• Menü
    Stay
Schnellsuche

Eröffnung Toni Schmale "feuerbock"

NEUER KUNSTVEREIN WIEN zeigt mit „feuerbock“ eine ortsspezifische skulpturale Installation der Künstlerin Toni Schmale, die sich auf die Verwendung des Andreaskeuzes im Zuge von SM-Praktiken bezieht. Im Sinne eines Fetischbegriffs, als gesellschaftskritisches Werkzeug, verhandelt die Installation, in situ, ästhetische Brisanz, Projektion, Entzug, Begehren und die damit verbundenen Machtkonstellationen, bezogen auf die Utopie eines vermeintlich konsensualen Ortes.

Toni Schmale manifestiert solchermaßen mit „feuerbock“ im Hochhaus Herrengasse 6, als erstes und 1932 höchstes Hochhaus in Wien, ein verzogenes Gipfelkreuz im Sinne Franceso Petrarcas „Die Besteigung des Mont Ventoux“.

„feuerbock" ist die neueste Arbeit der Serie "fuhrpark" von Toni Schmale, in der die Künstlerin konsequent das Spielfeld des Begehrens dekliniert.

(...)die maschinen sind angeber und bieten ein handlungsgerüst für ein spielfeld des begehrens und der macht an. sie geben die möglichkeit einer sportlichen verhandlung zwischen greifbar polarisierenden positionen (top/bottom), die switchen können. basis ist die einvernehmlichkeit der praxis. Verausgabung ist das codewort.
es sind maschinen, die begehren. sie laden nicht ein, weil sich ihre funktion nicht offenbart. sie machen kein einfaches angebot und folgen einer eigenwilligen inneren logik, die sich nach außen verstellt. wenn sich keine innere logik erschließt, bleiben sie abstrakt. anders als fitnessgeräte sind sie nicht an eine konkrete handlung, an eine definierte disziplinierung des körpers, gebunden. es gibt keine zielgerichtete funkion, die ein ergebnis verspricht. (Toni Schmale)


Kunst, Ausstellung




  • 13.03.2015 - 09.04.2015
    Ausstellung »
    Neuer Kunstverein Wien »

    Mittwoch – Freitag 17 – 19 Uhr und nach Vereinbarung



Neue Kunst Ausstellungen
Das Piet Mondrian
Das Piet Mondrian Conservation Project, 2019–2021, der...
Gegenwarten | Presences
Einst eine der reichsten Industriestädte im Deutschland des...
Die
Die Gemeinschaftsausstellung Grün, Part II kommt zu Ihnen...
Meistgelesen in Ausstellungen
Copy & Paste. Wiederholung
Wiederholen und Kopieren gelten in der japanischen Kultur als...
Fritz Eschen – Porträt eines
Seit Januar 2014 gibt es an der Berlinischen Galerie das...
Galerie Ernst Hilger @
Wir freuen uns, unsere Teilnahme an der viennacontemporary...
  • Toni Schmale
    Toni Schmale
    Neuer Kunstverein Wien