• Menü
    Stay
Schnellsuche

Malerei

Reinhold Ewald

Malerei

Anlässlich seines 125. Geburtstages wird Reinhold Ewald (1890–1974) mit zwei Ausstellun- gen gewürdigt. Das MUSEUM GIERSCH der GOETHE-UNIVERSITÄT in Frankfurt am Main widmet sich Ewalds Verbindungen zur Mainmetropole, das HISTORISCHE MUSEUM HANAU SCHLOSS PHILIPPSRUHE präsentiert Ewalds Künstlerleben in seiner Heimatstadt. Beide Aus- stellungen ergänzen sich zu einer großangelegten Retrospektive und realisieren die lang an- stehende überregionale Würdigung des Künstlers und seines faszinierenden, qualitätsvollen Gesamtwerkes.

Ewalds expressives künstlerisches Schaffen gehört zu den interessantesten modernen Positio- nen der Kunst im Rhein-Main-Gebiet. Als Figurenmaler des pulsierenden zeitgenössischen Lebens widmete Ewald sich Themen wie Café und Tanz, Eislauf und Wassersport. Porträts und religiöse Szenen gehörten ebenso zu seinem Repertoire wie Landschaften und Stillleben. Zeitlebens bildeten Frauendarstellungen das zentrale und facettenreichste Motiv seiner künst- lerischen Auseinandersetzung.

Ewalds ausdrucksstarke und variantenreiche Formensprache lotet ein breites Spannungsfeld zwischen Figuration und Abstraktion aus. In einer ständigen Auseinandersetzung mit Einflüs- sen historischer wie zeitgenössischer Vorbilder entwickelte er einen experimentellen Umgang mit den künstlerischen Gestaltungsmitteln. Durch eigenwillige Verzerrungen der Figuren, per- spektivische Brüche und räumliche Verschränkungen sowie dramatisches Helldunkel fand Ewald zu individuellen Bildlösungen von einmaliger Intensität. Seine Werke konfrontieren den Betrachter mit ungeheuer vitaler Farbkraft – kühne Spektren, effektvolle Kombinationen und überraschende Kontraste kennzeichnen seine herausragende künstlerische Qualität.

Das Rahmenprogramm zur Sonderausstellung lädt die Besucherinnen und Besucher ein, sich näher mit Ewalds Schaffensphasen zu beschäftigen. Für Kinder gibt es einen speziellen Kunstkurs, ein Weihnachtsferienprogramm und die Möglichkeit an kostenlosen Familienfüh- rungen teilzunehmen.

Zur Ausstellung erscheint ein wissenschaftlicher Katalog im Michael Imhof Verlag.






  • 13.09.2015 - 24.01.2016
    Ausstellung »
    Museum Giersch »

    Dienstag–Mittwoch 12:00–19:00 Uhr
    Donnerstag 12:00–21:00 Uhr
    Freitag–Sonntag 10:00–18:00 Uhr
    Montag geschlossen
    Sonderöffnungszeiten nach Vereinbarung

    Erwachsene 5,00€ ermäßigt 3,00€
    Kinder unter 12 Jahren, Studenten und Schulklassen
    haben freien Eintritt.



Neue Kunst Ausstellungen
Ausstellung: Gabriele
Nach den Vorgaben der aktuellen Coronaverordnung, wird eine...
Albert Leo Peil - Ein
Wir freuen uns, im Rahmen der 6. Biennale der Zeichnung den...
Eine kleine Schwester
Einigen Passant*innen ist die Baustelle vor dem Kunsthaus...
Meistgelesen in Ausstellungen
'The Clock Which Will
We are all going to die. The end is near. Second by second...
Eine englische Privatsammlung
Die Ausstellung umfasst den Epochenzeitraum von deutschem...
Design. Halt. Kunst.
Heiko Bartels, Andri Bischoff, Alexander Blank, EL ULTIMO...
  • Reinhold Ewald: Zwei sitzende Mädchen, 1921 Öl auf Pappe (zweiteilig), 146 x 99,5 cm Privatbesitz Foto: Uwe Dettmar, Frankfurt a. M.
    Reinhold Ewald: Zwei sitzende Mädchen, 1921 Öl auf Pappe (zweiteilig), 146 x 99,5 cm Privatbesitz Foto: Uwe Dettmar, Frankfurt a. M.
    Museum Giersch
  • Reinhold Ewald: Badende (Am Lido in Venedig), 1926 Öl auf Sperrholz, 139 x 150 cm Historisches Museum Hanau Schloss Philippsruhe Foto: Uwe Dettmar, Frankfurt a. M.
    Reinhold Ewald: Badende (Am Lido in Venedig), 1926 Öl auf Sperrholz, 139 x 150 cm Historisches Museum Hanau Schloss Philippsruhe Foto: Uwe Dettmar, Frankfurt a. M.
    Museum Giersch
  • Badeszene, um 1960 Öl auf Hartfaser, 43 x 49,3 cm Privatbesitz Foto: Uwe Dettmar, Frankfurt a. M.
    Badeszene, um 1960 Öl auf Hartfaser, 43 x 49,3 cm Privatbesitz Foto: Uwe Dettmar, Frankfurt a. M.
    Museum Giersch
  • Reinhold Ewald: Theatertanzszene, 1929/30 Öl auf Holz, 155 x 153,8 cm Privatbesitz Foto: Uwe Dettmar, Frankfurt a. M.
    Reinhold Ewald: Theatertanzszene, 1929/30 Öl auf Holz, 155 x 153,8 cm Privatbesitz Foto: Uwe Dettmar, Frankfurt a. M.
    Museum Giersch
  • Reinhold Ewald: Tanzlokal, 1922 Öl auf Pappe (zweiteilig), 140 x 99 cm Privatbesitz Foto: Markus Hilbich, Berlin
    Reinhold Ewald: Tanzlokal, 1922 Öl auf Pappe (zweiteilig), 140 x 99 cm Privatbesitz Foto: Markus Hilbich, Berlin
    Museum Giersch
  • Reinhold Ewald: Thema in Variationen vom Caféhaus, 1919 (Rechtes Seitenbild des Triptychons) Mischtechnik auf Holz, 83,2 x 56,5 cm Privatbesitz Foto: Uwe Dettmar, Frankfurt a. M.
    Reinhold Ewald: Thema in Variationen vom Caféhaus, 1919 (Rechtes Seitenbild des Triptychons) Mischtechnik auf Holz, 83,2 x 56,5 cm Privatbesitz Foto: Uwe Dettmar, Frankfurt a. M.
    Museum Giersch
  • Reinhold Ewald: Schlittschuhläuferinnen, 1922 Öl auf Karton, 45,4 x 31 cm Sammlung Christina und Volker Huber, Offenbach am Main Foto: Uwe Dettmar, Frankfurt a. M.
    Reinhold Ewald: Schlittschuhläuferinnen, 1922 Öl auf Karton, 45,4 x 31 cm Sammlung Christina und Volker Huber, Offenbach am Main Foto: Uwe Dettmar, Frankfurt a. M.
    Museum Giersch