• Menü
    Stay
Schnellsuche

Alte Meister bis Zeitgenossen: Auktionswochen 5. - 10. sowie 24. - 30. November 2020

  • Auktion
    Alte Meister bis Zeitgenossen: Auktionswochen 5. - 10. sowie 24. - 30. November 2020
    05.11.2020 - 30.11.2020
    Dorotheum Wien »

Von Bicci di Lorenzo bis Eugen von Blaas, von Chaim Soutine bis Lucio Fontana: Der November im Dorotheum hält für Kunstinteressierte und Sammler eine riesige Palette an Genres vom Mittelalter bis zur Gegenwart bereit.

Den Anfang machen Antiquitäten, Gemälde Alter Meister und des 19. Jahrhunderts in der Classic Week (5. bis 10. November 2020). Ende des Monats, vom 24. bis 30. November 2020, steht das Dorotheum ganz im Zeichen der Contemporary Week mit moderner und zeitgenössischer Kunst. Juwelen und Armbanduhren beschließen diese hochkarätig bestückte Auktionswoche.

Alte Meister
Auktion 10. November 2020

Reiche Mitgift
Bei der der Auktion Alte Meister am 10. November zeigt sich Florentiner Malerei der Frührenaissance von ihrer schönsten Seite - auf einer Holzbildtafel. Deren längliche Form leitet sich von seiner ursprünglichen Funktion als Seitenteil einer Cassone, einer großen Holztruhe ab. Reich bemalte und je nach Status der jeweiligen Familie entsprechend verzierte Truhen dieser Art dienten vom 14. bis 16. Jahrhundert als Hochzeitsgeschenk. Das im Dorotheum angebotene Gemälde zeigt Szenen der im Mittelalter beliebten Geschichte von Kaiser Trajan und der Witwe: Der Regent gibt seinen Sohn der verwitweten Frau zur Heirat, als Kompensation für den von Trajans Sohn verschuldeten Tod ihres Kindes. Eine der Szenen bildet den Hochzeitszug ab, mit allen Geschenken, darunter eine Cassone. Die kunstfertige Darstellung lässt auf eine Entstehungszeit in Florenz um 1450 deuten, die jüngste Autorschaft vermutet man im Florentiner Maler Domenico di Michelino. Vom 19. bis Mitte des 20. Jahrhunderts war dieses Bild Teil der bedeutenden Frührenaissance-Gemäldesammlung der Earls of Ashburnham gewesen (€ 200.000 – 300.000).

Von Bicci di Lorenzo offeriert das Dorotheum eine um 1433 entstandene Tafel, einst Teil eines Altarbildes der Kirche San Niccolò in Cafaggio, Florenz. Sie zeigt eine Szene aus dem Leben des Heiligen Nikolaus, "Die Auferweckung eines Knaben" (€ 150.000 - 200.000).

Das repräsentative Porträt eines Gentleman mit Hund stammt vom Tizian stilistisch nahestehenden italienischen Maler der Spätrenaissance, Bernardino Campi (€ 150.000 – 200.000).

Der große Verfasser der ersten Künstlerbiographien, Giorgio Vasari, war selbst auch Maler. Zwei seiner Jahreszeitenbilder, symbolisiert von jeweils zwei miteinander ringenden Putti, verkörpern den Sommer und den Winter (je € 150.000 – 200.000).

Große Künstlerin
Auch eine große Altmeisterin findet sich im Angebot, Lavinia Fontana mit einer ikonographisch spannenden Version der Madonna del Silenzio. Maria hütet den Schlaf des Jesusknaben. Ein weiteres Gemälde der Künstlerin zeigt einen Jungen, der bei einem Tisch sitzt, mit einem Hund (je € 150.000 – 200.000).

Klimawandel im 16. Jahrhundert
Leid und Not, aber auch spielerische Freuden illustriert ein Bild des Niederländers Abel Grimmer (1570 - nach 1620). Seine in Brueghel’scher Manier gefertigte „Winterlandschaft mit Eisläufern“ entstand inmitten der 120 Jahre währenden Kleinen Eiszeit, in der die Temperatur um zwei Grad sank – mit katastrophalen Folgen. Im reichen niederländischen Bürgertum war ein Bild dieses neuen Typus sehr gefragt. Und es hat keineswegs an Aktualität eingebüßt:  Das Leben, eine einzige Rutschpartie (€ 300.000 – 500.000).

Weltliche Freuden
Einen Bilderspruch muss man bei dem Gemälde zweier Narren, Niederländische Schule, enträtseln, Die Symbole über den grotesken Personen bedeuten: „Die Welt ernährt viele Narren“ (€ 120.000 – 180.000). Sehr weltlich wiederum geht es bei Jan Steen im Haushalt von Martha und Maria zu: Christus im Hause von Martha und Maria ist in eine perspektivisch spannende „alltägliche“ Szene eingebettet (€ 200.000 – 300.000).

Gemälde des 19. Jahrhunderts
Auktion 9. November 2020

Elegante Gesellschaft
Vermutlich als Hochzeitsgeschenk diente das vom italienischen Großindustriellen Andrea Antonini beauftragte Porträt seiner Tochter Maria Lebreton, ein Highlight bei der Auktion von Gemälden des 19. Jahrhunderts am 9. November. Mit Eugen von Blaas wählte der mit einer Hanfspinnerei, der Canapificio Veneto Antonini & Ceresa bis 1920 zu Weltruhm gelangte Brautvater den Besten seiner Zunft. Venetiens Großbürgertum schätzte die elegante und erhabene Porträtmalerei des Künstlers. Das Bildnis, welches Frau Lebreton in voller Größe, von Hut bis Fuß in noblem Schwarz darstellt, wurde ein Jahr nach seiner Entstehung, 1909, bei der Biennale von Venedig ausgestellt. (€ 150.000 – 200.000).

