• Menü
    Stay
Schnellsuche

Unordnungen

Katharina Jahnke

Unordnungen

In den raumgreifenden Installationen Katharina Jahnkes wird ein Zeichensystem jenseits festgeschriebener Ordnungen entwickelt.

Es entsteht eine vielschichtige Struktur, die es aufzuschlüsseln gilt. Dabei gehen vertraut scheinende Zitate und Fundstücke subtile Verbindungen mit abstrakten und rätselhaften Objekten ein, neue Kontexte entstehen, das Vertraute entfaltet sein irritierendes und mitunter auch unheimliches Potential.

In der eigens für den Kunstverein Würzburg entwickelten Ausstellung stehen Fragen nach Kausalitäten und Geheimnissen, Logiken und Widersprüchen im Vordergrund. Wieviel Ordnung ist möglich oder nötig? Wieviele Lesarten scheinbar eindeutiger Systeme gibt es? Was ist real und hilft Deduktion, wenn parallele oder widersprüchliche Realitäten aufeinandertreffen? Collagen, Zeichnungen und raumbezogene Objekte untersuchen Zusammenhänge, Systeme und Muster, die Ordnungen behaupten, um diese sogleich wieder in Frage zu stellen.






  • 26.04.2015 - 10.06.2015
    Ausstellung »

    Humboldt-Universität Berlin
    Mittwoch, 15.04. 2015, 19 Uhr, Finissage mit eine ART Führung

    Kunstschiff ARTE NOAH vorübergehend Willy-Brandt-Kai (zwischen Alter Mainbrücke und Löwenbrücke) 97070 Würzburg

    01.03. bis 15.04.2015, donnerstags bis samstags und feiertags, 15 bis 18 Uhr, sonntags 12 bis 18 Uhr



Neue Kunst Ausstellungen
Niobe and her children
The two main sculptural groups dedicated to the myth of Niobe...
Bosch one another
For the first time, the city of Milan, under the artistic...
Leon Polk Smith
Going Beyond SpaceDas Museum Haus Konstruktiv eröffnet das...
Meistgelesen in Ausstellungen
Kunstschätze vom Barock bis
Die Ausstellung beleuchtet die facettenreiche Kunstsammlung...
Leon Polk Smith
Going Beyond SpaceDas Museum Haus Konstruktiv eröffnet das...
Tieck to go! Zum 250.
Der Schriftsteller und Herausgeber Ludwig Tieck (1773–...
  • Abbildung: „The Vast World of Knowledge“, 2014
    Abbildung: „The Vast World of Knowledge“, 2014
    Kunstverein Würzburg e.V. / Kunstschiff ARTE NOAH