• Menü
    Stay
Schnellsuche

Ausstellung

Michael Schultz zeigt überlebensgroßen Warhol-Elvis in der Galerie Hotel Mond

Ausstellung

Erstmals in Deutschland wird ein lebensgroßer ELVIS PRESLEY von ANDY WARHOL präsentiert. Zu sehen ist das Meisterwerk aus dem Jahr 1963 im "Hotel Mond" von Michael Schultz und Frieda Vogel.

Im Jahr 1962 begann Andy Warhol erstmals, mit dem Elvis-Motiv zu experimentieren und kreierte dann 1963 eine Serie von insgesamt 22 Elvis-Siebdrucken (davon sind etwa 9 aktuell im Besitz von Museen), die auf einem Pressefoto Elvis Presleys für den Western Flaming Star basieren.

Es war nur natürlich, dass Warhol, nachdem er Marilyn Monroe, Elizabeth Taylor und Marlon Brando dargestellt hatte, sich auch an Elvis als sein Thema wenden sollte. Während die anderen berühmte Filmstars waren, erreichte keiner von ihnen die unermessliche und beispiellose Star-Power, die Elvis während seiner frühen Karriere Mitte der 1950er Jahre anzog.

Neben den beeindruckenden Proportionen der Leinwand selbst kommt die Wirkung dieses Gemäldes von Warhols Entscheidung, die gesamte Oberfläche der überdimensionalen Leinwand mit dieser kulturellen Ikone zu füllen.

Warhols archaische Cowboy-Elvise, deren aggressive Körperhaltung mit der schussbereiten Waffe im merkwürdigen Gegensatz zu der im Gesichtsausruck auszumachende Verletzlichkeit des amerikanischen Helden steht, gibt es mehrere serielle Variationen, die zwei Lieblingsthemen des Künstlers aufgreifen: Starruhm und Todesbedrohung. Der bei Michael Schultz im Hotel Mond gezeigte Elvis ist eine dieser Siebdruck-Variation, ein sogenannter „Single Elvis“.

Warhols Elvise waren erstmals 1963 in der Ferus Gallery des legendären Galeristen Irvin Blum in Los Angeles zu sehen, zusammen mit Motiven der Schauspielerin Elisabeth Taylor. 1973 waren die Warhol-Elvise dann im Andy-Warhol-Museum im Rahmen der Ausstellung Where is Elvis? The Man and His Reflection zu bewundern. Die Ausstellung umfasste insgesamt 65 Elvis-Kunstwerke.

Für Andy Warhol, der von populärer Kultur, Ruhm und Berühmtheit fasziniert war, war Elvis das ultimative Thema – und im heutigen Kunstmarkt sind diese Ikonen der Kunstgeschichte (fast) unbezahlbar geworden. So wurde ein Werk aus derselben Serie des deutschen Casino-Betreibers Westspiel im Jahre 81,92 Millionen Dollar versteigert.






  • 15.09.2017 - 30.09.2017
    Ausstellung »
    SCHAEFER | NOORMANN »

    Halber Mond Restaurant
    Ludwigstraße 5
    64646 Heppenheim



Neue Kunst Ausstellungen
Black & White and
Titanilla EisenhartArmin GöhringerJulia HaugenederBirgit...
Ausstellung: Gabriele
Nach den Vorgaben der aktuellen Coronaverordnung, wird eine...
Albert Leo Peil - Ein
Wir freuen uns, im Rahmen der 6. Biennale der Zeichnung den...
Meistgelesen in Ausstellungen
'The Clock Which Will
We are all going to die. The end is near. Second by second...
Eine englische Privatsammlung
Die Ausstellung umfasst den Epochenzeitraum von deutschem...
Design. Halt. Kunst.
Heiko Bartels, Andri Bischoff, Alexander Blank, EL ULTIMO...
  • ANDY WARHOL SINGLE ELVIS (FERUS TYPE) 1963
    ANDY WARHOL SINGLE ELVIS (FERUS TYPE) 1963
    SCHAEFER | NOORMANN