• Menü
    Stay
Schnellsuche

ARTISTS FOR CHILDREN Charity-Kunstauktion

  • Auktion
    ARTISTS FOR CHILDREN Charity-Kunstauktion
    12.11.2020 - 11.12.2020
    Dorotheum Wien »

ARTISTS FOR CHILDREN Charity-Kunstauktion – KünstlerInnen für die notleidenden Kinder in Beirut Online-Auktion gemeinsam mit dem führenden Auktionshaus Mitteleuropas Dorotheum Wien

START Donnerstag, 12. November 2020, 9 Uhr, ENDE Freitag, 11. Dezember 2020, 20 Uhr. Die Freischaltung des Online-Links zur Online-Auktion erfolgt am 12. November 2020, 9 Uhr.

Wien, 10. November 2020 Um die über 100.000 notleidenden Kinder in Beirut zu unterstützen, die infolge der verheerenden Explosion im Hafen von Beirut am 04. August 2020 obdachlos geworden sind, hat die Wiener Künstlerin Derya Allüşoğlu Öcal den Verein ARTISTS FOR CHILDREN ins Leben gerufen und eine Charity-Kunstauktion initiiert. Gemeinsam mit dem Dorotheum Wien werden Kunstwerke von rund 130 namhaften Künstlerinnen und Künstlern vom 12. November bis 11. Dezember 2020 online versteigert. Der Erlös kommt den Kindern von Beirut zugute, die mit Nahrungsmitteln und Wasser versorgt werden, um ihnen so in dieser schwierigen Lage das tägliche Leben zu erleichtern. Die Anschaffung und Verteilung der Nahrungsmittel erfolgt über den Partnerverein artists for children Beirut, unter der Leitung des libanesischen Musikers Nader Mansour.

HILFE FÜR DIE NOTLEIDENDEN KINDER IN BEIRUT: ZIEL UND IDEE VON artists for children Wien

Nachdem ich von der verheerenden Explosion im Hafen von Beirut am 04. August 2020 erfahren hatte, rief ich sofort meinen Freund Nader Mansour von der Rockband „The Wanton Bishops“ in Beirut an und beschloss nach seiner Schilderung der Lage in Beirut spontan, den Verein ARTISTS FOR CHILDREN ins Leben zu rufen, um die 100.000 obdachlos gewordenen Kinder zu unterstützen.

Dank des großartigen Engagements von 129 namhaften Künstlerinnen und Künstlern, die Kunstwerke im Wert von rund Euro 280.000 zur Verfügung gestellt haben, und der raschen und unkomplizierten Unterstützung des Dorotheum Wien findet nun die Online-Charity-Kunstauktion – KünstlerInnen für die notleidenden Kinder in Beirut statt.

Mit dem Erlös der Online-Charity-Kunstauktion kann die Anschaffung und Verteilung von Nahrungsmitteln und Wasser für die Kinder als Nothilfe ermöglicht und ihr tägliches Leben in dieser schwierigen Situation etwas erleichtert werden. Mit Nader Mansour, artists for children Beirut, habe ich einen Partner, mit dem Hilfe für die Kinder schnell, direkt und transparent umgesetzt werden kann.

Mein größter Wunsch und meine größte Hoffnung ist jetzt, dass über die Online-Versteigerung und über Spenden eine wirklich hohe Summe erzielt wird, mit der artists for children Wien und artists for children Beirut im ersten Schritt wirkungsvoll die Not der Kinder in Beirut lindern und Trost und Hoffnung geben können. Derya Allüşoğlu Öcal, Initiatorin und Obfrau von artists for children Wien DIE SITUATION IN BEIRUT

Laut Berichten der Vereinten Nationen und anderer Hilfsorganisationen sind infolge der verheerenden Explosion am 04. August 2020 im Hafen von Beirut über 300.000 Menschen obdachlos geworden. Unter den Betroffenen befinden sich auch über 100.000 obdachlose Kinder. Kinder, die verletzt wurden und erleben mussten, wie ihr Zuhause zerstört wurde oder wie Angehörige gestorben sind. Sie haben durch die verheerende Explosion und weiteren Bränden in der libanesischen Hauptstadt Beirut schwere Traumata erlitten. Zurzeit leben sie mit ihren Familien in Trümmern, auf der Straße oder auf engem Raum bei Verwandten.

