• Menü
    Stay
Schnellsuche

Malerei

Die Malerei ist weiblich. Friederike Juliane von Lisiewska

Malerei

Im Jahr 2016 erwarb das Staatliche Museum Schwerin ein bisher unbekanntes Selbstbildnis von Friederike Juliane von Lisiewska (1769 – 1856). Die Künstlerin, die ihre Jugend in Ludwigslust verbrachte, konnte als eine von nur vier Frauen als vollwertiges Mitglied neben ihren männlichen Kollegen an der Kunstakademie in Berlin studieren und war damit eine Ausnahmeerscheinung in ihrer Zeit.

Friederike Juliane von Lisiewska stammte aus einer angesehenen Berliner Künstlerfamilie, in der auch die Frauen als Malerinnen Erfolge feierten. Bekanntestes Beispiel ist Anna Dorothea Therbusch, der eine internationale Karriere gelang. Voller Energie begann auch Friederike Juliane von Lisiewska ihr Studium in Berlin, doch fehlten ihr bald die Aufträge und die Anerkennung als Malerin, ein Schicksal, dass sie mit vielen Kolleginnen teilte. Eine Bewerbung in Schwerin als erste weibliche Hofmalerin schlug der Herzog Friedrich Franz I. von Mecklenburg-Schwerin aus.

Neben dem neu erworbenen Selbstbildnis ist der kleine, aber erlesene Bestand der Gemälde der Künstlerin in der Kabinettausstellung zu sehen, die einen Beitrag zur heute immer noch wenig bekannten Geschichte der Künstlerinnen um 1800 leisten möchte.






  • 21.09.2017 - 31.12.2017
    Ausstellung »
    Staatliches Museum Schwerin »

    Die Malerei ist weiblich. Friederike Juliane von Lisiewska
    Kabinettausstellung
    21. September bis 31. Dezember 2017

     

    Tel. 0385 – 5958-0 und -100 / www.museum-schwerin.de / info@museum-schwerin.de / Führungsanmeldung Tel. 0385 – 5958-121 oder -237
    Di – So 10 – 17 Uhr + Do Rendezvous 18 – 20 Uhr

    Schloss Güstrow Franz-Parr-Platz 1 • 18273 Güstrow
    Tel. 03843-752-0 / www.schloss-guestrow.de / info@schloss-guestrow.de Führungsanmeldung Tel. 03843 – 751-0 / Ausstellung
    Di – So 11 – 17 Uhr / Schloss Di – So 10 – 17



Neue Kunst Ausstellungen
PhillipsX Presents
Selling Exhibition to Feature Works by Vilhelm Hammershøi...
How Italy Transformed
Two stays in Italy inspired Willem de Kooning to bold...
Zukunft des „
Übergabe an die Stiftung „Kleines Bürgerhaus“ in...
Meistgelesen in Ausstellungen
Bernar Venet Ausstellung “1961
Bis 16. Juni 2024 parallel zur Biennale Arte 2024 im Sala...
Das Museum Art.Plus in
Donaueschingen. Das Museum Art.Plus in Donaueschingen zeigt...
»Druckgraphik unter die Lupe
Im Schloss Wilhelmshöhe werden im wahrsten Sinne des Wortes...
  • Friederike Juliane von Lisiewsky, Selbstporträt, 1793, Öl auf Leinwand © Gabriele Bröcker, Staatliches Museum Schwerin
    Friederike Juliane von Lisiewsky, Selbstporträt, 1793, Öl auf Leinwand © Gabriele Bröcker, Staatliches Museum Schwerin
    Staatliches Museum Schwerin