• Menü
    Stay
Schnellsuche

Albert Schweitzer - Nachlass Emmy Martin

Nachlass aus der Provenienz seiner Sekretärin EMMY MARTIN mit rund 70 Briefen und 25 Postkarten, 7 Notizbüchern, teils signierten Fotos oder Abzügen und Briefmarken, einer Büste Schweitzers von Prof. Fritz Behn, der Korrespondenz mit dem Künstler über den Auftrag einer Statue in Günsbach, die nach seinem Tod aufgestellt werden soll, der Schallplatte mit seinem Nobel-Vortrag von 1954 Teil I in deutscher Ausgabe, Schallplatten mit den von Schweitzer gespielten Werken Johann Sebastian Bachs, Büchern und Weiterem mehr. An Briefen und Postkarten sind u.a. enthalten: Zahlreiche Briefe an Emmy Martin (meist auf Französisch), darunter seine Erklärung des alleinigen Besitzes seiner sämtlichen Briefe und Manuskripte, die Frau Emmy Martin besitzt (1931) und betreffend Geldzuwendungen an Emmy Martin (1933), einige Briefe an Dr. Hans Martin, Schriftwechsel mit Berta Schleicher (insbesondere Postkarten), von jener auch ein Duplikat ihrer Rede zum 90.

Geburtstag Albert Schweitzers vorhanden ist. Außerdem beinhaltet der Nachlass einen Bericht Schweitzers über die Begegnung mit Rudolf Steiner im Jahre 1922 sowie sein Artikel von 1921 über Rosa Luxemburgs Gedanken im Gefängnis. Erwähnenswert ist die Kopie eines Briefes in Französisch an Königin Elisabeth II. Im Nachlass finden sich zahlreiche Bilder, die das Leben Albert Schweitzers in Lambarene mit den Einheimischen und seinen Kollegen darstellen. Weitere Fotos zeigen ihn beim Verfassen seiner Schriften, als Denker oder beim Orgelspielen sowie mit seiner Mitarbeiterin Emmy Martin, häufig mit Widmung versehen. Einige Fotos zeigen ihn bei der Begegnung mit Schopenhauer, mit Königin Elisabeth von Belgien oder mit dem japanischen Arzt Dr. Isao Takahashi.

Aufnahmen in Frankfurt (Goethepreis) sind ebenfalls vorhanden. Eine Frau Erica Anderson aus New York wird hierbei auf den Rückseiten einiger Bilder als Fotografin erwähnt. Außerdem enthalten ein Mitgliedsausweis für den Albert-Schweitzer-Bund mit Emmy Martin als Ehrenmitglied. Wir bitten diesen Nachlass eingehend zu besichtigen.

*BEST-OF* EPPLI MÜNZAUKTION - Die Auktion findet ohne Publikum statt!






  • Ernst Leitz
    Eine Notiz im Werkstattbuch belegt: Spätestes im März 1914 – vor genau 100 Jahren also...
  • 28.02.2020
    Auktion »
    Auktionshaus Eppli »

    AUKTIONEN Unsere Auktionen werden wie gewohnt über einen Live-Stream ins Internet übertragen. Gebote können nach vorheriger Anmeldung in Echtzeit über das Live-Bid-System abgegeben werden, telefonisch oder schriftlich. Der nächste Auktionstermin ist Sa. 28.03.2020 ab 10 Uhr. Besichtigung und Abholung nach Terminvereinbarung.



Neue Kunst Auktionen
Sotheby’s Unveils Robert
Sotheby’s Unveils Robert Colescott’s 1975...
19. April: Eröffnung der
Um Ihnen trotz des verlängerten Lockdowns die Besichtigung...
‚Kunst und Kunsthandwerk,
Grasbrunn bei München, 15.04.2021 - Objekte, selten, teils...
Meistgelesen in Auktionen
19. April: Eröffnung der
Um Ihnen trotz des verlängerten Lockdowns die Besichtigung...
Sotheby’s Unveils Robert
Sotheby’s Unveils Robert Colescott’s 1975...
‚Kunst und Kunsthandwerk,
Grasbrunn bei München, 15.04.2021 - Objekte, selten, teils...
  • Friedensnobelpreisträger ALBERT SCHWEITZER (1875-1965), Startpreis 4.000 EUR
    Friedensnobelpreisträger ALBERT SCHWEITZER (1875-1965), Startpreis 4.000 EUR
    Auktionshaus Eppli
  • Büste Schweitzers von Prof. Fritz Behn
    Büste Schweitzers von Prof. Fritz Behn
    Auktionshaus Eppli
  • Notizbücher von Albert Schweitzer
    Notizbücher von Albert Schweitzer
    Auktionshaus Eppli
  • Schallplatten, Albert Schweitzer
    Schallplatten, Albert Schweitzer
    Auktionshaus Eppli
  • Porträt Albert Schweitzer
    Porträt Albert Schweitzer
    Auktionshaus Eppli