Auch andere vertraute Strukturen sind zusammengebrochen. Die heftige Detonation hat nicht nur ihr Zuhause und mehr als über 250 Schulen zerstört. Viele Haushalte haben nur noch begrenzt Wasser und Strom. Die Situation im Libanon ist deshalb auch so dramatisch, weil zahlreiche Kinder bereits vor dem katastrophalen Ereignis der Armut ausgesetzt waren. Die Druckwelle der Detonationen überraschte sie mitten in der größten Wirtschaftskrise des Landes und der Corona-Pandemie, in der viele Familien bereits verarmt waren. Zudem steht der Winter vor der Tür und viele Kinder haben keinen Schutz vor der Kälte. So brauchen die Kinder jetzt dringend Hilfe, um diese Katastrophe, diese verheerende Explosion zu verarbeiten und sicher zu überleben. Sie brauchen Nahrung, Sicherheit, Schutz und eine Perspektive, um wieder Hoffnung und Vertrauen entwickeln zu können.

HILFSAKTION VOR ORT IN KOOPERATION MIT NADER MANSOUR, artists for children Beirut

Nachdem wir viel recherchiert und präzises Feedback vor Ort eingeholt haben, haben wir zwei Hauptstörungen festgestellt, die eine korrekte oder zumindest effiziente Abgabe verhindern, wenn Spenden im Ausland gesammelt und an lokale oder internationale NGOs in Beirut gesendet werden. Im Durchschnitt sind mehr als 50% der Hilfsgelder einem finanziellen Verlust in Form von ungerechtfertigt hohen Personalgehältern und unfairen Geschäften mit LieferantInnen ausgesetzt, die sich meistens im Ausland befinden.

Stellen Sie sich nun ein System vor, bei dem doppelt so viele Menschen von der gleichen Summe an gesammelten Geldern profitieren können. Um dies zu erreichen, greift artists for children Beirut auf ein System zurück, das mit lokalen Nahrungsmittelanbieterinnen und -anbietern zusammenarbeitet und somit die vorhandenen Ressourcen vor Ort nutzt.






  • 12.11.2020 - 11.12.2020
    Auktion »
    Dorotheum Wien »

    Online-Auktion gemeinsam mit dem führenden Auktionshaus Mitteleuropas Dorotheum Wien

    Start: Donnerstag, 12. November 2020, 9 Uhr / Ende: Freitag, 11. Dezember 2020, 20 Uhr

66 Lukas M. Hüller, Gottfried Helnwein und die Kinder von Bleiburg, Ein Statement für die Rechte der Kinder, 2017 Inszenierte Fotografie - high resolution Gigapixel / Fine Art Print auf Hahnenmühle Büttenpapier, 90 x 125 cm, © Lukas Hüller
133 Billi Thanner, Koste Was ES Wolle, 2018 Mixed Media, 90 x 60 cm, © Bildrecht, Wien 2020
70 Franco Kappl, O.T., 2020 Acryl auf Papier, 65 x 48 cm, signiert hinten unten rechts, © Franco Kappl
Andrea Baczynski, Holiday End, Beirut 2016, ongoing series: Sensing without Seeing Baczynski 097 C-print auf Fuji Flex super glossy material, 80 x 54 cm, A.P., © Andrea Baczynski
127 Hans Staudacher, Weiße Spuren im dunklen Raum, 1999 Originallithographie, 76 x 56 cm, Edition 128/150, © Hans Staudacher, Courtesy Galerie Ernst Hilger, Wien
64 Bernadette Huber, Kunst, die berührt. #8, HUBERnadette. Das Modell malt. II, 2020 Digitaldruck auf Plastikplane, Ösen, Edition I – Kronenedition 2020, Foto: P. Mairinger (1997), Plastikplane, Metallösen, 168 x 96 cm, signiert hinten, 4/7 (händisch), Auflage 7 (+ 1 Künstlerinexemplar), beklebt hinten mit Logo, Titel, Technik, Maße, Auflage, Jahreszahl, © Bildrecht, Wien 2020
29 Theres Cassini, Glühend Eis 00, 2008 Objektbild, Fotografie, Fine Art Print, 2 Schichten Fine Art Print auf Plexiglas, Metallverbindungen, 60 x 38 x 8 cm, signiert, rechts unten gefräste Signatur TC 08, © Bildrecht, Wien 2020


