• Menü
    Stay
Schnellsuche

Schmuck

Inro - Gürtelschmuck aus Japan

Schmuck

Das Linden-Museum präsentiert von 19. März 2016 bis 29. Januar 2017 die Kabinett- Ausstellung „Inro – Gürtelschmuck aus Japan. Die Sammlung Anna und Christian Trumpf“. Begleitend erscheint ein Katalog zur Sammlung.

Inro – kleine mehrteilige Behälter für Siegel und Arzneien, die mit Hilfe eines Knebels (Netsuke) am Gürtel befestigt wurden – kamen im 16. Jahrhundert in Gebrauch und blieben bis ins ausklingende 19. Jahrhundert ein auffälliges Accessoire der japanischen Männermode. Die symbolhaften, nicht selten narrativen Dekore vermitteln wertvolle Einblicke in die japanische Kultur. Die mit Sorgfalt und Liebe zum Detail zumeist in Lack gearbeiteten Inro erfreuen sich bis heute in Sammlerkreisen großer Beliebtheit.

Die Kabinett-Ausstellung zeigt einen Teil der umfänglichen Inro-Sammlung des Linden- Museums in der Ostasien-Abteilung gemeinsam mit einer größeren Auswahl Netsuke. Zur Ausstellung erscheint ein Katalog zur Sammlung, dessen Realisierung dank der Unterstützung der Trumpf GmbH & Co. KG und der Berthold Leibinger Stiftung möglich war.






  • 19.03.2016 - 29.01.2017
    Ausstellung »
    Linden-Museum »

    Begleitprogramm
    5.4./6.4.: Eröffnungswochenende
    18.5.: Vesakh-Fest zum Geburtstag des Buddha Sakyamuni
    1.6.: Stimmen der Mongolei - Workshop und Konzert mit Sedaa

    Öffnungszeiten
    Di – Sa 10 – 17 Uhr ǀ So und Feiertage 10 – 18 Uhr

    Eintritt
    € 4,–/3,– inkl. Dauerausstellungen
    Familienticket: € 8,– (2 Erwachsene + Kinder bis einschl.18)
    Kinder bis einschl. 12 Jahre frei

    Führungsanmeldung für Gruppen
    Dienstag bis Donnerstag 9.30 – 12 Uhr und 14 – 16 Uhr (Ferien: nur Donnerstag)
    Tel. 0711.2022-579 ǀ Fax 0711.2022-590 ǀ
    fuehrung@lindenmuseum.de
    Anmeldefrist bis 3 Wochen vor Führung



Neue Kunst Ausstellungen
Europas beste Bauten
Alle zwei Jahre stellt die Ausstellung „Europas beste...
Passepartoutnotizen
Das Passepartout folgt ästhetischen Aspekten, es schützt das...
werden From Michelangelo
Die älteste Kunstakademie der Welt – die Accademia...
Meistgelesen in Ausstellungen
Liebesgrüße aus Havanna
Am kommenden Sonntag, den 10. Mai, gehen bei uns die Türen...
325 Jahre Akademie der Künste
Am kommenden Sonntag (11.Juli 2021)jährt sich die Gründungder...
ANNA BOGOUCHEVSKAIA MOVING
Makroskopische Tropfen aus Aluminium, skurrile Blumen aus...
  • Inro mit Kranich, Goldgrund mit Maki-e, 19. Jh., Copyright: Linden-Museum Stuttgart, Foto: Anatol Dreyer, Inv.Nr. OA 18.413
    Inro mit Kranich, Goldgrund mit Maki-e, 19. Jh., Copyright: Linden-Museum Stuttgart, Foto: Anatol Dreyer, Inv.Nr. OA 18.413
    Linden-Museum
  • Grashüpfer und rote Blüte, 18./19. Jh., Copyright: Linden-Museum Stuttgart, Foto: Anatol Dreyer, Inv.Nr. OA 18.456 (TI 225)
    Grashüpfer und rote Blüte, 18./19. Jh., Copyright: Linden-Museum Stuttgart, Foto: Anatol Dreyer, Inv.Nr. OA 18.456 (TI 225)
    Linden-Museum
  • Der Berg Fuji un der Sengen-Schrein, 1. Hälfte 19. Jh., Copyright: Linden-Museum Stuttgart, Foto: Anatol Dreyer, Inv.-Nr. OA 18.387 (TI 144)
    Der Berg Fuji un der Sengen-Schrein, 1. Hälfte 19. Jh., Copyright: Linden-Museum Stuttgart, Foto: Anatol Dreyer, Inv.-Nr. OA 18.387 (TI 144)
    Linden-Museum