• Menü
    Stay
Schnellsuche

Das rebellische Bild 1980: Die Kreuzberger „Werkstatt für Photographie“ und die junge Folkwang-Szene

Was ist das dokumentarische Foto? Was ist Autorenschaft? Was ist authentische Haltung? Zu Beginn der 1980er Jahre herrscht in der zeitgenössischen deutschen Fotografie Aufbruchstimmung. Einer der zentralen Akteure ist Michael Schmidt, der 1976 an der Volkshochschule Berlin Kreuzberg die legendäre „Werkstatt für Photographie“ gründet und auch als Lehrbeauftragter in Essen wichtige Impulse setzt. Die Ausstellung spürt den damals neuen Themen Farbe, Urbanität und Jugendkultur nach. Sie stellt die Arbeiten der noch jungen Talente Gosbert Adler, Joachim Brohm, Volker Heinze, Andreas Gursky vor und präsentiert die amerikanischen Referenzen jener Zeit: Stephen Shore, William Eggleston, Lee Friedlander und Diane Arbus.






  • 09.12.2016 - 19.02.2017
    Ausstellung »
    Museum Folkwang »

    Di, Mi 10 – 18 Uhr

    Do, Fr 10 – 20 Uhr

    Sa, So 10 – 18 Uhr

    Feiertage 10 – 18 Uhr

    Mo geschlossen



Neue Kunst Ausstellungen
Italien vor Augen -
Auf dem Canal Grande schippernde Gondolieri, der Schiefe Turm...
Magyar Modern
Die Ausstellung würdigt erstmals umfassend den ungarischen...
LA VIE EN ROSE. BRUEGHEL
Mit einer von Cy Twomblys Rosenbildern inspirierten...
Meistgelesen in Ausstellungen
Fotoausstellung „Die Riace-
Vom 20. Dezember 2022 bis 12. März 2023 veranstaltet die...
LA VIE EN ROSE. BRUEGHEL,
Mit einer von Cy Twomblys Rosenbildern inspirierten...
MAX OPPENHEIMER Expressionist
Max Oppenheimer war Expressionist der ersten Stunde. Geboren...
  • Uschi Blume - a. d. Serie: Worauf wartest Du?, 1980
    Uschi Blume - a. d. Serie: Worauf wartest Du?, 1980
    Museum Folkwang