• Menü
    Stay
Schnellsuche

Landgraf Ludwig

250 Jahre Kelsterbacher Porzellan. Die Manufaktur Landgraf Ludwigs VIII. von Hessen-Darmstadt

Landgraf Ludwig

Vor 250 Jahren gründete Landgraf Ludwig VIII. von Hessen-Darmstadt in Kelsterbach am Main eine Porzellanmanufaktur, die in der kurzen Zeit ihres Bestehens von 1761 bis 1768 originelle und stilistisch außerordentlich interessante Porzellane hervorgebracht hat.

Mit der Sonderausstellung „250 Jahre Kelsterbacher Porzellan“ erinnert die Großherzoglich-Hessische Porzellansammlung an die Gründung dieser bedeutenden Manufaktur, deren Erzeugnisse nicht nur aufgrund ihrer großen Seltenheit sondern auch wegen ihrer künstlerischen Eigenständigkeit sehr geschätzt sind. Als Glanzstücke der höfischen Porzellankunst des 18. Jahrhunderts stehen die eigenwilligen Figuren der Modelleure Vogelmann, Carlstadt und Seefried im Zentrum der Ausstellung.

Einst schmückten sie zum Dessertgang, dem krönenden Höhepunkt des Festmahls, die fürstliche Tafel. Heute geben sie in ihrer thematischen Vielfalt ein lebhaftes Bild von den schnell wechselnden Moden der damaligen Zeit.

 









Neue Kunst Ausstellungen
Hertzstücke. Von
Begleitend zur Sonderausstellung „Die Picasso-...
Algorithmische
Nach Dziga Vertow („Das mechanische Auge“, 2012...
Noah Laatar – Der Mund
„Der Mund und die Lippen sind der Zugang zu jedem...
Meistgelesen in Ausstellungen
Der Dombau von St. Stephan -
Weltkulturerbe im Wien Museum Die Architekturzeichnungen von...
DYNAMIK! Kubismus / Futurismus
Das Belvedere zeigt mit der Ausstellung DYNAMIK! Kubismus /...
LEIPZIG. FOTOGRAFIE SEIT 1839
„Leipzig. Fotografie seit 1839“ ist das erste...
  • Abbildung: Salière mit Putto als Ruderknecht © Großherzoglich-Hessische Porzellansammlung
    Abbildung: Salière mit Putto als Ruderknecht © Großherzoglich-Hessische Porzellansammlung
    Großherzoglich-Hessische Porzellansammlung Darmstadt