Ein Tagebucheintrag der bei Landschaftsmaler Emil Jakob Schindler ausgebildeten Malerin Olga Wisinger-Florian bezeugt, dass es sich bei ihrem Gemälde „Im Bauerngarten“ um ein ganz besonderes Werk handelt. Als das Bild im Münchner Kunstverein 1898 erstmals ausgestellt wurde, stieß es auf großen Anklang und wurde von Prinzregent Luitpold von Bayern erworben (€ 250.000 – 350.000).






  • Das Mauritshuis beherbergt einzigartige niederländische Gemälde des Goldenen Zeitalters. Die...
  • 05.11.2020 - 30.11.2020
    Auktion »
    Dorotheum Wien »

    CLASSIC WEEK 5. - 10. NOVEMBER 2020
    CONTEMPORARY WEEK, 24. - 30. NOVEMBER 2020

    Möbel, Antiquitäten, Glas und Porzellan Auktion 5. November 2020, 14 Uhr
    Gemälde des 19. Jahrhunderts Auktion 9. November 2020, 16 Uhr
    Alte Meister Auktion 10. November 2020, 16 Uhr
    Klassische Moderne Auktion 24. November 2020, 16 Uhr
    Zeitgenössische Kunst Teil I Auktion 25. November 2020, 16 Uhr
    Zeitgenössische Kunst Teil II Auktion 26. November 2020, 16 Uhr
    Armband- und Taschenuhren Auktion 27. November 2020, 13 Uhr
    Juwelen Auktion 30. November 2020, 16 Uhr
    Auktionsort 



Neue Kunst Auktionen
A Celebration of Art Deco:
MASTERWORKS FROM THE COLLECTION OF DR. STEPHEN E. KELLYOne of...
SCHULER – Zürich Wrapped
Auf große Namen setzt die Abteilung "Kunst des 20./21....
HAMPEL – München Dezember-
Mit der am 03./04.12. stattfindenden Versteigerung wird...
Meistgelesen in Auktionen
Sommerauktion mit
Das Klassisches Auktionshaus Jentsch in Gütersloh lädt zur S...
Sotheby’s Presents The World
Sotheby’s Presents The World of Jean Stein Author,...
ASIATISCHE KUNST IMPOSANTE
Wie üblich offeriert Lempertz Asiatische Kunst in einer...
  • Florentiner Schule, 15. Jahrhundert, Die Gerechtigkeit Trajans, Tempera und Gold auf Holz, Schauseite eines Cassone, 63 x 183 cm (gesamt) 42 x 165 cm (bemalte Fläche), Schätzwert € 200.000 - 300.000, Auktion 10. November 2020
    Florentiner Schule, 15. Jahrhundert, Die Gerechtigkeit Trajans, Tempera und Gold auf Holz, Schauseite eines Cassone, 63 x 183 cm (gesamt) 42 x 165 cm (bemalte Fläche), Schätzwert € 200.000 - 300.000, Auktion 10. November 2020
    Dorotheum Wien
  • Eugen von Blaas (1843 - 1931) Bildnis der Madame Lebreton, 1908, Öl auf Leinwand, 225 x 116 cm, Schätzwert € 150.000 - 200.000, Auktion 9. November 2020
    Eugen von Blaas (1843 - 1931) Bildnis der Madame Lebreton, 1908, Öl auf Leinwand, 225 x 116 cm, Schätzwert € 150.000 - 200.000, Auktion 9. November 2020
    Dorotheum Wien
  • Bicci di Lorenzo (um 1368 - 1452) Begebenheit aus dem Leben des Hl. Nikolaus: Die Auferweckung eines Knaben, Tempera auf Holz, 31,5 x 27,5 cm, Schätzwert € 150.000 - 200.000, Auktion 10. November 2020
    Bicci di Lorenzo (um 1368 - 1452) Begebenheit aus dem Leben des Hl. Nikolaus: Die Auferweckung eines Knaben, Tempera auf Holz, 31,5 x 27,5 cm, Schätzwert € 150.000 - 200.000, Auktion 10. November 2020
    Dorotheum Wien
  • Chaim Soutine (1893 - 1943) La femme en rouge au fond bleu, 1928, Öl auf Leinwand, 75,5 x 54,9 cm, Schätzwert € 1.500.000 - 2.500.000 Auktion 24. November 2020
    Chaim Soutine (1893 - 1943) La femme en rouge au fond bleu, 1928, Öl auf Leinwand, 75,5 x 54,9 cm, Schätzwert € 1.500.000 - 2.500.000 Auktion 24. November 2020
    Dorotheum Wien
  • Günther Uecker (geb. 1930) Kopf, 1955/56, Nägel auf Holz, 60 x 34 x 38 cm, Schätzwert € 300.000 - 400.000, Auktion 25. November 2020
    Günther Uecker (geb. 1930) Kopf, 1955/56, Nägel auf Holz, 60 x 34 x 38 cm, Schätzwert € 300.000 - 400.000, Auktion 25. November 2020
    Dorotheum Wien
  • Lucio Fontana (1899 - 1968) Desposizione, 1954/56, glasierte Keramik, 51,5 x 42 x 11 cm, Schätzwert € 200.000 - 300.000 Auktion 25. November 2020
    Lucio Fontana (1899 - 1968) Desposizione, 1954/56, glasierte Keramik, 51,5 x 42 x 11 cm, Schätzwert € 200.000 - 300.000 Auktion 25. November 2020
    Dorotheum Wien