• Menü
    Stay
Schnellsuche

Facettenreiche November-Auktion im Hause Hermann Historica in München.

Nicht minder beeindruckend, wenn auch nicht so prunkvoll, ist das Los 1209. Mit einer gewissen Raffinesse und Kunstfertigkeit ist die Klinge mit dem Gefäß verbunden. Die Parierstange ist aufwendig geschnitten und die Hilze aus Horn und Bein beidseitig mit vier feinen, gemusterten Einlagen versehen. In derart hochwertiger, höfischer Qualität sind solche „Langen Messer“ sonst nur noch in Museen zu finden. Aufgerufen wird diese süddeutsche Seltenheit von 1530/40 mit einem Startpreis von 12.000 €.






  • 22.11.2021 - 26.11.2021
    Auktion »
    Hermann Historica »

    Montag bis Freitag
    10:00 - 18:00 Uhr



Neue Kunst Auktionen
Kunst-und Antiquitätenauktion
Am 5.2.2022 veranstaltet AUCTION PARTNERS seine 197.Kunst-und...
Frühlingsauktion 5. & 6.
Klassische Moderne & Zeitgenössische KunstÜbernahme von...
802 | The Art Kite Collection
NAGEL Auktionen in Stuttgart feiert in diesem Jahr sein...
Meistgelesen in Auktionen
26.000 Pflanzen für den Prince
Ketterer Kunst versteigert absolute Rarität Hamburg, 24...
26.000 Pflanzen für den Prince
Ketterer Kunst versteigert absolute Rarität Hamburg, 24...
Fine Art TEFAF
AUSSTELLER BRINGEN IHRE BESTEN WERKE AUF DIE TEFAF MAASTRICHT...
  • Prinz von Oranien als Amor", ein Ölgemälde auf Eichenholz, angeboten. Gemalt und signiert von Nicolas Maes (1634-93), Meisterschüler des großen Rembrandts, Ausrufpreis: 2.800 €
    Prinz von Oranien als Amor", ein Ölgemälde auf Eichenholz, angeboten. Gemalt und signiert von Nicolas Maes (1634-93), Meisterschüler des großen Rembrandts, Ausrufpreis: 2.800 €
    Hermann Historica
  • Schatztruhen gäbe es zuhauf. Doch die unter der Losnummer 250 angebotene spätgotische Kriegskasse Ausrufpreis:  6.500 €
    Schatztruhen gäbe es zuhauf. Doch die unter der Losnummer 250 angebotene spätgotische Kriegskasse Ausrufpreis: 6.500 €
    Hermann Historica
  • Schale von ebenso beeindruckender Größe eindeutig als wahres Prunkstück. Die aus der Zeit des Kaisers Qianlong (1735-96), Nummer 607 Ausrufpreis:20.000 €.
    Schale von ebenso beeindruckender Größe eindeutig als wahres Prunkstück. Die aus der Zeit des Kaisers Qianlong (1735-96), Nummer 607 Ausrufpreis:20.000 €.
    Hermann Historica
  • Pinselaufbewahrungsgefäß Los 703 Ausrufpreis:  2.800 €
    Pinselaufbewahrungsgefäß Los 703 Ausrufpreis: 2.800 €
    Hermann Historica
  • Prunk-Shamshir von allergrößter Seltenheit Säbel aus dem 18. Jahrhundert dem oft „Napoleon Persiens“ genannten Nadir Shah Afshar gewidmet.  Ausrufpreis: 40.000 €
    Prunk-Shamshir von allergrößter Seltenheit Säbel aus dem 18. Jahrhundert dem oft „Napoleon Persiens“ genannten Nadir Shah Afshar gewidmet. Ausrufpreis: 40.000 €
    Hermann Historica
  • Los 2200 hingegen bedarf es keiner Dekoration. Das Musketier-Bandolier aus der Zeit des Dreißigjährigen Krieges ist mit seinen zwölf erhaltenen Pulverbehältern und einem Kugelbeutel bereits ein Highlight. Dass es dann auch noch hervorragend erhalten ist, rechtfertigt auch den Startpreis von 3.500 €
    Los 2200 hingegen bedarf es keiner Dekoration. Das Musketier-Bandolier aus der Zeit des Dreißigjährigen Krieges ist mit seinen zwölf erhaltenen Pulverbehältern und einem Kugelbeutel bereits ein Highlight. Dass es dann auch noch hervorragend erhalten ist, rechtfertigt auch den Startpreis von 3.500 €
    Hermann Historica
  • Los 2339 eine absolute Seltenheit. Die hier angebotene Selbstladepistole von Korth ist der Traum jedes Sportschützen und Sammlers, welcher sich ab 5.000 € verwirklichen lässt.
    Los 2339 eine absolute Seltenheit. Die hier angebotene Selbstladepistole von Korth ist der Traum jedes Sportschützen und Sammlers, welcher sich ab 5.000 € verwirklichen lässt.
    Hermann Historica