• Menü
    Stay
Schnellsuche

BRUSEUM zeigt Ausstellung „Wie mit dem Skalpell“ zum 80. Geburtstag von Günter Brus

Am 27. September 2018 wird Günter Brus 80 Jahre alt und anlässlich dieses Jubiläums zeigt das BRUSEUM ab 28.09. in der Ausstellung Wie mit dem Skalpell seine Aktionszeichnungen. Die Schau versammelt erstmals ausschließlich diese raren und fragilen Blätter, die unter anderem als Vorbereitungen für seine Aktionen dienten. In nur wenigen Jahren entstanden parallel zu seinen legendären Aktionen rund 300 Zeichnungen mit einem originären und unverkennbaren Strich. Als Produkte der 1960er-Jahre, in denen Gesellschaften weltweit im Umbruch waren, haben sie mit ihrer Intensität und existenziellen sowie politischen Kraft auch nach 50 Jahren nichts an Aktualität und Wirkmächtigkeit verloren.

In den Zeichnungen, die Brus’ Aktionen vorbereiteten, begleiteten und erweiterten, zeigt er sich selbst als brutal gefoltertes und verstümmeltes Individuum. Es sind ausgemergelte Körper, die aufgeschlitzt wurden, durchbohrt sind und denen Gliedmaßen abgetrennt wurden. „jede norm wird gebrochen, jedes maß verletzt, jede ziellosigkeit gebilligt“ (Peter Weibel). Die „Körperanalysen“, wie er seine späten Aktionen nennt, finden ihre zeichnerische Umsetzung in der vielfachen Penetration und Vivisektion seines Leibes, in einer so scharfen wie schonungslosen Linienführung, die an den Schnitt einer Rasierklinge denken lässt. Brus trennt mit seinem Stift wie mit einem Skalpell den Körper auf und seziert seine Schichten. Die Aktionszeichnungen zeigen die potenziell uneingeschränkte Grausamkeit, die auf einen Menschen einwirken kann. Es sind Offenlegungen, nicht nur von Adern, Sehnen und Nerven, sondern auch von Ängsten und Zweifeln, von Wut und Verzweiflung, drastische Einblicke in die Fragilität des Lebens und das Ausgeliefertsein unter eine Macht des Todes.






  • Die Galerie zeigt bis Ende Februar ausgewählte Werke ihrer Stammkünstler, wie Robert HAMMERSTIEL...
  • 28.09.2018 - 27.01.2019
    Ausstellung »
    Universalmuseum Joanneum »

    Wie mit dem Skalpell. Die Aktionszeichnungen von Günter Brus
    BRUSEUM, Neue Galerie Graz, Joanneumsviertel, 8010 Graz
    28.09.2018–17.02.2019

     



Neue Kunst Ausstellungen
BABETTE MANGOLTE WINNER
On this occasion, she will present her work and share with...
Sibylle Bergemann
Sibylle Bergemann (1941–2010) gehört zu den bekann-...
Axl Leskoschek. Brasilien
Axl Leskoschek (Graz 1889–1976 Wien) zählte zu den...
Meistgelesen in Ausstellungen
Rewriting the Space: Dorit
Die Ausstellung „Rewriting the Space: Dorit Margreiter...
Aksel Waldemar Johannessen
ZUR AUSSTELLUNG Das Leopold Museum widmet dem bedeutenden...
Sonderausstellung „Schätze aus
Sonderausstellung „Schätze aus Hessigheims Boden - Das...
  • Günter Brus, "Aktionsskizze", 1966, Privatsammlung, Foto: Universalmuseum Joanneum/N. Lackner
    Günter Brus, "Aktionsskizze", 1966, Privatsammlung, Foto: Universalmuseum Joanneum/N. Lackner
    Universalmuseum Joanneum
  • Günter Brus in der Ausstellung "Wie mit dem Skalpell", Foto: Universalmuseum Joanneum/J.J. Kucek
    Günter Brus in der Ausstellung "Wie mit dem Skalpell", Foto: Universalmuseum Joanneum/J.J. Kucek
    Universalmuseum Joanneum