• Menü
    Stay
Schnellsuche

Vorbericht 133

Vorbericht 133. Kunstauktion Auktionscontor Frank Peege

Vorbericht 133

In der ersten Adventswoche lädt das Auktionshaus Peege interessierte Kunstfreunde herzlich zur diesjährigen Weihnachtsauktion ein. Mit über 1200 Objekten werden wieder alle klassischen Gebiete vertreten sein. Die Vorbesichtigung findet vom Samstag, 27. November bis Dienstag, 30. November statt.

Baden 1866 ­ 1918 Große Ordensspange mit 16 Auszeichnungen. Eisernes Kreuz II.  Klasse, 1870, mit  silberner Blattspange 25 Jahre, goldenes  Kriegsverdienstkreuz vom Zähringer  Löwen, kleine goldene  Friedrich­Verdienstmedaille, Karl­Friedrich­Medaille

Eröffnet wird die Auktion mit Militaria, Studentika, Postkarten und Weine, darunter eine Ordensspange Baden 1866 bis 1918 mit 16 Auszeichnungen. Es folgt die Sachgruppe Jugendstil, Art Déco und Bronzen, hier zu erwähnen eine Majolika­ Tierplastik des Künstlers Josef Prof. Wackerl (1880 - 1959), einen Ara mit Girlande und eine Bronze „Don Quijote und Sancho Panza" von Ulpiano Checa y Sanz (1860 - 1916). Die Abteilung Modernes Glas bietet eine attraktive Auswahl an Murano­Glasobjekten u. a. der Künstler Loredano Rosin (1936 - 1991), Stefano Toso, Sergio Rossi und eine Sammlung von über 80 Vasen, Pokalen und Cachepots des Künstlers Erwin Eisch (1927 Frauenau). Das Angebot an edlem Schmuck wird so manchen Schmuckliebhaber begeistern. Es kommen kostbare Schmuckstücke des Juweliers Hemmerle - München zum Aufruf. Dabei ein Collier mit einem naturfarbenen Diamant­Tropfen von 12,59 Carat.

Der zweite Auktionstag beginnt mit einer reichhaltigen Auswahl an Porzellanen u. a. eine Augustus­Rex­Deckelvase nach einem Modell von J. J. Kaendler, um 1735, und ein Tanzpaar in ländlicher Tracht, CC­Marke Ludwigsburg, um 1765. Zu den Kostbarkeiten des breiten Uhrenangebots zählt die Sammlung eines Taschenuhren­ Liebhabers. Dabei eine goldene Spindeltaschenuhr, signiert Breguet & Fils, 1816 und zwei englische Spindeltaschenuhren aus dem 17. Jh. Darauf folgt das umfangreiche Angebot an Fayencen, Keramiken, Skulpturen, Zinn, Messing und Eisen. Darüber hinaus gelangen über 20 Ikonen zum Aufruf, darunter eine aus Petersburg stammende, mit reich verzierter Silberrisa.

Ikone Nordrussland 19. Jh. Tempera/Holz mit reich verzierter Silberrisa, Petersburg 1865.  Im Zentrum Engel mit dem Haupte Johannes des Täufers, flankiert  von den vier Szenen aus dem Leben des Heiligen. Die Silberrisa  hat eingeprägte Punzierungen, in kyrill. Lettern POP, 1865  Beschaumeistermarke, 84 Szolotnik. Stadtmarke Tula. 31 x 26,7  cm.

Der dritte Auktionstag beginnt mit der Versteigerung antiker Möbel. Unter anderem kommen wertvolle Biedermeier­ und Barockmöbel zum Aufruf, darunter ein Schreibschrank mit veränderbarer Kulisse, Berlin um 1800. Außerdem eine Louis XVI.­Schrank mit feiner, floraler Girlandenschnitzerei.

Unter den Ölgemälden finden Kunstfreunde eine reiche Auswahl an Altmeister. U. a. Werke von Franceso Tironi (1745 - 1800), Johann Balthasar Bullinger (1713 - 1793), Christian Johann Brandt (1722 - 1795) und ein dem Künstler Laurent Pecheux (1729 - 1793) zugeschriebenes Ölgemälde „Das Urteil des Paris". In der Abteilung Aquarelle, Pastelle und Zeichnungen werden mit Spannung zwei Zeichnungen von Rudolf Schlichter (1890 - 1955), eine Bleistiftstudie von George Grosz (1893 - 1959) und eine Kreidezeichnung von Max Liebermann (1847 - 1935) erwartet.

Beendet wird der letzte Auktionstag mit einer Auswahl antiquarischer Bücher

Die Auktion beginnt am Donnerstag, dem 2. Dezember um 19 Uhr und endet am Samstag, dem 4. Dezember. Die Vorbesichtigung findet vom 27.11 - 30.11.2010 statt (Samstag 10 - 19 Uhr, Sonntag 11 - 19 Uhr, Montag und Dienstag von 10 - 20 Uhr). Den Katalog mit 10.11.2010/Auktionscontor Peege


