• Menü
    Stay
Schnellsuche

Dresden

Duftiger Schimmer hoher Kreidewände

Dresden

Die Sommerauktion bei Schmidt Kunstauktionen Dresden verlief außerordentlich erfolgreich. Den höchsten Zuschlag des Tages erhielt das mit vorzüglicher Provenienz ausgestattete, kleinformatige und äußerst stimmungsvolle Gemälde von Carl Gustav Carus, Seestück mit Felsen (The Needles, Isle of Wight, im Gegenlicht) aus dem Jahr 1844. Von vorsichtig taxierten 12.000 Euro stieg der Zuschlagpreis auf 42.000 Euro. Das Werk ging in eine deutsche Privatsammlung.

Auch die zweite in dieser Auktion angebotene Arbeit von Carl Gustav Carus verbesserte sich von 20.000 Euro auf 24.000 Euro und bleibt ebenfalls in deutschem Besitz.

Ein vehementes Bietgefecht konnte auch bei dem Aufruf des Gemäldes „Stilleben mit Skulptur und Teerosen“ von Wilhelm Lachnit verzeichnet werden. Der Zuschlag erfolgte hierfür an einen sächsischen Privatsammler zu 11.000 Euro.

Für Erstaunen in dem sehr gut gefüllten Saal sorgte auch der Erlös für das „Stilleben mit grünem Glas und Muscheln“ von Hans Jüchser, mit zahlreichen Telefonanmeldungen und schriftlicher Bietbeteiligung gestaltete sich das Bietgefecht äußerst lebhaft. Mit einem Zuschlag von 9.500 Euro ging das Gemälde ebenfalls in sächsischen Privatbesitz über.

Erwartungsgemäß verbesserte sich die Kohlezeichnung von Max Liebermann "Dünenlandschaft bei Noordwijk mit weiblicher Figur", um 1907 von 1.500 Euro auf 2.600 Euro und wechselt von österreichischem in deutschen Besitz.

Erwähnenswert sind zudem auch nachfolgend notierte Zuschläge:

Losnr. 130 P. Wilhelm „Lesendes Mädchen...“, Aufruf 2.800 Euro, Zuschlag 4.600 Euro
Losnr. 236 C. Claus „Aggregat K“, Aufruf 1.800 Euro, Zuschlag 3.600 Euro
Losnr. 462 H. Glöckner „Die Wegbiegung...“, Aufruf 1.000 Euro, Zuschlag 4.600 Euro
Losnr. 684 G. Seitz „Liu yn Fu ...“, Aufruf 5.000 Euro, Zuschlag 5.500 Euro
Losnr. 687 Chr. Theunert "Doppelgesicht“, Aufruf 1.200, Zuschlag 3.200 Euro
Losnr. 849 Fußschale. China. Spätes 19./Frühes 20. Jh., Aufruf 100 Euro, Zuschlag 2.000 Euro

Die zur Auktion unverkauften Objekte können bis Anfang August 2012 im Nachverkauf erworben werden. Die Ergebnisliste ist telefonisch unter 0351/ 81198787 erhältlich bzw. online unter www.schmidt-auktionen.de abrufbar.

