• Menü
    Stay
Schnellsuche

Fotografie

Simon Annand – The Half

Fotografie

Im Liebertzimmer und im Museumscafé
Was auch immer Theaterschauspieler tagsüber machen, abends betreten sie die Bühne und stellen 'jemand anderen' dar. In der Zurückgezogenheit ihrer Garderobe verwandeln sie sich vom alltäglichen Menschen in den fiktionalen Charakter.

Wenn dann hinter den Kulissen eines englischen Theaters der Aufruf The Half durch die Lautsprecher schallt, dann gibt es kein Entrinnen mehr – es beginnen die letzten 35 Minuten, bevor der Darsteller dem Publikum gegenübertritt. Diese 35 intimen Minuten halten Schauspieler in der Regel vor dem Publikum verborgen.

Der englische Fotograf Simon Annand (*1955) ist einer der wenigen, dem die Bühnendarsteller Einblicke in diese Zwischenwelt gewähren. Seit 25 Jahren fotografiert Annand namhafte Akteure in den letzten Minuten ihrer Konzentration, ehe sich der Vorhang hebt. Im Schaezlerpalais sind nun einige der eindrucksvollsten Porträts von Simon Annand zu sehen, darunter Aufnahmen von Daniel Craig, Glenn Close, Kevin Spacey, Daniel Radcliffe und Tilda Swinton.






  • Ernst Leitz
    Eine Notiz im Werkstattbuch belegt: Spätestes im März 1914 – vor genau 100 Jahren also...


Neue Kunst Ausstellungen
Marco Jacconi
Schweizer Newcomer mit Tiefgang Der Künstler Marco...
Tröger, Technik, Talente
Es mag auf den ersten Blick überraschen, aber das Verkehrs...
Museum für Geschichte
Das Museum für Geschichte wurde für den European Museum of...
Meistgelesen in Ausstellungen
Copy & Paste. Wiederholung
Wiederholen und Kopieren gelten in der japanischen Kultur als...
Fritz Eschen – Porträt eines
Seit Januar 2014 gibt es an der Berlinischen Galerie das...
Die Gemeinschaftsausstellung
Die Gemeinschaftsausstellung Grün, Part II kommt zu Ihnen...
  • Simon Annand, Daniel Craig
    Simon Annand, Daniel Craig
    Schaezlerpalais - Deutsche Barockgalerie