Produktion durch Fabergé vertrieben. Zwei (Tranzluzid-) Email Sorbetschalen mit Löffeln (1896–1908) sind mit jeweils 2.800–3.300 € sehr attraktiv geschätzt. Eine sehr schön anzusehende Arbeit ist ein eiförmiger Pliqué-à-jour Doppelbecher. Er ist auf 7.000 bis 8.000 € geschätzt. Außerdem werden einige fein gearbeitete Cloisonné-Email-Eier zum Aufruf kommen.

Auch feine russische Gemälde dürfen in der Auktion nicht fehlen. Sehr naturalistisch wirkt ein tscherkessischer Reiter, der Franz Aleksejewitsch Roubaud (1856 Odessa–1928 München) zugeschrieben ist. Das Ölgemälde ist auf 6.000 bis 8.000 € geschätzt. Farbenfroh sticht die "Spanierin mit Fächer" von Nathalija Sergejewna Gontscharowa (1881 Ladyschno/Tula - 1962 Paris) dem Betrachter ins Auge (4.000–5.000 €). Zwei Gemälde des Künstlers Melik Kazaryan (1995 Yerevan/Armenien) werden in der Auktion zum Aufruf kommen: das Gemälde "Frühling" ist auf 4.000 bis 5.000 € und "Eva" auf 8.500–9.500 € geschätzt. Kazaryan stellte in Amerika, Europa, Südafrika und Russland aus. Seine Werke befinden sich in Privatsammlungen auf der ganzen Welt.

Dr. Fischer Kunstauktionen






  • 03.11.2016
    Auktion »
    Auktionshaus Dr. Fischer »

    Titel Russische Kunst und Ikonen
    Ort: Elbingerstraße 11 - 74078 Heilbronn
    Datum 03.11.2016, 10:00 Uhr
    Besichtigung Sonntag, 30.10.2016 bis Mittwoch, 02.11.2016 von 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr



Neue Kunst Auktionen
Sotheby’s and Planned
An Online Auction Open for Bidding from 21 September –...
BENEFIZAUKTION PIN. FOR ART
„Jetzt erst recht. Das ganze Leben ist eine Kunst...
Banksy to Make an Impression
Show me the MonetBANKSY’S CONTEMPORARY TAKE ON CLAUDE...
Meistgelesen in Auktionen
21. WestLicht Kamera Auktion
Leica 0-Serie und Leica M3-Gold – rekordverdächtige...
Claude Monet's Haystacks
SOTHEBY’S TO OFFER AN ICON OF IMPRESSIONISMOne of the...
SIEBERS – Stuttgart Pioniere
In der am 25. und 26. Juni 2020 in Stuttgart stattfindenden...
  • Zigarettenetui mit Stadtansicht von Moskau Russland, 19. Jh. Papiermaché, Schwarzlack, polychrome Malerei. Schätzpreis:	2.300 - 2.700 EUR
    Zigarettenetui mit Stadtansicht von Moskau Russland, 19. Jh. Papiermaché, Schwarzlack, polychrome Malerei. Schätzpreis: 2.300 - 2.700 EUR
    Auktionshaus Dr. Fischer
  • Teller mit "Peter der Große auf dem Ladogasee" Ostaschkowo, Werkstatt Osip F. Wischnjakow mit Söhnen, 1882 bis 1888 Papiermaché, Schwarzlack, polychrome Ölmalerei. Schätzpreis:	1.100 - 1.300 EUR
    Teller mit "Peter der Große auf dem Ladogasee" Ostaschkowo, Werkstatt Osip F. Wischnjakow mit Söhnen, 1882 bis 1888 Papiermaché, Schwarzlack, polychrome Ölmalerei. Schätzpreis: 1.100 - 1.300 EUR
    Auktionshaus Dr. Fischer
  • Bedeutende Ikone Madre della Consolazione Veneto-Kretisch, wohl Nikolaos Tzafouris, kurz vor 1500 Dünne Holztafel. Schätzpreis:	8.000 - 9.000 EUR
    Bedeutende Ikone Madre della Consolazione Veneto-Kretisch, wohl Nikolaos Tzafouris, kurz vor 1500 Dünne Holztafel. Schätzpreis: 8.000 - 9.000 EUR
    Auktionshaus Dr. Fischer
  • Großer Prunk-Cloisonné-Email-Kowsch Moskau, Fedor Rückert, 1896-1908 Silber, vergoldet.  Schätzpreis:	15.000 - 20.000 EUR
    Großer Prunk-Cloisonné-Email-Kowsch Moskau, Fedor Rückert, 1896-1908 Silber, vergoldet. Schätzpreis: 15.000 - 20.000 EUR
    Auktionshaus Dr. Fischer
  • Pliqué-à-jour Ei-Doppelbecher 20. Jh. Silber, vergoldet. Auf rundem Hohlfuß, Schaft mit gedrücktem Nodus.  Schätzpreis:	7.000 - 8.000 EUR
    Pliqué-à-jour Ei-Doppelbecher 20. Jh. Silber, vergoldet. Auf rundem Hohlfuß, Schaft mit gedrücktem Nodus. Schätzpreis: 7.000 - 8.000 EUR
    Auktionshaus Dr. Fischer
  • Nathalija Sergejewna Gontscharowa 1881 Ladyschno/Tula - 1962 Paris Spanierin mit Fächer.  Schätzpreis:	4.000 - 5.000 EUR
    Nathalija Sergejewna Gontscharowa 1881 Ladyschno/Tula - 1962 Paris Spanierin mit Fächer. Schätzpreis: 4.000 - 5.000 EUR
    Auktionshaus Dr. Fischer
  • Melik Kazaryan 1955 Yerevan/Armenien Eva. Öl auf Leinwand. Signiert unten links und datiert 2012.  Schätzpreis:	8.500 - 9.500 EUR
    Melik Kazaryan 1955 Yerevan/Armenien Eva. Öl auf Leinwand. Signiert unten links und datiert 2012. Schätzpreis: 8.500 - 9.500 EUR
    Auktionshaus Dr. Fischer