32. Kunstauktion | 09. Juni 2012 | Bildende Kunst des 17.-21. Jh.








Neue Kunst Auktionen
$8.3 Million Rare Warring
SOTHEBY’S ASIA WEEK ACHIEVES $36.4 MILLION IN NEW...
Botticelli Announced for
THE ULTIMATE RENAISSANCE PORTRAIT Sotheby’s to Auction...
Sotheby’s and Planned
An Online Auction Open for Bidding from 21 September –...
Meistgelesen in Auktionen
$8.3 Million Rare Warring
SOTHEBY’S ASIA WEEK ACHIEVES $36.4 MILLION IN NEW...
Vorbericht: 103. Auktion -
Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf präsentiert zum...
Botticelli Announced for
THE ULTIMATE RENAISSANCE PORTRAIT Sotheby’s to Auction...
  • 005   Carl Gustav Carus, Pillnitzer Landschaft mit Ruine. Um 1835.  Öl auf dünner Malpappe. Unsigniert. Verso undeutlich von unbekannter Hand bezeichnet. In einer ebonisierten Profilleiste gerahmt. Malschicht im Bereich des Himmels kaum sichtbar kratzspurig, Mi. und Mi.li. je eine unscheinbare Verschmutzungslinie. Vereinzelt minimal frühschwundrissig. Im rechten Randbereich mit minimaler Firnisverfärbung. Malträger in den Ecken sowie an den Rändern mit jeweils einem kleinen Fixierlöchlein versehen. Malträger leicht wellig, die Kanten ungerade geschnitten. Verso mit Resten einer älteren Montierung. Wohl WVZ Prause 287 (dort betitelt als "Ruine in Pillnitz über den Weinbergen"). 13,7 x 19,5 cm, Ra. 18,2 x 23,7 cm. 	Aufruf 		20000 € 	Zuschlag 		24000 €
    005 Carl Gustav Carus, Pillnitzer Landschaft mit Ruine. Um 1835. Öl auf dünner Malpappe. Unsigniert. Verso undeutlich von unbekannter Hand bezeichnet. In einer ebonisierten Profilleiste gerahmt. Malschicht im Bereich des Himmels kaum sichtbar kratzspurig, Mi. und Mi.li. je eine unscheinbare Verschmutzungslinie. Vereinzelt minimal frühschwundrissig. Im rechten Randbereich mit minimaler Firnisverfärbung. Malträger in den Ecken sowie an den Rändern mit jeweils einem kleinen Fixierlöchlein versehen. Malträger leicht wellig, die Kanten ungerade geschnitten. Verso mit Resten einer älteren Montierung. Wohl WVZ Prause 287 (dort betitelt als "Ruine in Pillnitz über den Weinbergen"). 13,7 x 19,5 cm, Ra. 18,2 x 23,7 cm. Aufruf 20000 € Zuschlag 24000 €
    Schmidt Kunstauktionen Dresden
  • 006   Carl Gustav Carus, Seestück mit Felsen (The Needles, Isle of Wight, im Gegenlicht). 1844. Öl auf dünner Malpappe, nachträglich vollflächig auf Bütten montiert und minimal geschnitten. Unsigniert. Verso auf der Rückwand von unbekannter Hand bezeichnet. In schmaler Holzleiste gerahmt. Malschicht mit leichter, kleiner Kratzspur o.li. (ca. 9 mm), im Himmel kaum sichtbar kratzspurig. Im Streiflicht vereinzelt Spuren der Pinselführung des Firnisauftrag erkennbar. Im Falzbereich mit unscheinbaren Firnisverfärbungen. Malträger leicht verwölbt. Nicht im WVZ Prause. Abbildungsnachweis für C.G. Carus, England und Schottland im Jahre 1844: SLUB Dresden / Hist.Brit.A.279-1, S. 108ff. 12,3 x 19 cm, Ra. 14,3 x 21 cm. 	Aufruf 		12000 € 	Zuschlag 		42000 €
    006 Carl Gustav Carus, Seestück mit Felsen (The Needles, Isle of Wight, im Gegenlicht). 1844. Öl auf dünner Malpappe, nachträglich vollflächig auf Bütten montiert und minimal geschnitten. Unsigniert. Verso auf der Rückwand von unbekannter Hand bezeichnet. In schmaler Holzleiste gerahmt. Malschicht mit leichter, kleiner Kratzspur o.li. (ca. 9 mm), im Himmel kaum sichtbar kratzspurig. Im Streiflicht vereinzelt Spuren der Pinselführung des Firnisauftrag erkennbar. Im Falzbereich mit unscheinbaren Firnisverfärbungen. Malträger leicht verwölbt. Nicht im WVZ Prause. Abbildungsnachweis für C.G. Carus, England und Schottland im Jahre 1844: SLUB Dresden / Hist.Brit.A.279-1, S. 108ff. 12,3 x 19 cm, Ra. 14,3 x 21 cm. Aufruf 12000 € Zuschlag 42000 €
    Schmidt Kunstauktionen Dresden
  • 075   Hans Jüchser "Stilleben mit grünem Glas und Muscheln". 1972. 39,2 x 52,2 cm, Ra. 45,2 x 58,7 cm. 	Aufruf 		4000 € ** Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %. 	Zuschlag 		9500 €
    075 Hans Jüchser "Stilleben mit grünem Glas und Muscheln". 1972. 39,2 x 52,2 cm, Ra. 45,2 x 58,7 cm. Aufruf 4000 € ** Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %. Zuschlag 9500 €
