• Menü
    Stay
Schnellsuche

Maler und Grafiker

Otto Niemeyer-Holstein

  • Ausstellung
    Otto Niemeyer-Holstein
    05.12.2017 - 28.01.2018
Maler und Grafiker

Der 1896 in Kiel geborene Maler und Grafiker Otto Niemeyer – später fügt er seinem Familiennamen die Bezeichnung seiner Heimat Holstein hinzu – ist für seine stimmungsvollen, farbatmosphärisch ergreifenden, bis zur Abstraktion vereinfachten Landschaftsbilder der Ostseeküste bekannt geworden. Insbesondere die Küstenlandschaft um Lüttenort auf der Insel Usedom, die ab 1939 zu seinem ständigen Wohnsitz wird, ist ein häufig gewähltes Motiv. Entscheidende Impulse erhält Niemeyer-Holstein zunächst durch die Begegnung mit Alexej von Jawlensky, Arthur Segal und Marianne von Werefkin im Tessin, in Ascona. Neben weiteren prägenden Reisen in die Schweiz, nach Süditalien, Paris, in den Osten bis nach Usbekistan scheint die viermonatige Asienreise im Sommer 1960 für den Künstler eines der beeindruckenden Erlebnisse gewesen zu sein. Mit dem Motor-Fracht-Schiff „Leipzig“ fahren er und seine Frau Annelise von Wismar über die Ost- und Nordsee, das Mittelmeer, durch den Suezkanal, über den indischen Ozean bis nach China.

Neben zahlreichen Radierungen entstehen Ölbilder, die unterschiedlichste Ansichten vom Schiff auf das weite Meer, auf Häfen oder das Treiben der Dschunken, der chinesischen Segelschiffe, an der Küste festhalten. Die pastos und teilweise lasierend, mit einem oft skizzenhaften Pinselstrich aufgetragenen Blau- und Gelbtöne tauchen die Szenerien in ein helles, weißes und bewegtes Licht, dessen Rhythmus einen harmonischen Farbklang evoziert. Als Otto Niemeyer-Holstein – 1963 zum Präsidenten des Internationalen Komitees der Biennale der Ostseeländer berufen – gefragt wird, warum er in den Süden reise, antwortet er, „um meine Heimat – das ist die Ostseeküste – noch charakteristischer erfassen und gestalten zu können.“

Von den rund 60 in der Kunsthalle Rostock aufbewahrten Werken, die Otto Niemeyer-Holstein auf dieser Seereise geschaffen hat, ist derzeit eine kleine Auswahl im Café ausgestellt. Fast alle der gezeigten Werke erwarb die Kunsthalle Rostock 1984 nach dem Tod des Künstlers. Bereits im Dezember 1981 wurde die Schenkungsurkunde zur Übereignung eines Großteils seines grafischen und malerischen Nachlasses unterzeichnet.
 






  • 05.12.2017 - 28.01.2018
    Ausstellung »
    Kunsthalle Rostock »

    Öffnungszeiten der Kunsthalle Rostock:
    Dienstag – Sonntag 11-18 Uhr
    Montag geschlossen

    Eintrittspreis: frei



Neue Kunst Ausstellungen
Leica Oskar Barnack
Längst gehört der seit 1980 verliehene LOBA zu den...
RECENT PAINTINGS -
Albrecht Schnider’s sixth solo exhibition with Galerie...
Gruppenausstellung mit
Stille Eröffnung am Donnerstag, den 15. Oktober 2020 14 bis...
Meistgelesen in Ausstellungen
Ai Weiwei in der Kunstsammlung
"Everything is art. Everything is politics", so...
Käthe-Kollwitz-Preis 2017.
Katharina Sieverding erhält den diesjährigen Käthe-Kollwitz-...
Ingrid Pröller - menschlich –
Im Rahmen des Kunstprojekts Serendipity zeigt der Kunstraum...
  • Otto Niemeyer-Holstein
    Kunsthalle Rostock