• Menü
    Stay
Schnellsuche

Seitenwechsel

Künstlerbücher von Astrid Karuna Feuser

  • Ausstellung
    Künstlerbücher von Astrid Karuna Feuser
    24.01.2015 - 08.05.2015
    Museen in Köln »
Seitenwechsel

Die Kunst- und Museumsbibliothek zeigt vom 24. Januar bis zum 08. Mai 2015 die Ausstellung „Seitenwechsel, Künstlerbücher von Astrid Karuna Feuser“. Die Ausstellung gibt erstmalig einen Einblick in die Künstlerbücher der in Rees, am Niederrhein lebenden Künstlerin Astrid Karuna Feuser.

Die Künstlerin ist vielen bekannt durch ihre großformatigen Zeichnungen mit phantastischen Wesen, die farbenprächtig, oft begleitet von mythologischen oder auch kosmischen Objekten, die Fläche füllen. Die Künstlerbücher stellen im Werk Feusers eine eigene Gattung dar, in denen sie sich mit Texten (eigenen und fremden) zeichnerisch auseinandersetzt oder mittels derer sie ihre – insbesondere in ihren Pop-up-Büchern – sehr lebendigen Zeichnungen nochmals zu steigern vermag. In den Pop-up-Büchern öffnen sich die Zeichnungen – im wahrsten Sinne des Wortes – in den Raum, in die Dreidimensionalität. Die Feuser-typischen Figuren und Objekte werden in den Pop-up-Büchern im Raum lebendig, erheben sich – mit dem Öffnen des Buches – aus der Fläche, aus dem Zeichnungsgrund, und scheinen sich im Raum zu bewegen

Astrid Karuna Feuser ist eine phantasievolle Erzählerin mystischer Geschichten. In ihren gezeichneten, geklebten und getackerten Künstlerbüchern entfalten sich längst vergangene Welten, wir entdecken Götter, Heroen, zoomorphe Mischwesen und Symbole aus archaischen Zeiten. In der Begegnung zwischen Tierwesen und menschlichen Akteuren ist eine friedvolle und ausgeglichene, von Sehnsucht getragene Grundstimmung spürbar. In jedem ihrer Bücher erschafft die Künstlerin eine unverwechselbare Welt, die sie in ihrer völlig eigenen Bildsprache formuliert. Dabei werden kraftvolle Linien und farblich harmonisch ausgewogene Flächen mit Collage-Elementen kombiniert. Versatzstücke aus der vielfältigen Welt der Printmedien und Fotoausschnitte mischen sich zwischen die Zeichnungen, wodurch eine eigenwillige Perspektiv- und Realitätsverschiebung stattfindet.

So führen die Künstlerbücher von Astrid Karuna Feuser den Betrachter auf eine Entdeckungsreise der ganz besonderen Art. Indem man von Seite zu Seite blättert, sich auf den Feuser-Kosmos einlässt, dringt man mehr und mehr in unbekannte individuelle Mythologien vor, - ein Seitenwechsel im wahrsten Sinne des Wortes, und dies oft über weit mehr als hundert Seiten innerhalb eines einzigen Buches.

Einen besonderen Schwerpunkt bilden die Pop-Up-Bücher. Beim Seitenwechsel bauen sich die einzelnen Bildelemente effektvoll in der dritten Dimension auf, um anschließend wieder zusammengeklappt zu werden. Feusers Pop-Up-Bücher vertreten eine sehr spezielle und einzigartige Position innerhalb des zeitgenössischen Kunstschaffens, für die sie in Chemnitz mit dem 3. Von-Taube-Preis für Künstlerbücher ausgezeichnet wurde.






  • Wir fertigen hochwertige Kunstreproduktionen alter Meister genau nach Ihren Wünschen. Über eine...
  • 24.01.2015 - 08.05.2015
    Ausstellung »
    Museen in Köln »

    Kunst- und Museumsbibliothek der Stadt Köln
    (Heinrich-Böll-Platz/Bischofsgartenstr. 1,
    50667 Köln)

    Öffnungszeiten:
    Di-Do 10-21.00 Uhr,
    Fr-So 10-18.00 Uhr,
    Mo 14-21.00 Uhr



Neue Kunst Ausstellungen
Fotografien von Orhan
Im Dezember 2012 plagen den Literaturnobelpreisträger Orhan...
Sunnyi Melles rezitiert
FINALE DER VERANSTALTUNGSREIHESunnyi Melles rezitiert...
Manaf Halbouni – Ostwind
Von 29. August bis 8. November widmet die Kunsthalle St....
Meistgelesen in Ausstellungen
Fotografien von Orhan Pamuk
Im Dezember 2012 plagen den Literaturnobelpreisträger Orhan...
Fritz Eschen – Porträt eines
Seit Januar 2014 gibt es an der Berlinischen Galerie das...
Copy & Paste. Wiederholung
Wiederholen und Kopieren gelten in der japanischen Kultur als...
  • © Astrid Karuna Feuser
    © Astrid Karuna Feuser
    Museen in Köln
  • © Astrid Karuna Feuser
    © Astrid Karuna Feuser
    Museen in Köln
  • © Astrid Karuna Feuser
    © Astrid Karuna Feuser
    Museen in Köln