• Menü
    Stay
Schnellsuche

Historische Wertpapiere

Der sechsfache Fidel Castro – HWPH versteigert Sinnbild des Antikapitalismus

Historische Wertpapiere

Mit einem eigenhändig von Fidel Castro signierten Erlass über die Enteignung des Diktators Fulgencio Batista wird auf der 54. Auktion für Historische Wertpapiere der HWPH AG (hwph.de) das Sinnbild des Antikapitalismus versteigert.

 

Schlagworte wie Enteignung und Verstaatlichung werden von demokratisch gewählten Parteien salonfähig gemacht. Selbst ernannte Aktivisten fordern in der Öffentlichkeit lautstark einen Systemwechsel – und nicht wenige Menschen träumen den Traum, im Sozialismus oder Kommunismus sei alles viel besser. Der Kapitalismus wird zum Problem der Menschheit erklärt und muss mit allen Mitteln bekämpft werden. Könnte sich eine derart linksgerichtete Bewegung ihren Helden frei aussuchen – es könnte wohl nur auf eine einzige Person hinauslaufen: Fidel Castro Ranghohe Militärs und Staatsmänner – allzu oft erkannte man hier gar keinen Unterschied – hat Kuba viele gesehen. Nicht selten traten diese mit hehren Motiven an ihr Volk heran – und versprachen diesem eine Zukunft, die einen jeden Sozialromantiker schier vor Neid erblassen ließe. Einzig mit der Umsetzung … ja, mit der haperte es dann früher oder später irgendwie. Und ebenso nicht selten waren es die Verlockungen jenes kapitalistischen Systems, insbesondere dessen Schattenseiten, die man – nachdem eine gefühlte Ewigkeit verteufelt – dann doch sehr ansprechend fand. So traf es auch Castros Vorgänger im Staatsamt, den Diktator Fulgencio Batista nebst seinen Gefolgsleuten. Deren Bereicherung am kubanischen Staat sowie dessen Bürgern musste bei Castros Machtübernahme so weit wie möglich rückabgewickelt werden. Die kapitalistischen Exzesse waren aufs Schärfste zu verurteilen und es musste hart durchgegriffen werden. Es folgte all das anfangs Geschilderte. Nichts könnte dies besser dokumentieren als der nun zur Versteigerung gelangende Erlass – als Sinnbild des Antikapitalismus. Als Los 625 erfolgt der Ausruf des Stücks mit sechsfacher Castro-Signatur mit einem Mindestgebot von 25.000 Euro ( https://connect.invaluable.com/hwph/auction-lot/Republica-de-Cuba-Fidel-Castro_427467BA2F/ ). Darüber hinaus kommen in der von der HWPH AG am 25. Januar 2020 in Würzburg (Barockhäuser, Neubaustr. 12) veranstalteten Auktion weitere 841 geschichtsträchtige Historische Wertpapiere zur Versteigerung. beginnt um 11.00 Uhr, die Besichtigung der Wertpapiere ist ab 9.00 Uhr möglich. Den Katalog gibt es online unter www.hwph.de oder in gedruckter Form unter Telefon: 0 81 06 – 24 61 86, E-Mail: auktion(at)hwph.de

 






  • 25.01.2020
    Auktion »

    Die Auktion in Würzburg beginnt am 25. Januar 2020 um 11.00 Uhr, die Besichtigung der Wertpapiere ist ab 9.00 Uhr möglich.



Neue Kunst Auktionen
Seltene Rolex Oyster Perpetual
Es ist eine der seltensten und gesuchtesten Armbanduhren von...
ZEITGENÖSSISCHE KUNST WEITES
Auch die Evening Sale-Offerte der Zeitgenössischen Kunst ist...
MODERNE KUNST GROSSE FÜLLE
Die Evening Sale-Offerte ist von einer Fülle bedeutender...
Meistgelesen in Auktionen
Palazzo Reale
Am 09.04. wird am Bodensee ein breit gefächertes Angebot...
Kunstauktion 20
Die Auktion 20 findet am 27. November 2019 um 18.00 in den...
Seltene Rolex Oyster Perpetual
Es ist eine der seltensten und gesuchtesten Armbanduhren von...
  • Erlass über die Enteignung des gestürzten Diktators Fulgencio Batista bzw. seiner Anhänger
    Erlass über die Enteignung des gestürzten Diktators Fulgencio Batista bzw. seiner Anhänger
    HWPH Historisches Wertpapierhaus AG