• Menü
    Stay
Schnellsuche

Ausstellung

Stairway to Klimt. Mit Klimt auf Augenhöhe

Ausstellung

Gustav Klimt schuf insgesamt dreizehn Bilder dieses Zyklus mit folgenden Themen: Die Bilder oberhalb der linken Arkade der Nordwand stehen unter dem Motto „Römisches und Venezianisches Quattrocento“, wobei „Quattrocento“ die italienische Bezeichnung für das 15. Jahrhundert ist. Der weiblichen Personifikation der Kirche als „Ecclesia“ mit päpstlicher Tiara für Rom steht die im Profil wiedergegebene Figur eines Dogen samt Markuslöwen für Venedig entgegen. Die voneinander abgewandte Körperhaltung der Figuren kann als Ausdruck einer gewissen Konkurrenz zwischen diesen beiden Kunstmetropolen verstanden werden.

Die Gemälde oberhalb der zentralen Arkade (samt angrenzender Interkolumnien) der Nordwand stellen links die „Griechische Antike“ und rechts „Ägypten I und II“ dar. Klimt wählte hier spannender Weise einen frontalen Darstellungsmodus für die Figur der griechischen Göttin der Weisheit und Kriegskunst Athene und der nackten weiblichen Figur mit dem ägyptischen Symbol des Lebens, dem „Anch“-Zeichen, in der Hand. Links füllt eine Hetäre, bislang als „Tanagra-Mädchen“ bezeichnet, den Bildraum zwischen den Säulen aus, während rechterhand Objekte rund um den ägyptischen Totenkult den Bogen zwischen Leben und Tod spannen.

Die Darstellungen oberhalb der rechten Arkade der Nordwand symbolisieren die „Altitalienische Kunst“. Hier treten ein in einem Buch lesender junger Mann und eine christliche Heilige in einen stummen Dialog. Rechts von ihr im Interkolumnium zeichnen sich schemenhaft eine Büste mit den Gesichtszügen Dante Alighieris ab und ein schildtragender kleiner Engel in der Partie darunter.

Die Arbeiten Gustav Klimts über der linken Arkade der Westwand behandeln hingegen „Florentinisches Cinquecento und Quattrocento“, also die Kunst in Florenz im 15. und 16. Jahrhundert. Hier wählte Klimt paradigmatisch einen David mit dem Haupt des Goliath als Stellvertreter für die Florentiner Kunst des 16. Jahrhunderts und eine an Sandro Botticelli erinnernde Venus samt Amorknaben für das 15. Jahrhundert.






  • 13.02.2018 - 02.09.2018
    Ausstellung »
    Kunsthistorisches Museum »

    Öffnungszeiten Juni bis August täglich 10 – 18 Uhr Do bis 21 Uhr September bis Mai Di – So, 10 – 18 Uhr Do, 10 – 21 Uhr Einlass ist jeweils bis eine halbe Stunde vor Schließzeit!

Nuda Veritas Gustav Klimt (1862–1918) 1899 Öl auf Leinwand Theatermuseum, Nachlass Hermann Bahr © KHM-Museumsverband


Neue Kunst Ausstellungen
Hertzstücke. Von
Begleitend zur Sonderausstellung „Die Picasso-...
Algorithmische
Nach Dziga Vertow („Das mechanische Auge“, 2012...
Noah Laatar – Der Mund
„Der Mund und die Lippen sind der Zugang zu jedem...
Meistgelesen in Ausstellungen
Der Dombau von St. Stephan -
Weltkulturerbe im Wien Museum Die Architekturzeichnungen von...
DYNAMIK! Kubismus / Futurismus
Das Belvedere zeigt mit der Ausstellung DYNAMIK! Kubismus /...
LEIPZIG. FOTOGRAFIE SEIT 1839
„Leipzig. Fotografie seit 1839“ ist das erste...
  • Klimtbrücke © KHM-Museumsverband
    Klimtbrücke © KHM-Museumsverband
    Kunsthistorisches Museum
  • Klimtbrücke © KHM-Museumsverband
    Klimtbrücke © KHM-Museumsverband
    Kunsthistorisches Museum
  • Gustav Klimt Altitalienische Kunst Zwickelbild an der Nordseite des Stiegenhauses im Kunsthistorischen Museum 1890/91 © KHM-Museumsverband
    Gustav Klimt Altitalienische Kunst Zwickelbild an der Nordseite des Stiegenhauses im Kunsthistorischen Museum 1890/91 © KHM-Museumsverband
    Kunsthistorisches Museum
  • Gustav Klimt Griechische Antike II (Pallas Athene) Zwickelbild an der Nordseite des Stiegenhauses im Kunsthistorischen Museum 1890/91 © KHM-Museumsverband
    Gustav Klimt Griechische Antike II (Pallas Athene) Zwickelbild an der Nordseite des Stiegenhauses im Kunsthistorischen Museum 1890/91 © KHM-Museumsverband
    Kunsthistorisches Museum
  • Gustav Klimt Griechische Antike I Interkolumnienbild an der Nordseite des Stiegenhauses im Kunsthistorischen Museum 1890/91 © KHM-Museumsverband
    Gustav Klimt Griechische Antike I Interkolumnienbild an der Nordseite des Stiegenhauses im Kunsthistorischen Museum 1890/91 © KHM-Museumsverband
    Kunsthistorisches Museum
  • Gustav Klimt Florentinisches Cinquecento (David) Zwickelbild an der Westseite des Stiegenhauses im Kunsthistorischen Museum 1890/91 © KHM-Museumsverband
    Gustav Klimt Florentinisches Cinquecento (David) Zwickelbild an der Westseite des Stiegenhauses im Kunsthistorischen Museum 1890/91 © KHM-Museumsverband
    Kunsthistorisches Museum
  • Gustav Klimt Florentinisches Quattrocento (Venus) Zwickelbild an der Westseite des Stiegenhauses im Kunsthistorischen Museum 1890/91 © KHM-Museumsverband
    Gustav Klimt Florentinisches Quattrocento (Venus) Zwickelbild an der Westseite des Stiegenhauses im Kunsthistorischen Museum 1890/91 © KHM-Museumsverband
    Kunsthistorisches Museum