    Schmidt Kunstauktionen Dresden
  • KatNr. 89 Wilhelm Lachnit, Stilleben mit Skulptur und Teerosen. 1942. 	  089   Wilhelm Lachnit, Stilleben mit Skulptur und Teerosen. 1942.  Öl auf leinenkaschierter Sperrholzplatte. Signiert u.re. "W. Lachnit" (in Rot über Schwarz) und datiert. Verso von unbekannter Hand nummeriert. In goldgefaßter Profilleiste mit Eckpalmetten gerahmt. Malschicht partiell leicht frühschwundrissig, im Bereich der Vasen deutlicher. Kleinere, fachgerechte Retuschen im Hintergrund der gelben Rosen. Im Falzbereich mit den Resten einer früheren Bemalung. 61,2 x 49,4 cm, Hartfaser 63,3 x 51,7 cm, Ra. 77,5 x 65 cm. 	Aufruf 		3800 € 	Zuschlag 		11000 €
    KatNr. 89 Wilhelm Lachnit, Stilleben mit Skulptur und Teerosen. 1942. 089 Wilhelm Lachnit, Stilleben mit Skulptur und Teerosen. 1942. Öl auf leinenkaschierter Sperrholzplatte. Signiert u.re. "W. Lachnit" (in Rot über Schwarz) und datiert. Verso von unbekannter Hand nummeriert. In goldgefaßter Profilleiste mit Eckpalmetten gerahmt. Malschicht partiell leicht frühschwundrissig, im Bereich der Vasen deutlicher. Kleinere, fachgerechte Retuschen im Hintergrund der gelben Rosen. Im Falzbereich mit den Resten einer früheren Bemalung. 61,2 x 49,4 cm, Hartfaser 63,3 x 51,7 cm, Ra. 77,5 x 65 cm. Aufruf 3800 € Zuschlag 11000 €
    Schmidt Kunstauktionen Dresden
  • 687   Christian Theunert, Doppelgesicht. Um 1965. H. 81 cm. 	Aufruf 		1200 € ** Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %. 	Zuschlag 		3200 €
    687 Christian Theunert, Doppelgesicht. Um 1965. H. 81 cm. Aufruf 1200 € ** Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %. Zuschlag 3200 €
    Schmidt Kunstauktionen Dresden
  • 849   Fußschale. China. Spätes 19. / Frühes 20. Jh.  Silber (geprüft), patiniert. Querrechteckiger, gedrückt gebauchter Korpus mit eingezogener Schulter auf zwei vollplastisch ausgearbeiteten Drachenkopffüßen. Die Wandung mit reliefiert gearbeiteten Blütenzweigen. Die Mündung hochgezogen und mit durchbrochen gearbeiteten Bambuszweigen. Am Boden mit der zweifach gepunzten chinesischen Exportmarke. Patiniert. Gesamtgewicht 586g. L. 19,8 cm, B. 19,6 cm, T. 13,7 cm. 	Aufruf 		100 € 	Zuschlag 		2000 €
    849 Fußschale. China. Spätes 19. / Frühes 20. Jh. Silber (geprüft), patiniert. Querrechteckiger, gedrückt gebauchter Korpus mit eingezogener Schulter auf zwei vollplastisch ausgearbeiteten Drachenkopffüßen. Die Wandung mit reliefiert gearbeiteten Blütenzweigen. Die Mündung hochgezogen und mit durchbrochen gearbeiteten Bambuszweigen. Am Boden mit der zweifach gepunzten chinesischen Exportmarke. Patiniert. Gesamtgewicht 586g. L. 19,8 cm, B. 19,6 cm, T. 13,7 cm. Aufruf 100 € Zuschlag 2000 €
    Schmidt Kunstauktionen Dresden
  • 894   Neobiedermeier-Sitzbank. Deutsch. Um 1900.  Kirschbaum auf Nadelholz furniert, die Beine aus Laubholz, gebeizt. Gerader Gestellrahmen auf vier leicht ausschwingenden Vierkantbeinen. Diese in ebenfalls leicht ausschwingende Armlehnen übergehend, die Rückenlehne gerade. Rücken- und Armlehnen mit ebonisierter Schilfblatt-Versprossung, dezente Akzentuierung durch Fadenintarsien und ebonisierte Oberkanten der Lehnen. Die querrechteckige Sitzfläche gepolstert. Oberfläche minimal berieben, schauseitig kleinere Furnierbestoßungen. Polsterung erneuert. H. 82,3 cm, L. 156,5 cm, T. 57,3 cm. 	Aufruf 		180 € 	Zuschlag 		650 €
    894 Neobiedermeier-Sitzbank. Deutsch. Um 1900. Kirschbaum auf Nadelholz furniert, die Beine aus Laubholz, gebeizt. Gerader Gestellrahmen auf vier leicht ausschwingenden Vierkantbeinen. Diese in ebenfalls leicht ausschwingende Armlehnen übergehend, die Rückenlehne gerade. Rücken- und Armlehnen mit ebonisierter Schilfblatt-Versprossung, dezente Akzentuierung durch Fadenintarsien und ebonisierte Oberkanten der Lehnen. Die querrechteckige Sitzfläche gepolstert. Oberfläche minimal berieben, schauseitig kleinere Furnierbestoßungen. Polsterung erneuert. H. 82,3 cm, L. 156,5 cm, T. 57,3 cm. Aufruf 180 € Zuschlag 650 €
    Schmidt Kunstauktionen Dresden