• Menü
    Stay
Schnellsuche

Koller Auktionen

Von Barock bis Belle Epoque September 2017

Koller Auktionen

«Von Barock bis Belle Epoque» In einer speziell Kuratierten Auswahl zeigt Koller Auktionen anlässlich seiner Möbelauktion im September die Höhepunkte der Dekorativen europäischen Kunst

Die Auktion für antike Luxusmöbel und Dekoration mit ihren rund 450 Lots widmet sich den schönsten Objekten aus der goldenen Ära der europäischen dekorativen Kunst: dem 18. und 19. Jahrhundert. Ein Paar kaiserliche Armlehnstühle für Napoleons Residenz im Palazzo Monte Cavallo, dem heutigen Palazzo Quirinale, zählt zu den Top-Lots.

Unter dem Titel «Von Barock bis Belle Epoque - eine Auswahl des Goldenen Zeitalters der angewandten Kunst in Europa» führt Koller Auktionen anlässlich seiner Möbelauktion 75 auserlesene Objekte des 18. und 19. Jh. auf, welche hinsichtlich Herkunft, Qualität oder Seltenheit von ganz besonderer Bedeutung sind. Dabei handelt es sich um Möbel, Skulpturen oder Silber-Arbeiten, wie ein Paar herausragender grosser Appliken des königlichen Möbelmachers Charels-André Boulle aus den Jahren 1715 bis 1720 (CHF 45 000 bis 55 000) oder ein silbernes Tintenfass von Fabergé um 1900 (CHF 45 000 bis 55 000).

Highlight der Möbel dieser Epoche ist das Paar exquisiter goldgefasster Fauteuils, die speziell für den Salon von Kaiserin Marie-Louise im Palazzo Monte Cavallo in Rom (dem heutigen Palazzo Quirinale) gefertigt wurde. Da es sich um einen der repräsentativsten kaiserlichen Paläste handelte, liess ihn Napoleon I. mit den feinsten Kunstgegenständen ausstatten. Die Fauteuils tragen den Stempel von Pierre-Benoît Marcion, einem der bedeutendsten und talentiertesten Möbelmacher der neoklassischen Periode. Nach der Restauration der französischen Monarchie kamen die Armlehnstühle im königlichen Tui- lerienpalast zu stehen (CHF 45 000 bis 65 000).

Highlight der Möbel dieser Epoche ist das Paar exquisiter goldgefasster Fauteuils, die speziell für den Salon von Kaiserin Marie-Louise im Palazzo Monte Cavallo in Rom (dem heutigen Palazzo Quirinale) gefertigt wurde. Da es sich um einen der repräsentativsten kaiserlichen Paläste handelte, liess ihn Napoleon I. mit den feinsten Kunstgegenständen ausstatten. Die Fauteuils tragen den Stempel von Pierre-Benoît Marcion, einem der bedeutendsten und talentiertesten Möbelmacher der neoklassischen Periode. Nach der Restauration der französischen Monarchie kamen die Armlehnstühle im königlichen Tui- lerienpalast zu stehen (CHF 45 000 bis 65 000).

Unter den weiteren 375 Lots der Auktion befinden sich Möbel, Skulpturen, Uhren, Porzellan und Silber. Speziell zu erwähnen ist die private Sammlung von bedeutendem russischen Silber, worunter sich Präsente der russischen Zaren Alexei I und Pe- ter dem Grossen befinden.

 

 

ÜBER KOLLER AUKTIONEN
Koller ist das führende Schweizer Auktionshaus mit Repräsentanzen in München, Düsseldorf, Hamburg, Mailand, Beijing und Moskau. Pro Jahr führt Koller in Zürich und Genf über 30 Auktionen in 20 Fachbereichen durch. Das Spektrum an Sammel- gebieten erstreckt sich dabei von Asiatica, Alter und Zeitgenössischer Kunst, Antiquitäten, bis hin zu Schmuck und Wein. Regelmässig erzielt Koller Rekordpreise und kann sich eines international breit gefächerten Bieterpublikums erfreuen. Mit einem Team ausgewiesener Experten für jedes Fachgebiet sowie der Mitgliedschaft bei «International Auctioneers» verei- nigt das Familienunternehmen die Vorteile eines international tätigen Auktionshauses mit Schweizer Effizienz und Verläss- lichkeit.