Auktion






Neue Kunst Auktionen
106. Auktion Samstag, 21. Mai
Am Samstag, 21. Mai 2022, um 12:00 Uhr findet unsere 106....
Benefizauktion "Notgeld
Im Rahmen der Modern Week wird Van Ham eine Benefizauktion...
Auktionshaus Rütten. Auktion
Kunst & Antiquitäten    Auktionshaus Rütten...
Meistgelesen in Auktionen
Schmucke Wertanlagen
31. März bis 3. April 2009: Erste Auktionswoche mit Alten...
Von altem Adel, privatem
Marktfrische Gemälde, Skulpturen und Möbel von...
Spielzeug
Besichtigung: 15.06. - 21.06.2010
  •  Wackerl, Josef Prof.
1880 Partenkirchen ­ 1959 ebd.
Ara mit Girlande. Majolika, roter Scherben, polychrom bemalt.  Der Vogel auf einer 
godronnierten Vase sitzend, eine  Rosengirlande im Schnabel haltend. Am Sockel 
gepresster  Rautenschild. H. 54,5 cm.
Lit.: Woeckel Die Tierplastik der Nymphenburger Manufaktur,  München 1978, Nr. 
160. (3959186)
400,­­ EURO
    Wackerl, Josef Prof. 1880 Partenkirchen ­ 1959 ebd. Ara mit Girlande. Majolika, roter Scherben, polychrom bemalt. Der Vogel auf einer godronnierten Vase sitzend, eine Rosengirlande im Schnabel haltend. Am Sockel gepresster Rautenschild. H. 54,5 cm. Lit.: Woeckel Die Tierplastik der Nymphenburger Manufaktur, München 1978, Nr. 160. (3959186) 400,­­ EURO
    Auktionscontor Frank Peege
  • Glasobjekt
Rechteckiger, schwarzer Sockel, hochrechteckiger, farbloser  Glaskorpus mit eingeschmolzenem, goldenem, stehendem, weiblichen  Akt. Auf dem Sockel signiert S. Toso Murano (diamantgeritzt).  20. Jh. H. 43 cm. (4167043)	300,-- EURO
    Glasobjekt Rechteckiger, schwarzer Sockel, hochrechteckiger, farbloser Glaskorpus mit eingeschmolzenem, goldenem, stehendem, weiblichen Akt. Auf dem Sockel signiert S. Toso Murano (diamantgeritzt). 20. Jh. H. 43 cm. (4167043) 300,-- EURO
    Auktionscontor Frank Peege
  • Collier
Stäbchenkette Roségold, poliert. Anhängend ein Diamant-Tropfen  von 12,59 Carat, naturfarben dunkelbraun, VVSI. GIA-Zertifikat  vom 21.06.2005 liegt vor. Heutiger Wiederbeschaffungswert: ca.  Euro 230.000,00 (erworben bei Hemmerle Juweliere GmbH, München). (3959194)	50 000,-- EURO
    Collier Stäbchenkette Roségold, poliert. Anhängend ein Diamant-Tropfen von 12,59 Carat, naturfarben dunkelbraun, VVSI. GIA-Zertifikat vom 21.06.2005 liegt vor. Heutiger Wiederbeschaffungswert: ca. Euro 230.000,00 (erworben bei Hemmerle Juweliere GmbH, München). (3959194) 50 000,-- EURO
    Auktionscontor Frank Peege
  • Pecheux, Laurent attr.
1729 Lyon - 1821 Turin.
Öl/Lw. Das Urteil des Paris. Bekleidet mit einer phrygischen  Mütze, übergibt Paris Aphrodite den vergoldeten Apfel. 73 x 68  cm. R. 
Der Kunsthistoriker Didier Bodart schreibt dieses Werk dem  französischen Meister, Laurent Pecheux, der seine  Ausbildung in Italien genoss, zu. Rom 2. Mai 2006. (4167046)	9 000,-- EURO
    Pecheux, Laurent attr. 1729 Lyon - 1821 Turin. Öl/Lw. Das Urteil des Paris. Bekleidet mit einer phrygischen Mütze, übergibt Paris Aphrodite den vergoldeten Apfel. 73 x 68 cm. R. Der Kunsthistoriker Didier Bodart schreibt dieses Werk dem französischen Meister, Laurent Pecheux, der seine Ausbildung in Italien genoss, zu. Rom 2. Mai 2006. (4167046) 9 000,-- EURO
    Auktionscontor Frank Peege
  • Louis XVI.-Schrank
Nussbaum. Auf gedrückten Füßen, profilierter Sockel,  hochrechteckiger Korpus, abgerundete Seiten, zweitürige, von  geschnitzten Profilfüllungen gegliederte Front, geschweiftes,  profiliertes Gesims mit feiner, floraler Girlandenschnitzerei.  Schloss, Messingbeschläge und Schlüssel der Zeit. Pfalz, Ende  18. Jh. H. 235 cm, B. 224 cm, T. 62 cm. (4123027)	3 800,-- EURO
    Louis XVI.-Schrank Nussbaum. Auf gedrückten Füßen, profilierter Sockel, hochrechteckiger Korpus, abgerundete Seiten, zweitürige, von geschnitzten Profilfüllungen gegliederte Front, geschweiftes, profiliertes Gesims mit feiner, floraler Girlandenschnitzerei. Schloss, Messingbeschläge und Schlüssel der Zeit. Pfalz, Ende 18. Jh. H. 235 cm, B. 224 cm, T. 62 cm. (4123027) 3 800,-- EURO
    Auktionscontor Frank Peege