• Menü
    Stay
Schnellsuche

Stillleben

„Das habe nur ich!“ Über Sammellust und Liebhabereien

Stillleben

Die Ausstellung bietet 750 Quadratmeter Einblicke in private und museale kunst- und kulturhistorische Sammlungen. Anhand von über tausend Objekten werden Liebhabereien, wird die Lust zu sammeln sichtbar. Ein Sammler liebt abenteuerliches Suchen, ist glücklich, wenn er gefunden hat, wonach er gesucht hat, hebt das soeben Erworbene sorgsam auf, vergleicht es mit dem, was er schon hat, integriert es in seine Sammlung und freut sich an seinem Besitz.

Die Ausstellung bietet 750 Quadratmeter Einblicke in private und museale kunst- und kulturhistorische Sammlungen. Anhand von über tausend Objekten werden Liebhabereien, wird die Lust zu sammeln sichtbar. Ein Sammler liebt abenteuerliches Suchen, ist glücklich, wenn er gefunden hat, wonach er gesucht hat, hebt das soeben Erworbene sorgsam auf, vergleicht es mit dem, was er schon hat, integriert es in seine Sammlung und freut sich an seinem Besitz.

Sammelgebiete variieren wie die Motive der Sammler. Sie reichen von abstrakt dekorierten Kakaokannen der 1930er Jahre bis zu kunstvoll gestickten Textilien aus dem Bazar von Istanbul, von farbenfroher Glaskunst aus Nancy um 1900 bis zu platt gefahrenen Getränkedosen, deren zufällige Verformung als ästhetische Qualität geschätzt wird.






  • 17.06.2015 - 10.01.2016
    Ausstellung »
    Münchner Stadtmuseum »

    Dienstag – Sonntag 10.00-18.00 Uhr
    Montags geschlossen

    Personen ab 18 Jahren 7 €

    Personen unter 18 Jahren
    Eintritt frei



Neue Kunst Ausstellungen
Leon Polk Smith
Going Beyond SpaceDas Museum Haus Konstruktiv eröffnet das...
Kunstschätze vom Barock
Die Ausstellung beleuchtet die facettenreiche Kunstsammlung...
Tieck to go! Zum 250.
Der Schriftsteller und Herausgeber Ludwig Tieck (1773–...
Meistgelesen in Ausstellungen
Kunstschätze vom Barock bis
Die Ausstellung beleuchtet die facettenreiche Kunstsammlung...
Leon Polk Smith
Going Beyond SpaceDas Museum Haus Konstruktiv eröffnet das...
NICOLE EISENMAN. WHAT HAPPENED
Nicole Eisenman (*1965) brilliert in jedem Medium, nicht aber...
  • Wandvasen der 1950er Jahren aus einer Privatsammlung; Schenkung Gunther Löw an das Münchner Stadtmuseum Foto: Benita von Bemberg, München © Münchner Stadtmuseum 1 of 4
    Wandvasen der 1950er Jahren aus einer Privatsammlung; Schenkung Gunther Löw an das Münchner Stadtmuseum Foto: Benita von Bemberg, München © Münchner Stadtmuseum 1 of 4
    Münchner Stadtmuseum
  • Blick in die Wohnung eines Sammlers 2014, der sich auf Wirtschaftswundersachen der 1950er Jahre spezialisiert hat. Foto: Benita von Bemberg, München © Münchner Stadtmuseum
    Blick in die Wohnung eines Sammlers 2014, der sich auf Wirtschaftswundersachen der 1950er Jahre spezialisiert hat. Foto: Benita von Bemberg, München © Münchner Stadtmuseum
    Münchner Stadtmuseum
  • ortenplatten und Keksdosen, 1930 aus der Spritzdekor-Sammlung von Jutta Assel Foto: Benita von Bemberg, München © Münchner Stadtmuseum
    ortenplatten und Keksdosen, 1930 aus der Spritzdekor-Sammlung von Jutta Assel Foto: Benita von Bemberg, München © Münchner Stadtmuseum
    Münchner Stadtmuseum
  • Aus Holz geschnitzte und farbig gefasste Vögel aus einer Privatsammlung (Ausschnitt), entstanden im Bayerischen Wald und im Salzkammergut 1890-1920 Foto: Benita von Bemberg, München © Münchner Stadtmuseum
    Aus Holz geschnitzte und farbig gefasste Vögel aus einer Privatsammlung (Ausschnitt), entstanden im Bayerischen Wald und im Salzkammergut 1890-1920 Foto: Benita von Bemberg, München © Münchner Stadtmuseum
    Münchner Stadtmuseum