Neue Kunst Auktionen
Terminauktion - Diamanten und
Dies ist eine selbstablaufende Onlineauktion, die innerhalb...
123. Online-Only Auktion.
Trotz der Corona-Epedemie halten wir unsere jährliche online-...
Dolls House Dinner Service
SOTHEBY’S TO OFFER RARE MINIATURE DINNER SERVICE...
Meistgelesen in Auktionen
Sommerauktion mit
Das Klassisches Auktionshaus Jentsch in Gütersloh lädt zur S...
Sotheby’s Presents The World
Sotheby’s Presents The World of Jean Stein Author,...
Auktionswoche mit vielen
Nach einem erfolgreichen Auktionsjahr 2011 startet das...
  • 104 Ben Reyer, Art World Sugar Mama, 2019 Collage auf Papier, 24,7 x 42 cm, © Bildrecht, Wien 2020
    104 Ben Reyer, Art World Sugar Mama, 2019 Collage auf Papier, 24,7 x 42 cm, © Bildrecht, Wien 2020
    Dorotheum Wien
  • 01 Lenny Kravitz, O.T., aus der Serie „Flash", 2014 Archivpigmentdruck auf Baryt, 40 x 60 cm, auf Aluminium montiert, in schwarzem Holzrahmen, signiert, betitelt und nummeriert auf einem Etikett auf der Rückseite, Ausgabe 1/15, © Lenny Kravitz
    01 Lenny Kravitz, O.T., aus der Serie „Flash", 2014 Archivpigmentdruck auf Baryt, 40 x 60 cm, auf Aluminium montiert, in schwarzem Holzrahmen, signiert, betitelt und nummeriert auf einem Etikett auf der Rückseite, Ausgabe 1/15, © Lenny Kravitz
    Dorotheum Wien
  • 30 Anna Ceeh, Fleures Du Mal #23, 2020 DIY Inkjet, Print auf mattem Fotopapier, 29 x 21 cm, Ed. 2, © Bildrecht, Wien 2020
    30 Anna Ceeh, Fleures Du Mal #23, 2020 DIY Inkjet, Print auf mattem Fotopapier, 29 x 21 cm, Ed. 2, © Bildrecht, Wien 2020
    Dorotheum Wien
  • 109 Christian Ruschitza, Steckerlsuppe, 2020 Zeichnung, Silver, Aquarell und Fabrstifte auf Paper, 29,5 x 21 cm, signiert, Künstlerrahmung (Ahorn), Foto: Derya Öcal Allüşoğlu, Copyright: Christian Ruschitzka
    109 Christian Ruschitza, Steckerlsuppe, 2020 Zeichnung, Silver, Aquarell und Fabrstifte auf Paper, 29,5 x 21 cm, signiert, Künstlerrahmung (Ahorn), Foto: Derya Öcal Allüşoğlu, Copyright: Christian Ruschitzka
    Dorotheum Wien
  • 129 Esther Stocker, O.T., 2020 UV-Druck auf Aluminiumpapier, 35 x 32 x 18 cm, rückseitig signiert, Copyright: Esther Stocker
    129 Esther Stocker, O.T., 2020 UV-Druck auf Aluminiumpapier, 35 x 32 x 18 cm, rückseitig signiert, Copyright: Esther Stocker
    Dorotheum Wien
  • 144 Robert F. Hammerstiel, Warum bin ich nicht überrascht?, 2012 Fotografie, C-Print, 30 x 40 cm, Edition 10 / 15, signiert auf der Vorderseite, © Bildrecht, Wien 2020
    144 Robert F. Hammerstiel, Warum bin ich nicht überrascht?, 2012 Fotografie, C-Print, 30 x 40 cm, Edition 10 / 15, signiert auf der Vorderseite, © Bildrecht, Wien 2020
    Dorotheum Wien
  • 11 Peter Atanasov, The Eye of Afrika,1993 Acryl auf Cotton Duck, Gold Acryl, 24 Karat Blattgold, 94 x 73,5 cm, rückseitig signiert, © Peter Atanasov
    11 Peter Atanasov, The Eye of Afrika,1993 Acryl auf Cotton Duck, Gold Acryl, 24 Karat Blattgold, 94 x 73,5 cm, rückseitig signiert, © Peter Atanasov
    Dorotheum Wien