  • 21.09.2017
    Auktion »
    Koller Auktionen AG, ZÜRICH »

    AUKTIONSPROGRAMM SEPTEMBER 2017

     

     

    Möbel, Pendulen, Silber, Porzellan, Skulpturen Von Barock bis Belle Epoque Donnerstag, 21. September 10.00 Uhr

     

     



Neue Kunst Auktionen
Sotheby's London Teams Up
SOTHEBY’S CONTEMPORARY CURATED >> LONDON WITH...
131. Auktion Badisches
Die Vorbereitungen für unsere 131. Auktion sind abgeschlossen...
NACHLASSAUFLÖSUNG
AUKTION NACHLASSAUFLÖSUNG 25.04.2020Besichtigung ab 12...
Meistgelesen in Auktionen
Original Olympic Games
NEW YORK, 22 October 2019 – Sotheby’s is pleased...
131. Auktion Badisches
Die Vorbereitungen für unsere 131. Auktion sind abgeschlossen...
NACHLASSAUFLÖSUNG
AUKTION NACHLASSAUFLÖSUNG 25.04.2020Besichtigung ab 12...
  • 1436 PAAR KAISERLICHE ARMLEHNSTÜHLE „AUX PALMETTES“ Empire, sign. P. MARCION (1769 Paris 1840), geliefert im Jahre 1813 für den „Salon des grands appartements de l‘impératrice Marie-Louise“ im Palazzo Monte Cavallo in Rom, Paris um 1810/13.  CHF 45 000 - 65 000
    1436 PAAR KAISERLICHE ARMLEHNSTÜHLE „AUX PALMETTES“ Empire, sign. P. MARCION (1769 Paris 1840), geliefert im Jahre 1813 für den „Salon des grands appartements de l‘impératrice Marie-Louise“ im Palazzo Monte Cavallo in Rom, Paris um 1810/13. CHF 45 000 - 65 000
    Koller Auktionen AG, ZÜRICH
  • 1018 LACK-KOMMODE „AU DECOR CHINOIS“ Louis XV, Venedig um 1730/40. Provenienz: - Ehemals Besitz einer venezianischen Adels- familie. - Aus einer italienischen Sammlung. CHF 250 000 - 350 000
    1018 LACK-KOMMODE „AU DECOR CHINOIS“ Louis XV, Venedig um 1730/40. Provenienz: - Ehemals Besitz einer venezianischen Adels- familie. - Aus einer italienischen Sammlung. CHF 250 000 - 350 000
    Koller Auktionen AG, ZÜRICH
  • 1147A PAAR PRUNK-GIRANDOLEN „FLORE ET ZEPHYR“ Louis XVI, nach zeichnerischen Vorlagen von E. FALCONET (Etienne Falconet, 1716 Paris 1791), Paris um 1780/85. CHF 150 000 - 250 000
    1147A PAAR PRUNK-GIRANDOLEN „FLORE ET ZEPHYR“ Louis XVI, nach zeichnerischen Vorlagen von E. FALCONET (Etienne Falconet, 1716 Paris 1791), Paris um 1780/85. CHF 150 000 - 250 000
    Koller Auktionen AG, ZÜRICH
  • 1428 KAMINPENDULE „AU MANEGE“ Empire/Restauration, das Zifferblatt signiert VAILLANT A PARIS (Louis Jacques Vaillant, Meister 1787), Paris um 1815/30. Provenienz: - Ehemals Sammlung Marjorie Helen Hay, England. CHF 35 000 - 45 000
    1428 KAMINPENDULE „AU MANEGE“ Empire/Restauration, das Zifferblatt signiert VAILLANT A PARIS (Louis Jacques Vaillant, Meister 1787), Paris um 1815/30. Provenienz: - Ehemals Sammlung Marjorie Helen Hay, England. CHF 35 000 - 45 000
    Koller Auktionen AG, ZÜRICH
  • 1445 KÖNIGLICHER SALONTISCH „AUX CYGNES“ Restauration, wohl Frankreich um 1815/30. Provenienz: - Ehemals Sammlung von Juliana von Oranien und Nassau (1909-2004), Königin der Nieder- lande. - Aus französischem Besitz. CHF 40 000 - 60 000
    1445 KÖNIGLICHER SALONTISCH „AUX CYGNES“ Restauration, wohl Frankreich um 1815/30. Provenienz: - Ehemals Sammlung von Juliana von Oranien und Nassau (1909-2004), Königin der Nieder- lande. - Aus französischem Besitz. CHF 40 000 - 60 000
    Koller Auktionen AG, ZÜRICH