• Menü
    Stay
Schnellsuche

museum global. Mikrogeschichten einer exzentrischen Moderne

Einen neuen Blick auf die Moderne wirft vom kommenden Herbst an die Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen in Düsseldorf. Die international bedeutende, aber ausschließlich westlich orientierte Sammlung der NRW-Landesgalerie tritt in den Dialog mit Kunstwerken aus den Ländern Süd- und Mittelamerikas, Asiens und Afrikas. Eine insgesamt dreijährige Forschungsarbeit des Museums mündet in die Ausstellung museum global, die vom 10. November 2018  bis 10. März 2019 im K20 zu sehen ist. Die Präsentation eröffnet einen globalen Blick auf Kunst von 1910 bis 1960 und erzählt – so der Untertitel der Ausstellung – Mikrogeschichten einer ex-zentrischen Moderne.

Das Projekt wird von der Kulturstiftung des Bundes gefördert; zwei wissenschaftliche Tagungen in der Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen haben kritisch den bislang eurozentrischen Blick der Museen hinterfragt und mit Beiträgen von Kunstexperten aus vielen Ländern für eine andere Perspektive auf die Kunstgeschichte sensibilisiert.

Für diese Öffnung der Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen steht ein eigens zu museum global eingerichteter OPEN SPACE:  Als Ort des Austausches und des Kontaktes für alle, als Bühne und Bibliothek wird die Grabbe Halle, ein bisheriger großer Ausstellungssaal, einen direkten Eingang vom Stadtzentrum aus haben. Geboten wird hier während der gesamten Ausstellungsdauer ein umfangreiches Rahmenprogramm. Das Forschungsprojekt wurde initiiert und wird gefördert von der Kulturstiftung des Bundes.






  • 10.11.2018 - 10.03.2019
    Ausstellung »
    Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen »

    dienstags bis freitags 10.00-18.00 Uhr

    samstags, sonntags, feiertags 11.00-18.00 Uhr

    montags geschlossen



Neue Kunst Ausstellungen
亞歐堂 meet asian art: Von
Die Welt der Kreaturen gehört zu den faszinierendsten...
Uwe Lausen & Heide
Inszenierung, Provokation, Tabubrüche, Gewalt – die...
Stefan Rüesch Albert
Stefan Rüesch Albert SteinerVernissage Donnerstag, 20....
Meistgelesen in Ausstellungen
Copy & Paste. Wiederholung
Wiederholen und Kopieren gelten in der japanischen Kultur als...
Fritz Eschen – Porträt eines
Seit Januar 2014 gibt es an der Berlinischen Galerie das...
Stefan Rüesch Albert Steiner
Stefan Rüesch Albert SteinerVernissage Donnerstag, 20....
  • Lasar Segall, Encontro, ca. 1924, Acervo Museu Lasar Segall – IBRAM/MinC, © Museu Lasar Segall
    Lasar Segall, Encontro, ca. 1924, Acervo Museu Lasar Segall – IBRAM/MinC, © Museu Lasar Segall
    Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen