• Menü
    Stay
Schnellsuche

201. Auktion

Der Herbst wird bunt!

201. Auktion

Vorbericht 201. Auktion „Moderne & Zeitgenössische Kunst & Fotografie & Sammlung Dettling“

Kurz nach unserer 200. Jubiläumsauktion starten wir mit der Auktion „Moderne & Zeitgenössische Kunst & Fotografie & Sammlung Dettling“ in den Auktionsherbst. Seien Sie gespannt auf 275 Lose, deren mediale Bandbreite sich von Ölgemälden und Zeichnungen über Druckgraphiken und Skulpturen bis hin zu Fotografien erstreckt.

Die Privatsammlung des Pforzheimer Druckermeisters Rolf Dettling, einer der größten Manfred Mohr Sammlern in Deutschland, gehört zu den Highlights der kommenden Versteigerung: Angefangen bei Mohrs großformatigem Gemälde „P-411-D“, Acryl auf Leinwand, 1988, zu einer Taxe von 5000 – 6000 €, einem weiß lackierten Stahlobjekt Manfred Mohrs mit der Bezeichnung „P-486-N“ aus dem Jahre 1992, taxiert auf 1200 – 1700 € sowie seiner Serigraphie-Serie „Signs and co-signs“, 1977 (500-600 €) über Skulpturen des Ehepaars Anna Maria und Wolfgang Kubach-Wilmsen, wie beispielsweise die Buchruine zu einem Schätzpreis von 2200 – 2700 € hin zu den unzähligen Druckgraphiken, u.a. von HAP Grieshaber, Josua Reichert, Francois Morellet, Jorst Janssen und Alfred Hrdlicka, unter welchen sich einige von Rolf Dettling persönlich von der Druckplatte abgezogene Exemplare befinden. Hervorzuheben ist neben einer Mappe Richard Paul Lohses „Modular/Seriell“ von 1977 zu einer Taxe von 800 – 1000 € eine Grafikmappe des Künstlers Francois Morellet, „Recto-Verso“ aus dem Jahre 1972. Bestehend aus einer Holzkassette präsentieren sich die acht Siebdrucke auf Offset extra-blanc in bestem Erhaltungszustand zu einer Taxe von 1500 – 2000 €.

Auf den Liebhaber moderner Kunst warten außerdem grafische Arbeiten von Salvador Dalí, Max Peiffer-Watenphul, Joan Miro, Niki de Saint-Phalle, Jean Tinguely, Marc Chagall, Pablo Picasso, Jörg Immendorff, Dieter Roth und Jean Cocteau. Spitzenlose hierbei sind zwei kolorierte Aquatintakaltnadelradierungen aus ''L'issue dérobée'' entstanden im Jahr 1974, handschriftlich signiert und nummeriert, jeweils zu einer Taxe von 1800 – 2000 €. Des Weiteren findet sich in der Sparte der modernen Grafiken ein Lichtdruck des berühmten Verhüllungskünstlers Christo „Wrapped Monument to Leonardo“ aus dem Jahre 1971. Collagiert mit Stoff, rotem Faden und Heftklammern wird dieses Mixed media-Objekt zu einem Schätzpreis von 1500 – 2000 € mit Sicherheit einen neuen Besitzer finden.

In der Sparte der Gemälde sei neben einem wunderschönen Landschaftsgemälde Albert Kappis’ zu einer attraktiven Taxe von 1000 – 1500 € vor allem auf ein Damenportrait von Franz Skarbina verwiesen. Das Gemälde befand sich jahrelang in Berliner Privatbesitz und wird mit seiner Taxe von 3500 – 4500 € einige Bieter auf den Plan rufen. Mindestens 4500 – 5500 € muss der neue Besitzer für Théophile-Alexandre Steinlens „Zwei Katzen“ rechnen. Das signierte Ölgemälde ist von bester Provenienz: Seit 35 Jahren in Privatbesitz Sammlung Baron von Seld, Hamburg. Vormals Sammlung Robert Walker, Paris. Zuletzt sein noch auf eine kleine aber feine Sammlung an Gemälden des russischen Künstlers Victor Lysakovs verwiesen. Die fünf angebotenen Werke mit einer Preisspanne von 600 – 11000 € sind ebenfalls von einer norddeutschen Privatsammlung und bilden gesamtheitlich einen repräsentativen Querschnitt des Lysakov’schen Oeuvres.

