• Menü
    Stay
Schnellsuche

Tastbares Relief vom Porträt Rudolf IV.

  • Ausstellung
    Tastbares Relief vom Porträt Rudolf IV.
    15.02.2019
    Dommuseum Wien »

Premiere am „Welttag der Fremdenführer für Blinde und Sehbeeinträchtigte“ am 15. Februar 2019 Wien, am 13. Februar 2019 - Das älteste Porträt des Abendlandes, das Bildnis des Habsburger Herrschers Rudolf IV. aus dem 14. Jahrhundert, steht ab sofort im Dom Museum Wien (www.dommuseum.at) auch als tastbares Relief zur Verfügung.

Zeitgemäße Kunstvermittlung ist ein zentrales Anliegen im Dom Museum Wien. Dabei spielt der barrierefreie Zugang eine wesentliche Rolle. Um Ausstellungsobjekte auch blinden und sehbeeinträchtigten Personen zugänglich zu machen, hat das Wiener Zentrum für Virtual Reality und Visualisierung Forschungs-GmbH (VRVis) mithilfe innovativer 3D-Technologien taktile, dreidimensionale Versionen von Schlüsselwerken der Sammlung für das Dom Museum Wien hergestellt.

Es entstand ein haptisches Gemälde zu einem der wichtigsten Kunstwerke Europas: dem Porträt Herzog Rudolfs IV. Das berühmte Bild wurde computergestützt in eine originalgroße Relief-Darstellung überführt, in der Komposition, Körperhaltung, Gesichtsausdruck, aber auch die vielen ornamentalen Details ertastbar sind.

Mit der gleichen Technologie wurde von der ebenfalls im Dom Museum Wien gezeigten Grabhülle Rudolfs ein Relief hergestellt: Das goldseidene, mit arabischen Schriftzeichen verzierte Grabtuch, das ursprünglich einem Herrscher aus dem Iran gehörte, gibt der Forschung bis heute Rätsel auf. Ein Ausschnitt des kostbaren Textils mit arabischer Kalligraphie und ornamentalen Jagdszenen ist nun haptisch erfahrbar. „Besonders spannend beim Entwicklungsprozess der Reliefs war für mich zu verfolgen, wie die Expert_innen von VRVis modernste Computertechnologie mit klassisch kunstwissenschaftlichen Werkzeugen, wie einer Bildanalyse mit scharfem Blick für Details, verbanden“, so Katja Brandes, die Leiterin der Kunstvermittlung im Dom Museum Wien. „Das Resultat überzeugt nicht zuletzt durch die Ästhetik der Umsetzung.“

Beide Reliefs sind direkt neben den Originalobjekten in der sogenannten Schatzkammer des Dom Museum Wien fix installiert. „Mit Integrierung der beiden neuen Tastreliefs in unsere Dauerausstellung ist ein weiterer Schritt in Richtung inklusives Dom Museum Wien gesetzt, hat doch die Zugänglichkeit der Sammlungen für alle Besucher_innen einen hohen Stellenwert in unserer Museumsarbeit. Wir danken dem Bundeskanzleramt Österreich für die Ermöglichung dieses Projekts!“ freut sich Dom Museum Wien Direktorin Johanna Schwanberg.

Die offizielle Erstpräsentation der beiden taktilen Reliefs, die aus Corian – einem Verbundstoff aus Mineralien und reinem Acrylharz – gefertigt wurden, findet im Rahmen des „Welttages der Fremdenführer für Blinde und Sehbeeinträchtigte“ am kommenden Freitag den 15. Februar 2019 statt (Details und Anmeldung: http://www.dommuseum.at/de/besuch/?kid=196&a=d).






  • 01.10.2020 - 29.08.2021
    In der Ausstellung Fragile Schöpfung veranschaulichen Werke vom Mittelalter bis zur Gegenwart die...
  • 15.02.2019
    Ausstellung »
    Dommuseum Wien »

    Mittwoch bis Sonntag 10 bis 18 Uhr
    Donnerstag 10 bis 20 Uhr
    Montag, Dienstag geschlossen

    Das Museum ist an gesetzlichen Feiertagen geschlossen.

    Letzter Einlass in die Ausstellungen eine halbe Stunde vor Schließzeit



Neue Kunst Ausstellungen
RESET - Museum. Sammlung
Das Museum Haus Konstruktiv freut sich, anlässlich seines 35-...
NADINE IJEWERE .
C/O Berlin präsentiert ab Wiedereröffnungbis 02. September...
UGO RONDINONE. LIFE TIME
Ugo Rondi­none (*1964) verleiht alltäg­li­chen...
Meistgelesen in Ausstellungen
Ingrid Pröller - menschlich –
Im Rahmen des Kunstprojekts Serendipity zeigt der Kunstraum...
I'M NOT A NICE GIRL
Die Ausstellung im K21 zeigt Arbeiten von vier US-...
Käthe-Kollwitz-Preis 2017.
Katharina Sieverding erhält den diesjährigen Käthe-Kollwitz-...
  • Das taktile Relief und das Porträt Rudolf IV, in der Schatzkammer. Foto: Lena Deinhardstein
    Das taktile Relief und das Porträt Rudolf IV, in der Schatzkammer. Foto: Lena Deinhardstein
    Dommuseum Wien
  • Das taktile Relief des Porträts Rudolf IV, und jenes seines Grabtuchs in der Schatzkammer des Dom Museum Wien. Foto: Lena Deinhardstein
    Das taktile Relief des Porträts Rudolf IV, und jenes seines Grabtuchs in der Schatzkammer des Dom Museum Wien. Foto: Lena Deinhardstein
    Dommuseum Wien
  • Das taktile Relief des Porträts Rudolf IV, und jenes seines Grabtuchs in der Schatzkammer des Dom Museum Wien. Foto: Lena Deinhardstein
    Das taktile Relief des Porträts Rudolf IV, und jenes seines Grabtuchs in der Schatzkammer des Dom Museum Wien. Foto: Lena Deinhardstein
    Dommuseum Wien