• Menü
    Stay
Schnellsuche

Transformierte Landschaften von Italien bis Nordkorea

Landschaft: Transformation einer Idee
Diese Schau umfasst zwei große Bereiche: Der erste Teil beleuchtet wesentliche Positionen aus der 1. Hälfte des 19. Jahrhunderts mit Werken u. a. von Thomas Ender, Friedrich Gauermann oder Franz Steinfeld und stellt diese jüngeren Positionen gegenüber. Der zweite Teil zeigt Werke zeitgenössischer Künstler/innen (von u. a. Herbert Brandl, Michael Schuster und Manfred Willmann), die ab 1945 entstanden sind und dem Bild von Landschaft auf höchst unterschiedliche Art und Weise begegnen.

Darren Almond. Amalfi Sketchbook
Der britische Fotograf Darren Almond erweckt mit seinem Amalfi Sketchbook (2014) den Eindruck klassischer Bildmuster. Er orientierte sich dabei am 1830 entstandenen Amalfi-Skizzenbuch des prominenten frührealistischen Malers Carl Blechen. Almond transferiert Blechens virtuose Skizzen lichtdurchfluteter, enger Gassen, pittoresker Baumgruppen und szenischer Architekturen ins Fotografische. Die monumentalen, meist bei Vollmond aufgenommenen Bilder erscheinen durch Langzeitbelichtung wie aus der Zeit gefallen. In Graz treten Almonds Fotografien in Beziehung mit Zeichnungen von Thomas Ender, die 1819 auf einer Italienreise entstanden sind.

Wolfgang Temmel. Nordkoreanische Landschaften
Einen anderen Zugang wählt Wolfgang Temmel: Die landschaftlichen Schönheiten Nordkoreas können nicht vor Ort reisend erschlossen werden, weshalb der Künstler dazu auf technische Hilfsmittel wie Satellitenbilder zurückgreift. Temmel wählt eine Form von mediatisierter Naturerfahrung, wenn er gleichsam „unter freiem Bildschirm“ und mit malerischer Raffinesse konventionelle Landschaftsbilder von Nordkorea malt. Das klassische Medium der Malerei wird dabei in den Kontext der Medienkunst transferiert. Gleichzeitig wird auch die politische Dimension der Ausgangslage deutlich, denn Nordkorea ist weniger für seinen Tourismus als für seine militärische Macht bekannt.






  • 19.06.2015 - 06.09.2015
    Ausstellung »
    Universalmuseum Joanneum »

    Neue Galerie Graz, Joanneumsviertel, Erdgeschoss und 1. Obergeschoss, 8010 Graz

    Eröffnung: 18. Juni 2015, 19 Uhr Laufzeit: 19.06.–06.09.2015



Neue Kunst Ausstellungen
Mandy El-Sayegh Joins
Galerie Thaddaeus Ropac is delighted to announce that Mandy...
Unterwegs mit Wassily
Wassily Kandinsky und Gabriele Münter – wir kennen sie...
Welt im Umbruch. Von
Die Ausstellung beleuchtet eine Zeit der Extreme und...
Meistgelesen in Ausstellungen
VIENNA DESIGN WEEK 2019
Österreichs größtes und internationalstes Designfestival...
Käthe-Kollwitz-Preis 2017.
Katharina Sieverding erhält den diesjährigen Käthe-Kollwitz-...
I'M NOT A NICE GIRL
Die Ausstellung im K21 zeigt Arbeiten von vier US-...
  • Franc Novinc, "Morgen", 1971, Acryl auf Leinwand, 100 x 139 cm, Sammlung Neue Galerie Graz, Foto: Universalmuseum Joanneum/N. Lackner
    Franc Novinc, "Morgen", 1971, Acryl auf Leinwand, 100 x 139 cm, Sammlung Neue Galerie Graz, Foto: Universalmuseum Joanneum/N. Lackner
    Universalmuseum Joanneum
  • Ignaz Raffalt, "Voralpenlandschaft mit aufsteigendem Nebel", 1845, Öl auf Leinwand, 42,2 x 52,8 cm, Sammlung Neue Galerie Graz, Foto: Universalmuseum Joanneum/N. Lackner
    Ignaz Raffalt, "Voralpenlandschaft mit aufsteigendem Nebel", 1845, Öl auf Leinwand, 42,2 x 52,8 cm, Sammlung Neue Galerie Graz, Foto: Universalmuseum Joanneum/N. Lackner
    Universalmuseum Joanneum
  • Franz Grabmayr, "Wurzelstück in der Sandgrube", 1983, Öl auf Leinwand, 97 x 137 cm, Sammlung Neue Galerie Graz, Foto: Universalmuseum Joanneum/N. Lackner
    Franz Grabmayr, "Wurzelstück in der Sandgrube", 1983, Öl auf Leinwand, 97 x 137 cm, Sammlung Neue Galerie Graz, Foto: Universalmuseum Joanneum/N. Lackner
    Universalmuseum Joanneum
  • Manfred Willmann, aus der 125-teiligen Serie "Das Land", 1981-93/2013, Farbfotos im Digitaldruck, je 70 x 70 cm, Sammlung Neue Galerie Graz, Foto: Universalmuseum Joanneum/N. Lackner
    Manfred Willmann, aus der 125-teiligen Serie "Das Land", 1981-93/2013, Farbfotos im Digitaldruck, je 70 x 70 cm, Sammlung Neue Galerie Graz, Foto: Universalmuseum Joanneum/N. Lackner
    Universalmuseum Joanneum
  • Joseph Kuwasseg, aus der 18-teiligen Serie "Die Urwelt nach Prof. Franz Unger", um 1850, Aquarell auf Papier, je 48 x 66,5 cm, Sammlung Neue Galerie Graz, Foto: Universalmuseum Joanneum/N. Lackner
    Joseph Kuwasseg, aus der 18-teiligen Serie "Die Urwelt nach Prof. Franz Unger", um 1850, Aquarell auf Papier, je 48 x 66,5 cm, Sammlung Neue Galerie Graz, Foto: Universalmuseum Joanneum/N. Lackner
    Universalmuseum Joanneum