Von überaus repräsentativer Wirkung sind die Bronzearbeiten des siebenbürgischen Bildhauers und Fotografen Peter Jacobi. Sowohl die „Modulare Säule“ (Taxe 5000 – 6000 €) als auch die Arbeit „Zwei unterbrochene und verhakte Ringe“ (4000 – 5000 €) finden sich großformatig integriert im nationalen Holocaust-Denkmal in Bukarest. Auch seine Fotografien spiegeln seine siebenbürgische Wurzeln wider: so beispielsweise die Fotografie „Altarsockel in Siebenbürgischer Kirche“ aus dem Jahre 2004 (Taxe 150 – 200 €) oder ein der Westwall- Serie entnommenes Werk „Eine Wand des Bunkers Valentien, Westwall“ von 1982/83 zu einer Taxe von 250 – 300 €.

Daneben wartet die Sparte der Bronzen mit weiteren Highlights auf: Ewald Matarés Türknauf „Fratze I“ zu einer Taxe von 9000 – 10000 € verspricht neben zwei Sintenis-Bronzen, ein Fohlen aus dem Jahre 1918 mit einer Taxe von 4500 – 5500 € sowie ein Zwergesel von 1925 zu 3000 – 3500 €, auf spannende Bietgefechte.

Die Vorbesichtigung findet vom 3. bis 7. Oktober 2011 im Heilbronner Trappenseeschlösschen statt.








Neue Kunst Auktionen
Benefizauktion "Notgeld
Im Rahmen der Modern Week wird Van Ham eine Benefizauktion...
Auktionshaus Rütten. Auktion
Kunst & Antiquitäten    Auktionshaus Rütten...
Galerie Michael Schultz – Von
Das Kölner Auktionshaus Van Ham wurde Anfang des Jahres vom...
Meistgelesen in Auktionen
67. Auktion - Herbstauktion
Von Kostbarkeiten aus vielen Zeiten und Regionen über...
Herbstauktion bei Wendls
Mit mehr als 3.900 Positionen bietet das Kunst- und...
261. Auktion: Kunst, Design
Ganz herzlich möchten wir Sie auch im neuen Jahr 2016...
  • Abbildungen: Reneé Sintenis, sich kratzendes Fohlen. 1918. Bronze, dunkelbraun patiniert. H. 7,3 (6735- 1)
    Abbildungen: Reneé Sintenis, sich kratzendes Fohlen. 1918. Bronze, dunkelbraun patiniert. H. 7,3 (6735- 1)
    Auktionshaus Dr. Fischer
  • Albert Kappis, Ein Sommertag am See, 41 x 59 cm (6641-3) Manfred Mohr, „P-411-D“, Acryl auf Leinwand, 1988 (6708-37) Ewald Mataré, Fratze I, Bronze, H. 9 cm (6312-1)
    Albert Kappis, Ein Sommertag am See, 41 x 59 cm (6641-3) Manfred Mohr, „P-411-D“, Acryl auf Leinwand, 1988 (6708-37) Ewald Mataré, Fratze I, Bronze, H. 9 cm (6312-1)
    Auktionshaus Dr. Fischer
  • Ewald Mataré, Fratze I, Bronze, H. 9 cm (6312-1) Christo, Wrapped Monument to Leonardo. 1971. Mix
    Ewald Mataré, Fratze I, Bronze, H. 9 cm (6312-1) Christo, Wrapped Monument to Leonardo. 1971. Mix
    Auktionshaus Dr. Fischer
  • Christo, Wrapped Monument to Leonardo. 1971. Mixed Media (6223-1)
    Christo, Wrapped Monument to Leonardo. 1971. Mixed Media (6223-1)
    Auktionshaus Dr. Fischer