• Menü
    Stay
Schnellsuche

Kinder im Exil

Die Ausstellung zeigt Fotos, Briefe und Manuskripte aus dem Akademie-Archiv, aus Nachlässen von Künstlern, die mit ihren Kindern zwischen 1933 und 1945 ins Exil gehen mussten. Im Mittelpunkt stehen die Geschichten der Töchter und Söhne von Walter Benjamin, Bertolt Brecht und Helene Weigel, Paul Dessau, George Grosz, Wieland Herzfelde, Alfred Kerr, Anna Seghers, Friedrich Wolf, Arnold Zweig und anderen.

Der aktuelle Teil der Ausstellung stellt Projekte von Kindern, Akademie-Mitgliedern und -Stipendiaten vor, die Migration auch heute als Herausforderung und Bereicherung zeigen.






  • 06.09.2018 - 28.09.2018
    Ausstellung »
    Akademie der Künste, Berlin »

    Mo – Fr 9 – 18 Uhr

    Führungen: Mi 15 Uhr

    Am 13. und 27. Sept 2018 bleibt die Ausstellung geschlossen.

    Eintritt frei



Neue Kunst Ausstellungen
Raum für alle hat die
Das Werk des Schrift-Künstlers Hassan Massoudy ist...
200 Jahre bayerisch-
Heuer vor 200 Jahren begann der griechische Freiheitskampf....
Ladies First!
Die Kunst von Frauen hatte traditionell nicht die gleichen...
Meistgelesen in Ausstellungen
Greg Gorman: The Outsiders.
Am 13. März 2019 eröffnet die Einzelausstellung The Outsiders...
Papileos Atelier – Eine
Papileo – so wurde der Künstler Lyonel Feininger (1871...
Alfred Zoff | Retrospektive
November 2021Palais Coburg, Seilerstätte 3c, 1010 Wien ZUR...
  • Postkarte von Friedrich Wolf an seine Söhne Markus und Konrad Wolf, April 1935. Geschrieben an Bord der Drottningholm auf der Reise nach New York. Foto © Akademie der Künste, Friedrich-Wolf-Archiv
    Postkarte von Friedrich Wolf an seine Söhne Markus und Konrad Wolf, April 1935. Geschrieben an Bord der Drottningholm auf der Reise nach New York. Foto © Akademie der Künste, Friedrich-Wolf-Archiv
    Akademie der Künste, Berlin